Nachwuchs gewinnen: Imkern auf Probe und an Schulen

Die Maßnahme "Imkern auf Probe" dient dazu, Neuimkerinnen und -imker durch aktive Vereinsarbeit zu gewinnen. Erfahrene Imkerinnen und Imker zeigen theoretisch und praktisch die Grundlagen der Imkerei. Schülerinnen und Schüler für die Bienenhaltung zu begeistern, ist das Ziel von "Imkern an Schulen". Ein Wahlkurs legt Grundlagen der Imkerei.

Aktualisiert am: 08.07.2024
Teilen Drucken

Alle Informationen zu den Programmen und den Terminen sind in den jeweiligen Merkblättern enthalten.

Förderung – Imkern auf Probe

Je Probeimkerin/Probeimker kann eine Pauschale von bis zu 100 Euro pro Jahr für maximal zwei Jahre gewährt werden.

Förderung – Imkern an Schulen

Je Schule kann ein pauschaler Zuschuss von bis zu 400 Euro je Schuljahr gewährt werden.

Mittelherkunft:

Bayern

Antragsberechtigt sind die Imkerlandesverbände mit Sitz in Bayern, die Landesgruppe Bayern des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes sowie die Schulen.

Kontakt
Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk), Kompetenzzentrum Förderprogramme
Bewilligungsbehörde
Telefon:
0871 9522-4600
Fax:
0871 9522-4399
E-Mail:
KomZF@fueak.bayern.de
Adresse:
Heinrich-Rockstroh-Str. 10, 95615 Marktredwitz

Antrag auf Auszahlung

Zahlungsantrag für Imkern an Schulen

Die Antragsfrist endete am 30. Juni.

Teilnehmerliste für Imkern an Schulen