Picture-Factory/Fotolia.com

Berufsbildung
Berufe in der Landwirtschaftsverwaltung

Der Einstieg in die Leistungslaufbahnen der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung erfolgt entsprechend der Vor- und Ausbildung in vier Qualifikationsebenen.

Der Vorbereitungsdienst in der Landwirtschaftsverwaltung bringt Referendarinnen und Referendare, Anwärterinnen und Anwärter an unterschiedlichste Einsatzorte in ganz Bayern. Nach dem Motto "Umfassende Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg" sind die Seminare an der Staatlichen Führungsakademie in Landshut nicht nur für die fachliche und methodische Weiterbildung wichtig, sondern stärken auch das Gemeinschaftsgefühl.

Wer sich für die Berufsangebote in der Landwirtschaftsverwaltung interessiert, findet auf dieser Seite einen Überblick sowie ausführliche Informationen zu den einzelnen Qualifikationsebenen.

Vorbildung

Für den Einstieg in einer Qualifikationsebene ist mindestens folgende Vorbildung erforderlich:

  • für die zweite Qualifikationsebene der mittlere Schulabschluss,
  • für die dritte Qualifikationsebene der Fachhochschulreife oder eine andere Hochschulreife,
  • für die vierte Qualifikationsebene ein Diplomabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation an einer Universität oder ein Masterabschluss.

Vorbereitungsdienst

Der Vorbereitungsdienst dauert bei einem Einstieg

  • in der zweiten Qualifikationsebene ein Jahr,
  • in der dritten Qualifikationsebene 18 Monate,
  • in der vierten Qualifikationsebene zwei Jahre.

Dienstbezeichnung

Die Dienstbezeichnung nach Übernahme ins Beamtenverhältnis ist

  • in der zweiten Qualifikationsebene
    • Landwirtschaftsobersekretär/-in
  • in der dritten Qualifikationsebene
    • Landwirtschaftsoberinspektor/-in
    • Landwirtschaftlich-hauswirtschaftliche/r Fachlehrer/-in und Fachberater/-in
  • in der vierten Qualifikationsebene
    • Landwirtschaftsrat/-rätin bzw. Hauswirtschaftsrat/-rätin

Bewerbung

Nähere Informationen liefern die Faltblätter "Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung", gegliedert nach den Qualifikationsebenen. Die Ausschreibungen für den Vorbereitungsdienst werden regelmäßig unter www.stmelf.bayern.de/stellenangebote veröffentlicht.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen grundsätzlich per E-Mail an folgende Mailadresse:

E-Mail: Bewerbungen-A6@stmelf.bayern.de

Die verschiedenen Qualifikationsebenen

2. Qualifikationsebene

186 Agrar 2qebene
Berufsangebot für:
- Staatlich geprüfte Techniker/-innen für Landbau
- Landwirtschaftsmeister/-innen
- Staatlich geprüfte Agrarbetriebswirte/-betriebswirtinnen

Der Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 2. Qualifikationsebene (vormals mittlerer Dienst) hat den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten für die Aufgaben im Fördervollzug und in der Fachverwaltung zum Ziel.

Die Dienstbezeichnung nach Übernahme ins Beamtenverhältnis ist Landwirtschaftsobersekretär/-in.

Bewerbung:
Aktuelle Einstellung in den Vorbereitungsdienst - Bewerbungsschluss war am 10. Mai 2019.


Weitere Informationen finden Sie in diesem Faltblatt:

Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung - 2. Qualifikationsebene pdf 149 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

3. Qualifikationsebene

186 Agrar 3qebene
Berufsangebot für:
Diplom-Ingenieure/-Ingenieurinnen (FH) – Bachelor-Absolventen/-Absolventinnen
- Landwirtschaft
- Gartenbau
- Ernährungsmanagement
- Versorgungsmanagement

Der Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene (vormals gehobener Dienst) hat den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten für die vielfältigen Aufgaben in Verwaltung, Förderung und Beratung zum Ziel.

Die Dienstbezeichnung nach Übernahme ins Beamtenverhältnis ist Landwirtschaftsoberinspektor/-in.

Bewerbung:
Aktuelle Einstellung in den Vorbereitungsdienst - Bewerbungsschluss war am 10. Mai 2019.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Faltblatt:

Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung - 3. Qualifikationsebene - Diplom-Ingenieure (FH) und Bachelor-Absolventen pdf 138 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

186 Agrar Fachlehrer 3qebene
Berufsangebot für:
Absolventen/Absolventinnen der Fachakademie bzw. des Bachelorstudiums Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Der Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene beeinhaltet eine pädagogische und eine beratungsmethodische Ausbildung.

Die Dienstbezeichnung nach Übernahme ins Beamtenverhältnis ist Landwirtschaftlich-hauswirtschaftliche/r Fachlehrer/-in und Fachberater/-in.

Bewerbung:
Die nächste Ausschreibung erfolgt im Dezember 2019.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Faltblatt:

Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung - 3. Qualifikationsebene - Landwirtschaftlich-hauswirtschaftliche Fachlehrer und Fachberater pdf 145 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

4. Qualifikationsebene

Titelblatt des Faltblattes Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung - 4. Qualifikationsebene
Berufsangebot für:
Diplom-Ingenieure/Ingenieurinnen - Universität/Master
- Agrar
- Ökotrophologie
- Gartenbau

Der Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 4. Qualifikationsebene (vormals höherer Dienst) hat den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten für die Aufgaben in Unterricht, Beratung, Förderung und Verwaltung zum Ziel.

Die Dienstbezeichnung nach Übernahme ins Beamtenverhältnis ist Landwirtschaftsrat/-rätin bzw. Hauswirtschaftsrat/-rätin.

Bewerbung:
Die nächste Ausschreibung erfolgt im Dezember 2019.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Faltblatt:

Berufsangebote in der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung - 4. Qualifikationsebene pdf 522 KB    ReadSpeaker Dokument vorlesen