Alpenpanorama (Foto: Jan Böhm)

Bayerische Landesausstellung 2018
"Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern"

Weißes Poster mit Abbildung König Ludwig II. und dem Kloster Ettal
Unter diesem Thema fand vom 3. Mai bis 4. November 2018 im oberbayerischen Kloster Ettal die Bayerische Landesausstellung statt. Der Wald, die Berge und das Leben des "Märchenkönigs" Ludwig II. prägen bis heute das Bild Bayerns in der Welt und sind Grundlage für den im 19. Jahrhundert entstandenen "Mythos Bayern".

Veranstaltet wurde die Landesausstellung vom Haus der Bayerischen Geschichte zusammen mit dem Kloster Ettal, dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der Bayerischen Forstverwaltung und den Bayerischen Staatsforsten. Mehr als ein Drittel der Ausstellungsfläche widmeten sich der Geschichte des Waldes und der Menschen, die mit ihm arbeiten und leben.

Ein zentrales Element der Ausstellung war ein neu errichteter, eindrucksvoller Holzbau im Garten des Klosters aus heimischer Fichte und Lärche. In diesem Panorama-Pavillon, der mit finanzieller Unterstützung der Bayerischen Forstverwaltung und der Bayerischen Staatsforsten errichtet wurde, wurden die Träume König Ludwigs Wirklichkeit.
Kloster vor Berglandschaft.

Kloster Ettal

Bergmischwald

Bergmischwald

Detail einer Almütte

Einladende Almütte

Flußtal im Hochgebirge.

Loisachtal mit Alpspitze

Radler auf fährt auf Waldweg.

Wald und Erholung

Das erwartete Sie außerdem:

Um den Besucherinnen und Besuchern über die Landesausstellung hinaus Eindrücke vom Wald zu vermitteln, lockte ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Der Bergwald-Erlebnispfad

Nicht nur Kinder und Jugendliche können auf dem neuen, von der Bayerischen Forstverwaltung konzipierten Bergwalderlebnispfad wenige Gehminuten oberhalb des Klosters den Wald mit allen Sinnen erleben. Der rund drei Kilometer lange Rundweg bietet an zwölf Stationen Antworten auf die Fragen, wie der Bergmischwald der Zukunft aussieht, wie er uns vor Naturgefahren schützt, welche Baumarten es dort gibt oder welche Tiere ihn bewohnen.

Der Bergwald-Erlebnispfad ist auch nach Abschluss der Landesausstellung für Sie geöffnet.

Der Waldblickweg

Auf dem Weg von Ettal zum Schloss Linderhof haben die Bayerischen Staatsforsten einen Themenweg eingerichtet. Sieben großformatige Holzrahmen entlang des Weges lenken den Blick der Besucherinnen und Besucher auf charakteristische Merkmale des Waldes und der Waldnutzung. Die Bandbreite der Themen reicht von der Forstwirtschaft über Naturschutz und Jagd bis zur Holzverwertung und der Gewinnung von Holzkohle. Der Weg kann auch sehr gut mit dem Fahrrad befahren werden.

Das Exkursionsprogramm Wald

Gute Gelegenheiten, den Wald hautnah zu erleben, bot das Exkursionsprogramm Wald. Die Försterinnen und Förster des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weilheim i.OB und des Forstbetriebs Oberammergau führten gemeinsam mit weiteren Partnern die Exkursionsteilnehmer an interessante Waldflächen im gesamten Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Dabei ging es um Schutzwald und Naturschutz, moderne Forstwirtschaft und Jagd, Almwirtschaft und Glasherstellung und weitere spannende Themen.

Weitere Informationen

Panoramablick über die Alpen und den Bergwald