Lim-header

Biodiversität
Landwirt.Imker.Miteinander – Frische Ideen für mehr Biodiversität

Wenn Landwirt und Imker intensiven Kontakt pflegen und sich gegenseitig wertschätzen, werden die Bedürfnisse der Bienen das ganze Jahr über berücksichtigt. Für das Projekt "Landwirt.Imker.Miteinander" suchen wir deshalb gelungene Partnerschaften zwischen Landwirten und Imkern.

Sie arbeiten bereits erfolgreich mit einem Imker bzw. Landwirt zusammen und können vielleicht schon erste Erfolge vorweisen? Ihre gute Zusammenarbeit soll bekannter werden und so noch mehr Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Artenvielfalt gefunden werden? Dann zögern Sie bitte nicht, sich zu bewerben!
Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2020.

Erzeugung gestalten – Arten erhalten

Bienenkästen auf einer Wiese

Sie sollten mit Ihren gemeinsamen Maßnahmen nicht nur die Honigbiene, sondern auch deren "wilde Verwandtschaft" fördern. Im Fokus steht somit nicht nur das Trachtangebot für die Honigbiene, sondern auch die Stärkung der gesamten Artenvielfalt (z. B. differenzierte Lebensräume mit entsprechenden Nist- und Überwinterungsmöglichkeiten). 

Was sind die Kriterien?
Bewertet werden unter anderem Effektivität der Maßnahmen, Kreativität bei der Umsetzung, Übertragbarkeit und Eignung als "Leuchtturm-Projekt" sowie pfiffige Ideen bei der Öffentlichkeitsarbeit.
Wer kann sich bewerben?
Teilnahmeberechtigt sind Teams, bei denen mindestens ein/e Imker/in und ein/e Landwirt/in beteiligt sind.
Was sind die möglichen Preise?
Es werden drei Geldpreise mit einer Gesamtsumme von 8.000 Euro vergeben.
Wer sitzt in der Jury?
Eine interdisziplinäre Jury mit Fachleuten aus Landwirtschaft, Bienenhaltung und Naturschutz wählt unter den Einsendungen die drei besten Bewerber-Teams aus.