davis/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Regionale Vermarktung
Bayerisches Regionalsiegel

Wer weiter denkt, kauft näher ein! Der Trend zur Regionalität ist eine Riesenchance für Bayern.

1. Bayerisches Regionalsiegel verliehen

Logo Bayerisches Regionalsiegel Ammergauer Alpen
Die Schaukäserei Ettal darf ihre Produkte künftig mit dem 1. Bayerischen Regionalsiegel schmücken. Am 29. Januar 2013 verlieh Staatsminister Brunner der Käserei offiziell das Zeichen "Geprüfte Qualität-Ammergauer Alpen". Zugleich konnte er sich bei diesem persönlichen Besuch von der hohen Qualität der hergestellten Produkte überzeugen.

Die Schaukäserei ist eine eingetragene Genossenschaft und wurde 2005 offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Hinter der Schaukäserei stehen 37 Landwirte aus den Gemeinden Ettal, Oberammergau, Unterammergau, Saulgrub, Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien, die zusammen mit dem Kloster Ettal diese Genossenschaft gegründet haben.

Die etwa 3.000 Liter Milch, die täglich für die Schaukäserei benötigt werden, stammen aus den Betrieben der Genossenschaftsmitglieder. Hergestellt werden traditionelle Käseprodukte. Vermarktet wird in der eigenen Schaukäserei in Ettal sowie über die regionale Gastronomie, Beherbergungsbetriebe und den Lebensmittelhandel.

Wer weiter denkt, kauft näher ein!

Das denken auch immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher. Frische, hohe Qualität, kurze Wege und Transparenz sind wichtige Kaufkriterien für Produkte aus der Region. Hinzu kommt das gute Gefühl, die lokalen Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen. Das besondere Vertrauen in die heimische Produktion ist ein weiterer Grund dafür, regional einzukaufen. Der Trend zur Regionalität ist eine Riesenchance für Bayern mit seiner Vielfalt und den starken regionalen Strukturen!

Transparenz schafft Vertrauen

Viele Verbraucher fragen sich beim Einkauf, wie sie verlässlich regionale Produkte erkennen können. Das Programm "Geprüfte Qualität - Bayern" des Staatsministeriums bietet hier eine zuverlässige Orientierungshilfe: Nur Produkte, die zu 100% von bayerischen Bauern stammen und auch in Bayern verarbeitet wurden, tragen dieses Zeichen.

Geprüfte Qualität - Bayern

Einführung eines Bayerischen Regionalsiegels

Staatsminister Brunner hat das bayerische Regionalsiegel am 28. November 2012 im Kabinett vorgestellt. Es basiert auf dem bereits sehr erfolgreichen Zeichen "Geprüfte Qualität - Bayern" und wurde in einem Runden Tisch mit Regionalvermarktungsinitiativen, Verbraucherverbänden, Wirtschaftsvertretern und Vertretern anderer wichtiger Verbände gemeinsam weiterentwickelt.

"Produkte aus allen Regionen unseres Landes sollen schnell den Weg in die Ladentheken finden und leicht erkennbar sein. Wir werden das durch unser neues Regionalsiegel unterstützen und durch staatliche Kontrolle sicherstellen, dass es sich um echte Qualitätsprodukte aus der angegebenen Region handelt" gab Staatsminister Brunner in München bekannt.

Gestaltungsmuster bayerischer Regionalsiegel

Förderung der Regionalvermarktung

Das Staatsministerium bietet bereits eine Vielzahl von Maßnahmen zur Unterstützung der Regionalvermarktung. So z.B. die Förderung von Vermarktungskonzepten, verschiedene Aktionen zur Vernetzung der Akteure, den Aufbau einer Datenbank mit Regionalinitiativen und ein nationales Investitionsförderprogramm. Der Minister möchte diese Maßnahmen weiter stärken und die Regionalvermarktung aktiv voranbringen.

Förderwegweiser - Vermarktung