Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilung
104 neue Meisterinnen und Meister der Hauswirtschaft

(26. Oktober 2015) Ansbach - 104 Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschaftern aus ganz Bayern hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in Ansbach die Meisterbriefe überreicht. Zudem zeichnete der Minister die 39 besten Absolventinnen und Absolventen aller hauswirtschaftlichen Fortbildungsberufe mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung aus. „Sie gehören zu den Besten Ihres Fachs und dürfen darauf zurecht stolz sein“, sagte der Minister in seiner Laudatio. Die frisch gekürten Meisterinnen und Meister seien gleichermaßen Imageträger für die Hauswirtschaft, Trendsetter für die Berufskollegen und Vorbilder für die jüngere Generation. Hauswirtschaft ist laut Brunner inzwischen ein junges, dynamisches Berufsfeld, das beste Chancen bietet, in Führungs- und Managementpositionen aufzusteigen. Gerade die Meisterfortbildung sei gezielt auf unternehmerisches Denken und Handeln abgestellt und deshalb oft die Basis für die Gründung neuer Unternehmen und für innovative Angebotskonzepte.

Die Nachfrage nach kompetenten hauswirtschaftlichen Dienstleistungen steigt dem Minister zufolge stetig an. Vor allem der demographische und gesellschaftliche Wandel erfordere zunehmend maßgeschneiderte Lösungen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Lebenssituationen – im häuslichen Umfeld ebenso wie in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern oder Pflegeheimen. Hier kann moderne Hauswirtschaft laut Brunner nicht nur einen gesunden Lebensstil fördern, sondern auch einen maßgeblichen Beitrag für den Umwelt- und Ressourcenschutz leisten. Schließlich seien Themen wie Wasser- und Energieverbrauch, Lebensmittelverschwendung und Abwasserbelastung Kernkompetenzen hauswirtschaftlicher Fachkräfte.


Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Pressereferat