Schriftzug Biofach 2018

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

BIOFACH 2018

Vom 14. bis 17. Februar 2018 fand im Messezentrum Nürnberg auch heuer wieder die größte Messe der Welt für Bioprodukte, die "BIOFACH 2018" statt. Rund 50 000 Fachbesucher informierten sich bei 2 900 Ausstellern, darunter allein 200 aus Bayern.

Die Teilnahme an der BIOFACH, die seit 1990 besteht, stellt die stärkste Fachmesse-Beteiligung des Staatsministeriums dar.

Bayerische Hersteller von Bio-Lebensmitteln

Die Agentur für Lebensmittel - Produkte aus Bayern (alp Bayern) des Staatsministeriums präsentierte Bayern auf der Weltleitmesse für Bioprodukte. Am 500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand waren fast 30 Hersteller von bayerischen Bio-Lebensmitteln vertreten. Im Rahmen der BIOFACH fanden eine Reihe von Veranstaltungen statt, unter anderem die Auszeichnung der besten Öko-Veranstaltungen in Bayern.

Messeinformationen Externer Link

Aussteller-Fotos vom Messerundgang
Fotos Seyfarth/StMELF, Abdruck honorarfrei
Das Bild zeigt den Minister mit Christof Angetter, Christian Mitterbauer, Thomas Schultes und Josef Wetzstein, Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern

Schlossbrauerei Friedenfels, Lkr. Tirschenreuth

Bild in Originalgröße

Das Bild zeigt (v. l.) Firmeninhaber Josef Scheller, Minister Brunner und den Ehrenvorsitzenden des Bayerischen Müllerbunds, Ludwig Kraus

Scheller Kunstmühle, Reisgang, Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm

Bild in Originalgröße

Minister Helmut Brunner mit Mitarbeitern der Wolfra-Natursaft-Kelterei

Natursaft-Kelterei Wolfra, Erding

Bild in Originalgröße

Minister Helmut Brunner mit Geschäftsführer Erol Kaynak (l.), Kartoffel-Manufaktur "My Chipsbox"

Kartoffel-Manufaktur "My Chipsbox", München

Bild in Originalgröße

Minister Helmut Brunner mit BMI-Verkaufsleiter Wolfgang Kollmeier (l.)

Bayerische Milchindustrie, Landshut

Bild in Originalgröße

Minister Helmut Brunner mit Firmenchef Peter Kriegl (r.) von der niederbayerischen Essigbrauerei Kriegl aus Pilsting im Landkreis Dingolfing-Landau

Essigbrauerei Kriegl aus Pilsting, Lkr. Dingolfing-Landau

Bild in Originalgröße

Das Bild zeigt (v. r.) Julia Seiltz, Minister Brunner, Cordula Rutz, Geschäftsführerin der Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau (LVÖ), Steffen Wilhelm und LVÖ-Vorsitzender Josef Wetzstein

Bayernweites Netzwerk "Unser Land"

Bild in Originalgröße

Burgis-Fachberater Felix Deppé (r.) informierte den Minister über die aktuelle Bio-Produkt-Palette

Kartoffel-Spezialist Burgis, Neumarkt in der Oberpfalz

Bild in Originalgröße

Minister Helmut Brunner und Maintal-Key-Account-Manager Thomas Krahnert

Konfitüren-Manufaktur Maintal, Haßfurt am Main

Bild in Originalgröße

Firmeninhaber Xaver Dopfer (l.) informierte den Minister persönlich über die breite Palette an verschiedensten Bio-Pflanzenölen

Allgäuer Ölmühle aus Albisried, Lkr. Ostallgäu

Bild in Originalgröße

Firmeninhaber Franz H. Leupoldt mit Staatsminister Helmut Brunner

Vollkornspezialist PEMA aus Weißenstadt, Lkr. Wunsiedel

Bild in Originalgröße

Bayerisches Bio-Siegel: bekannt und beliebt

Bayerisches Biosiegel
Das Bayerische Bio-Siegel wird bereits von rund 130 Unternehmen genutzt und ist auf über 1.000 Produkten zu finden. Ein gemeinsamer Erfolg der Landwirtschaft, der Verarbeiter, des Handels und der Verbraucher. Das Siegel steht seit 2015 für eine über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität aus der Region.

Bayerisches Bio-Siegel (www.biosiegel.bayern) Externer Link

Einer aktuellen Umfrage der Technischen Universität München zufolge ist rund der Hälfte der Verbraucher in Bayern das Bio-Siegel bereits ein fester Begriff. "Dieses erfreuliche Interesse bei Herstellern, Verarbeitern und auch den Kunden ist für uns eine Bestätigung, dass wir damit den richtigen Weg beschritten haben", sagte Minister Brunner bei der Überreichung der Urkunde an den 130. Zeichennutzer, den Betrieb Josef Schmidt aus Erbendorf im Landkreis Tirschenreuth. Der Bioland-Hof nutzt das Siegel für seinen "Grenzmühlner Glaslkouchn".

zur Pressemitteilung vom 15.02.2018

Bayerns beste Öko-Veranstaltungen prämiert

Die Öko-Erlebnistage sind seit mehr als 15 Jahren ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders im Freistaat: Jeden Herbst finden vier Wochen lang bei Erzeugern und Verarbeitern ökologischer Produkte Bauernmärkte, Hoffeste oder Tage der offenen Tür statt. Die Veranstaltungsreihe zieht jährlich über 300.000 Besucher an, die sich rund um das Thema Öko-Landbau in Bayern und regionale Bio-Produkte informieren. 2018 wird die Veranstaltungsreihe vom 1. September bis 7. Oktober stattfinden. Die Öko-Erlebnistage heißen dann Bio-Erlebnistage.

Öko-Erlebnistage Externer Link

Gemeinschaftsfoto aller Preisträger

Informativ, kreativ und mit Erlebnischarakter – die besten Veranstaltungen der Öko-Erlebnistage des vergangenen Herbsts prämierte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der BIOFACH 2018 zusammen mit dem Vorsitzenden der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau, Josef Wetzstein.