Haushaltstechnik Landsberg
Küchenmaschinen – Zauberhafte Helfer in der Küche

Verschiedene Küchenmaschinen in einem Ausstellungsraum

Die Wahl der richtigen Küchenmaschinen ist mit vielen Fragen verbunden: Wofür verwende ich die Maschine? Möchte ich eine Stand- oder eine Kompaktküchenmaschine? Wie viel Platz steht zur Verfügung? Wie viel Geld darf das Gerät kosten?

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Geräten. Bei der Entscheidung für oder gegen eine Küchenmaschine sollten Sie Ihre individuellen Bedürfnisse beachten. Viele Geräte verfügen über eine umfangreiche Ausstattung und zahlreiche Zusatzfunktionen, die in jedem Haushalt unterschiedliche Anwendung finden. Die Haushaltstechnik Landsberg am Lech gibt einen Überblick über die Geräte auf dem Markt.

Die Einteilung der Küchenmaschinen erfolgt in Stand- und Kompaktküchenmaschinen. Während sich Standküchenmaschinen vor allem für das Rühren eignen, sind Kompaktküchenmaschinen Spezialisten bei der Zerkleinerung von Lebensmitteln.

Standküchenmaschinen

Standküchenmaschinen bieten meist verschiedenes Zubehör, das man auch nachträglich kaufen kann. Das Zubehör erweitert den Einsatz und führt zu einer häufigeren Nutzung der Geräte. Die Ergebnisse beim Raspeln von Gemüse oder Mahlen von Getreide sind in der Regel sehr gut. Der Motor von Standküchenmaschinen läuft sehr stabil, da er seine Arbeitsumdrehungen anpassen kann. Die Lebensdauer beträgt dadurch bis zu 30 Jahre.

Standküchenmaschine mit Waage auf einem Servierwagen
Standküchenmaschinen mit Waage
Viele Standküchenmaschinen verfügen zusätzlich über eine Waage. Geräte mit Waagen sind zwar teurer, aber der Arbeitsaufwand für den Nutzer ist geringer, da man die Menge nicht vorher abwiegen muss. Die Waagen arbeiten sehr genau mit Zuwiegefunktion. Der Preis dieser Geräte liegt, je nach Größe der Rührschüssel, bei 300 bis 800 Euro.
Standküchenmaschinen mit Kochelement

Eine weitere Funktion vieler Standküchenmaschinen ist das Kochelement. In der Rührschüssel kann aufgetaut, erwärmt, abgeschlagen, gedämpft oder gekocht werden. Die Kochfläche ist im Vergleich zum Kochtopf klein. Den Kochvorgang müssen Sie in der Regel nicht überwachen. Vor allem das Kochen von Suppen, Soßen oder Marmeladen ist ein wichtiger Einsatzbereich dieser Geräte. Je nach Modell gelingt das Anbraten nicht so gut (z. B. bei Schmorgerichten), Brandteig hingegen kann man mit solchen Modellen perfekt zubereiten. Wer hochwertige Patisserie oder Torten in größerem Umfang herstellt, kann diese Funktionen sehr gut für Buttercreme oder Ganache nutzen. Die Geräte mit Kochfunktion kosten ca. 800 Euro.

Standküchenmaschine mit Kochelement und Waage
Standküchenmaschine mit Kochelement und Waage
Die Geräte, die Kochelement und Waage kombinieren, haben den größten Komfort. Sie vereinen alle Vorteile der oben genannten Modelle. Einschränkend muss man jedoch erwähnen, dass die Rezeptdateien dieser Kombinationsgeräte nicht so umfangreich gestaltet sind. Daher benötigen Sie beim Anwenden solcher Geräte mehr eigene Erfahrung beim Kochen und Zubereiten verschiedener Speisen. Die Motivation, ein solches Gerät zu nutzen, ist sehr groß und die Ergebnisse gelingen schnell und perfekt. Die Zubehörteile, die man dazu kaufen kann, lassen wenige Wünsche offen. Die Anschaffung der Geräte ist teuer. Der Preis liegt bei ca. 1200 Euro. Die Geräte sind außerdem groß (ca. 40 cm breit und 55 cm hoch) und benötigen entsprechend Platz. Das Gewicht beträgt etwa 11 kg.

Kompaktküchenmaschine

Kompaktküchenmaschinen eignen sich gut für das Zerkleinern. Schwächen gibt es beim Aufschlagen. Auch Kompaktküchenmaschinen können über mehrere Funktionen in einem Gerät verfügen.

Kompaktküchenmaschine mit Kochelement und Waage
Kompaktküchenmaschine mit Kochelement und Waage
Das bekannteste Gerät gibt es seit ungefähr 30 Jahren auf dem Markt. Die Rezepte haben Gelinggarantie. Die Ergebnisse beim Einsatz von Kompaktküchenmaschinen mit Kochelement und Waage sind durchweg gut bis sehr gut. Das Gerät zerkleinert alles mit dem Messer am Topfboden. Die Füllmenge ist mit ca. 2,2 Litern nicht allzu groß, außerdem verfügt es nur über je ein Grundrezept bei der Teigherstellung. Das Gerät hat einen Dampfaufsatz und ein Rührelement. Der Preis liegt bei ca. 1300 Euro. Seit Kurzem gibt es ein weiteres Gerät dieser Klasse. Zu seiner Ausstattung gehören ein Heiz- und ein Rührelement, eine Waage, ein Schneebesen sowie Reibe- und Schneidescheiben. Die Einsatzmöglichkeiten sind dadurch vielseitiger. Die Schüssel hat eine Füllmenge von drei Litern. Der Preis liegt bei ca. 1200 Euro.
Kompaktküchenmaschine mit Standelement und Waage
Kompaktküchenmaschine mit Waage
Auch bei den Kompaktküchenmaschinen gibt es Geräte mit Waage und/oder Durchlaufschnitzler. Dabei kann man eine unbegrenzte Menge Raspelgut zerkleinern. Diese Maschinen liegen preislich bei 250 bis 400 Euro. Wenn Sie keine Kochfunktion benötigen, aber z. B. viele Rezepte wie Smoothies oder Aufstriche zubereiten, bieten diese Geräte eine große Arbeitserleichterung.

Fazit

Die Entscheidung, welche Maschine sich am besten für Ihren Haushalt eignet, müssen Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen treffen. Wenn Sie bei der Wahl Ihres Gerätes darauf achten, welche Funktionen Sie häufig benötigen, kann sich eine Küchenmaschine als zauberhafte Helferin in der Küche erweisen. Die Haushaltstechnik am Agrarbildungszentrum in Landsberg am Lech unterstützt alle Interessierten bei der Entscheidung und beantwortet gerne Fragen zum Thema.