Aleksandar Jocic/Fotolia.com

Pressemitteilung
Coaching für bessere Kitaverpflegung: Jetzt bewerben

(04. März 2019) München - Um die Verpflegung der Kinder zu verbessern, können sich Tageseinrichtungen auch im kommenden Schuljahr von einem externen Coach beraten lassen. Wie Ernährungsministerin Michaela Kaniber in München mitteilte, läuft die Bewerbungsfrist für diese individuelle Unterstützung von Kitas bis zum 30. April. „Der Blick der Coaches von außen hilft den Einrichtungen, ihr eigenes Potential für Verbesserungen zu erkennen. Diesen erfolgreichen Weg, das Essen in Bayerns Kitas gesünder, regionaler und nachhaltiger zu gestalten, wollen wir weiter gehen“, sagte Kaniber.

Nach dem Motto „Individuelles Coaching führt zu kreativen Lösungswegen“ begleiten Fachkräfte der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern bereits seit 2010 Einrichtungen für ein Jahr vor Ort. Gemeinsam mit Verantwortlichen analysieren die Coaches das aktuelle Verpflegungsangebot, suchen passgenaue Lösungen und unterstützen sie bei der Umsetzung. Über 300 Kitas in Bayern haben dieses Angebot bis jetzt genutzt und das Essen für die Kinder erfolgreich verbessert. Bei gemeinsamen Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer zudem wichtige Anregungen für die Umsetzung der Bayerischen Leitlinien Kitaverpflegung – von der Planung der Speisepläne bis hin zu mehr Nachhaltigkeit. Die Teilnehmer profitieren nicht nur durch den fachlichen Input, es entsteht auch ein motivierendes Netzwerk mit Kolleginnen und Kollegen.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Ablauf finden sich im Internet unter:

Menschen sitzen an einem Tisch und diskutieren

Foto Hase/StMELF Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße


Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Pressesprecher Hubertus Wörner, Tel. 089 2182-2216 • Fax 089 2182-2604

Ministerin Michaela Kaniber

Pressereferat