Kopfbild: Kuhkopf (Foto: Dieter Hawlan/iStockphoto.com)

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Wettbewerb
Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren

Imker begutachtet eine Bienenwabe

Mit dem Wettbewerb "Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren" will Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wertvolle Nachwuchsarbeit in den Verbänden würdigen und Anreize für künftiges Engagement schaffen.

Der Freistaat unterstützt schon seit 2008 gezielt die Imkernachwuchsarbeit. Seither ist die Zahl der in Verbänden organisierten Imker um 15 Prozent auf 33.000 Imker gestiegen.

Die wichtigsten Eckdaten

Drei Nachwuchsimker mit Bienenwaben
Bewerbung bis zum 31. Oktober 2016 möglich
Vorschläge für entsprechende Auszeichnungen können bis zum 31. Oktober 2016 in schriftlicher oder elektronischer Form beim Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingereicht werden. Eine Fachjury mit Vertretern aus Verbänden, Fachpresse, Institutionen und Ministerien wird insgesamt drei Preisträger auswählen. Die Sieger erhalten jeweils 1.000 Euro.

Bewerbungsbogen Wettbewerb Imkernachwuchs

Bewerberkreis und Auswahlkriterien

  • Der Preis wird an Einzelpersonen oder Gruppen (bis zu maximal vier Personen) vergeben, die sich im Zeitraum ab 2012 in der praktischen Unterweisung, Qualifizierung und Motivation von Anfängern in der Imkerei außergewöhnlich engagiert haben.
  • Die Einzelpersonen oder Gruppen können von natürlichen und juristischen Personen, Vereinigungen, Betrieben, Verbänden und Schulen vorgeschlagen werden. Vorschläge können auch von Dritten sowie von Neuimkern selbst eingereicht werden. Ausgenommen sind Mitarbeiter im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Bewerbungsbedingungen und einzureichende Unterlagen

  • Die Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2016 in schriftlicher oder elektronischer Form an das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ludwigstr. 2, 80539 München, zu senden.
  • Die Bewerbungen sind mit einer Personen- bzw. Projektbeschreibung einschließlich einer Begründung einzureichen. Hierzu ist der Bewerbungsbogen zu verwenden.
  • Mit Einreichung der Bewerbung werden die in der Ausschreibung festgelegten Bestimmungen anerkannt. Das Staatsministerium kann erforderlichenfalls eine Bestätigung verlangen, dass die für die Auszeichnung vorgeschlagene Person(-engruppe) unentgeltlich gehandelt hat.
  • Das Staatsministerium leitet der Jury die fristgerecht eingegangenen Vorschläge zu. Die Entscheidung folgt nach Aktenlage. Gegen die Auswahlentscheidungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Jury

  • Die Jury besteht aus Vertretern des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, einem Vertreter des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, einem Vertreter des Fachzentrums Bienen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, den Vorsitzenden der bayerischen Imkerlandesverbände sowie nach Möglichkeit einem Vertreter der imkerlichen Fachpresse.
  • Die Jury wählt die preiswürdigen Bewerbungen aus und legt eine Rangfolge der für auszeichnungswürdig bewerteten Vorschläge fest.
Zurück zu:
Bienen