Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilungen 2017

September

Besser essen in Bayerns Kindergärten - Brunner präsentiert Leitlinien für die Kitaverpflegung

(21.09.2017) München - Zum Start des Kindergartenjahrs hat Ernährungsminister Helmut Brunner Leitlinien für die Kitaverpflegung vorgestellt. Sie sollen den Verantwortlichen als Orientierungshilfe für ein rundum gelungenes Essensangebot dienen. „Mit unseren Leitlinien zeigen wir, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung auch in den Tageseinrichtungen zum Standard werden kann“, so der Minister. Dafür sollen laut Brunner nicht nur mehr Gerichte aus regionalen und saisonalen Produkten auf den Tisch kommen, sondern auch die Esskultur und die Wertschätzung für Lebensmittel gefördert werden. „Was und wie Kinder täglich essen, spielt ein große Rolle für Wachstum, Gesundheit und Wohlbefinden, aber auch für die langfristige Entwicklung des Ernährungsverhaltens“, so der Minister.   Mehr

Programm „Erlebnis Bauernhof“ wird ausgeweitet - Künftig können bereits Zweitklässler daran teilnehmen

(20.09.2017) München - Das erfolgreiche Programm „Erlebnis Bauernhof“ wird ab dem neuen Schuljahr ausgeweitet. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle in München mitteilten, können jetzt alle Schülerinnen und Schüler von der zweiten bis vierten Grundschulklasse sowie alle Jahrgangsstufen an Förderschulen einen Tag kostenlos auf dem Bauernhof verbringen.   Mehr

Sturmschäden: Staatsregierung dehnt Hilfsprogramm aus

(19.09.2017) München - Für Schäden durch den Gewittersturm „Kolle“ stehen jetzt auch Waldbesitzern außerhalb der Landkreise Passau und Freyung-Grafenau Soforthilfen offen. Eine entsprechende Ausdehnung des vor zwei Wochen aufgelegten Hilfsprogramms hat das Bayerische Kabinett am Dienstag auf Vorschlag von Forstminister Helmut Brunner beschlossen. Wie Brunner im Anschluss an die Sitzung mitteilte, hat der Sturm auch zahlreiche Wälder verwüstet, die außerhalb der beiden Landkreise liegen, auf die das Programm zunächst beschränkt war   Mehr

Schottenhamel ist Bayerns erstes „Ausgezeichnetes Festzelt“

(19.09.2017) München - Wer auf dem Münchner Oktoberfest zum Schottenhamel geht, betritt ab sofort das landesweit erste „Ausgezeichnete Bayerische Festzelt“. Die Wiesnwirte Christian und Michael Schottenhamel nahmen das neue Siegel am Dienstag aus den Händen von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und der Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA Bayern, Angela Inselkammer, entgegen. „Auf diese Auszeichnung können Sie stolz sein, denn es zeigt Ihren Gästen: Hier gibt es regionaltypische Küche, hier wird auf Qualität und heimische Produkte gesetzt“, sagte der Minister bei der Urkundenübergabe. Mit der Gemeinschaftsaktion wollen Ministerium und DEHOGA die Verwendung regional erzeugter Produkte auch auf Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest voranbringen.   Mehr

Jahrgang 2017: Harmonisch, fruchtig und mit Charakter - Brunner startete die Weinlese in Franken

(15.09.2017) Stetten, Lkr. Main-Spessart - Die Freunde des Frankenweins erwartet heuer nach Einschätzung von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ein guter bis sehr guter Jahrgang. „Wir können uns auf harmonische, fruchtige Weine mit viel Charakter freuen“, sagte der Minister beim offiziellen Start der Weinlese in den Steillagen bei Stetten im Landkreis Main-Spessart. Zwar hätten Wetterextreme wie Frost und Hagel den fränkischen Winzern heuer besonders viel Arbeit beschert. Der Lohn dafür sei aber jetzt ein Jahrgang, der ausreichend Potenzial hat, um in der Qualitätsliga ganz oben mitzuspielen. Zudem stimmen laut Brunner wegen der überdurchschnittlichen Temperaturen während der Blüte und der regelmäßigen Niederschläge im Jahresverlauf auch die Erträge: Mit 80 bis 85 Hektolitern pro Hektar und einer Gesamtmenge von rund 480 000 Hektolitern liege der 2017er voraussichtlich im langjährigen Durchschnitt.   Mehr

Junggärtner-Erntekrone für Minister Brunner

(12.09.2017) München - Ein Gastgeschenk mit Tradition: Im Rahmen des alljährlichen agrarpolitischen Gedankenaustauschs mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat die Bayerische Jungbauernschaft auch in diesem Jahr wieder eine kunstvolle Erntekrone übergeben. Die Krone wird in den nächsten Wochen im Eingangsbereich des Ministeriums ausgestellt und kann dort von den Besuchern bewundert werden. Gefertigt wurde sie in diesem Jahr vom Landesverband der Bayerischen Junggärtner in vielen Stunden mühevoller Handarbeit.   Mehr

Landentwicklung: China will von Bayern lernen - Vizeminister Yan Zhiyao bei Agrarminister Brunner

(08.09.2017) München - Bayern und China wollen ihre Zusammenarbeit in Sachen Landentwicklung künftig vertiefen. Das haben Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und der Chinesische Vizeminister für Land und Ressourcen, Yan Zhiyao, bei einem Informationsbesuch vereinbart. Der Freistaat will auch künftig den Austausch durch Fachleute unterstützen. Die chinesische Seite interessierten laut Yan Zhiyao insbesondere die Möglichkeiten und Lösungsansätze in Bayern zur Schaffung von gleichwertigen Lebensverhältnissen im ganzen Land. Ein Schlüssel für den Erfolg der bayerischen Politik für den ländlichen Raum liegt für Brunner in der Einbindung der Menschen vor Ort: „Unsere passgenauen Angebote für den ländlichen Raum sind eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe“, sagte der Minister   Mehr

Tierwohlpreis für Altmühltaler Zuchtsauenbetrieb

(07.09.2017) München - Für das stimmige Gesamtkonzept zur Verbesserung des Tierwohls hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner dem Zuchtsauenbetrieb Zinner aus Schönau im Landkreis Eichstätt den diesjährigen Tierwohlpreis verliehen. Der Minister überreichte den mit 10.000 Euro dotierten Preis im Rahmen eines Festakts im Ministerium. Die von Brunner heuer zum vierten Mal verliehene Auszeichnung ging damit erstmals an einen Gesamtsieger.   Mehr

Staatsmedaillen für frühere Bauernverbands-Repräsentanten

(07.09.2017) München - Mit Staatsmedaillen hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 36 Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich über viele Jahre hinweg als Ehrenamtliche im Bayerischen Bauernverband für den bäuerlichen Berufsstand engagiert haben. Damit würdigte der Minister ihre besonderen Verdienste um die bayerische Land- und Forstwirtschaft. Im Rahmen einer Feierstunde im Landwirtschaftsministerium in München überreichte der Minister am Donnerstag den Geehrten ihre Auszeichnungen.   Mehr

Ökologische Vorrangflächen: Austausch noch möglich

(06.09.2017) München - Auch in diesem Jahr können bereits beantragte Ökologische Vorrangflächen (ÖVF) auch nach dem Ende der Mehrfachantragstellung noch ausgetauscht werden. Darauf hat das Landwirtschaftsministerium in München hingewiesen. Die nachträglichen Änderungen müssen allerdings bis spätestens 2. Oktober 2017 beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten schriftlich beantragt sein. Später eingehende Änderungsanträge können nach Auskunft des Ministeriums grundsätzlich nicht mehr berücksichtigt werden.   Mehr

Agrarpolitischer Schulterschluss: Brunner in Südtirol

(05.09.2017) München / Plaus, Südtirol - Der Freistaat und Südtirol ziehen bei der Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik an einem Strang. Das haben Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und sein Südtiroler Amtskollege, Landesrat Arnold Schuler, kürzlich bei einem Treffen deutlich gemacht. „Angesichts der großen Herausforderungen für die Landwirtschaft brauchen vor allem die bäuerlichen Familienbetriebe eine besondere Unterstützung“, waren sich Brunner und Schuler einig. Die Direktzahlungen dürften sich daher nicht nur nach Hektarzahlen richten, sondern müssen auch den höheren Produktionsaufwand kleinerer Betriebe berücksichtigen. Dazu seien Zuschläge für kleinere Betriebe notwendig. Angesichts der ähnlichen Strukturen in ihren Ländern wollen die beiden Agrarpolitiker künftig noch enger kooperieren und die besonderen Herausforderungen für die bäuerliche Landwirtschaft noch stärker deutlich machen   Mehr

Zehn neue Mitarbeiter für Mühldorf - Bis 2025 soll Amt für Ländliche Entwicklung verlagert sein

(04.09.2017) Mühldorf am Inn - Die Verlagerung des Amts für Ländliche Entwicklung Oberbayern nimmt erste konkrete Formen an. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber haben am Montag die ersten zehn Mitarbeiter begrüßt, die für den neuen Standort Mühldorf ausgebildet werden. „Mit unserer Heimatstrategie wollen wir nicht einfach Mitarbeiter zwangsmäßig versetzen, sondern langfristig und nachhaltig attraktive Arbeitsplätze in die ländlichen Räume bringen“, sagte der Minister. Ziel sei es, jungen Menschen vor Ort eine berufliche Perspektive zu eröffnen. Durch die Entscheidung von 2015, das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern mit seinen rund 140 Mitarbeitern in vier Abteilungen nach Mühldorf zu verlagern, werde sich die Beschäftigten-Struktur der Mittelbehörde verändern   Mehr

Sturmschäden: Sicherheit vor Schnelligkeit

(01.09.2017) München - Bei der Beseitigung der Schäden, die das Sturmtief „Kolle“ vor allem in den Wäldern Niederbayerns angerichtet hat, ist größte Vorsicht geboten. Darauf hat Forstminister Helmut Brunner die betroffenen Waldbesitzer nochmals eindringlich hingewiesen. „Die Aufräumarbeiten nach einem solch verheerenden Sturm sind selbst für erfahrene Waldbesitzer äußerst riskant“, warnte der Minister. Denn die vielen gebrochenen und miteinander verkeilten Baumstämme stünden oft unter starker Spannung. Die Waldbesitzer sollten deshalb nicht selbst zur Motorsäge greifen, sondern mit der Aufarbeitung besser Profis mit entsprechenden Forstmaschinen beauftragen. Ideal sei der Einsatz von vollmechanisierten Maschinensystemen mit Baggern oder Harvestern. „Zusätzliches Leid durch Unfälle müssen wir jetzt unbedingt verhindern“, so Brunner. Sicherheit sei in jedem Fall wichtiger als Schnelligkeit.   Mehr

Brunner eröffnet die Bayerische Karpfensaison

(01.09.2017) Muckenthal, Lkr. Tirschenreuth - Bayerns Feinschmecker können sich freuen: Aus den heimischen Teichen gibt’s ab sofort wieder fangfrische Karpfen. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat am Freitag im Oberpfälzer Landkreis Tirschenreuth den offiziellen Startschuss für die Bayerische Karpfensaison gegeben. Seinen Worten zufolge können sich die Verbraucher in diesem Jahr auf sehr gute Qualitäten freuen. Die Erzeuger werden sich laut Brunner allerdings mit einer etwas geringeren Menge zufrieden geben müssen. Denn der wasserarme Winter und der teilweise trockene Sommer haben den Besatz mancher Teiche verhindert   Mehr

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

Pressereferat