Landwirtschaftsschule - Abteilung Hauswirtschaft

Die Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft ist an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angesiedelt. An 48 Standorten in Bayern ist der Besuch eines hauswirtschaftlichen Studiengangs möglich. Je nach Bildungsziel und Zielgruppe stehen drei Schulformen zur Wahl.

Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung

Sie haben einen Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft und möchten Ihren Haushalt fachkundig führen, sich persönlich fortbilden und Grundlagen der Unternehmensführung erlernen?
Dann ist der einsemestrige Studiengang der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft für Sie das Richtige.
Die Schule führt zum Abschluss "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung". Abhängig von den gewählten Wahlpflichtmodulen werden in ca. 630 Unterrichtsstunden praktische und theoretische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Der Unterricht läuft überwiegend in Teilzeit ab, damit der Schulbesuch berufsbegleitend erfolgen kann. Mit entsprechender Praxiszeit kann nach dem Schulbesuch die Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin / zum Hauswirtschafter abgelegt werden. Diese ermöglicht den Einstieg in eine berufliche Tätigkeit in der Hauswirtschaft und in viele interessante Fortbildungsmöglichkeiten.

Unterrichtsfächer ab Herbst 2021:

  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Garten und Natur
  • Ernährung und Lebensmittel
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Familie und Betreuung
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Landwirtschaft und Erwerbskombination
  • Projektmanagement und Kommunikation
  • Darüber hinaus stehen Wahlpflichtmodule und Seminare mit interessanten Themen zur Wahl. Damit können Studierende persönliche Schwerpunkte unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft, Unterstützung im Alltag, Haushaltstechnik oder Praxis-Vertiefung setzen.

Fachschule für Haushalt und Familie (Dorfhelfer/innenschule Teil I)

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Hauswirtschafter/in und möchten als Dorfhelfer/in tätig werden?
Dann ist der Studiengang der Landwirtschaftsschule Pfaffenhofen, Abteilung Hauswirtschaft für Sie das Richtige.
Die Schule hat ihren Sitz in Pfaffenhofen an der Ilm. Sie vermittelt in zwei Vollzeitsemestern den ersten Teil der Fortbildung zur Dorfhelferin / zum Dorfhelfer.

Fachschule für hauswirtschaftliche Betriebsführung (Meisterschule)

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Hauswirtschafter/in und möchten sich für Ihren eigenen Haushalt weiter fortbilden oder als Meister/in der Hauswirtschaft tätig sein?
Dann ist der Studiengang der Landwirtschaftsschule Rosenheim, Abteilung Hauswirtschaft für Sie das Richtige.
Die Schule hat ihren Sitz in Rosenheim. Sie vermittelt während eineinhalb Jahren berufsbegleitend weiterführende Fachpraxis und Fachtheorie in der Hauswirtschaft für Groß-, Dienstleistungs- und Privathaushalte sowie weitreichende Kenntnisse in Betriebs- und Unternehmensführung, Berufs- und Arbeitspädagogik und Mitarbeiterführung. Die Schule endet mit dem Abschluss zur/zum Staatlich geprüften Wirtschafter/in für Ernährung und Haushaltsmanagement. Während der Fortbildung kann die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.