Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilung
Hopfenwirtschaftsverband bei Minister Brunner

(04. Februar 2015) München - Der asiatische Raum bietet vielversprechende Absatzmärkte für bayerischen und deutschen Hopfen. Darüber waren sich Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und der im Herbst neu gewählte Vorstand des Deutschen Hopfenwirtschaftsverbands e. V. (DHWV) bei einem Treffen in München einig. Da die heimische Hopfenproduktion ausgesprochen exportabhängig sei, müsse man auch künftig aktiv neue Märkte erschließen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, so Brunner.

Interessante Chancen für bayerischen und deutschen Hopfen bietet nach Ansicht des Verbandsvorsitzenden Peter Hintermeier vor allem China, der derzeit größte Biermarkt der Welt. Der Minister sicherte zu, die Hopfenbauern bei ihren Anstrengungen nach Kräften zu unterstützen. Mit dem Hopfenforschungszentrum in Hüll verfügt Bayern laut Brunner über einen exzellenten und international anerkannten Forschungsstandort. Hüll werde der Hopfenwirtschaft auch künftig zeitnah die neuesten Forschungsergebnisse zur Verfügung stellen und damit zu einer positiven Entwicklung beitragen.

Der Freistaat ist größter deutscher Hopfenproduzent. Von den 38.500 Tonnen, die jährlich bundesweit produziert werden, kommen 88 Prozent aus Bayern. Damit erzeugt der Freistaat mehr Hopfen als die Vereinigten Staaten. Rund ein Drittel der Welthopfenernte stammt aus Bayern, 80 Prozent davon gehen in den Export.

    Vorstandschaft des Deutschen Hopfenwirtschaftsverbands mit Minister Helmut Brunner

    Foto StMELF, Abdruck honorarfrei

    Bild in Originalgröße


    Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
    Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

    Ministerin Michaela Kaniber

    Pressereferat