Alltagskompetenzen für Kinder
Kita-Aktionsprogramm – ALLES IN ORDNUNG

Logo des Kompetenzzentrums Hauswirtschaft

Rund 382 000 Kinder in Bayern besuchten 2020 eine Kita mit einer Buchungszeit von ca. 7 Stunden pro Tag.

Viele Kinder erleben gemeinsames Tischdecken, Aufräumen, Wäschepflege und andere hauswirtschaftliche Tätigkeiten zu Hause eher selten. Kitas sind daher wichtige Lernorte, um hauswirtschaftliche Alltagskompetenzen zu erwerben. Das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft hat als Hilfestellung für pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen das Kita-Aktionsprogramm ALLES IN ORDNUNG entwickelt.

Kinder helfen gerne und lernen dabei

Kinder im Kleinkind- und Kindergartenalter lassen sich noch leicht für Tätigkeiten im Haushalt begeistern und motivieren – Aufgaben wie gewaschene Socken sortieren, in Schlangenlinie einen Tisch abwischen oder Tisch decken machen Spaß. Die frühzeitige Einbindung von Kindern in Haushaltsaktivitäten stellt eine Ressource zur Alltagsbewältigung dar. Sie begünstigt nachweislich Faktoren der psychosozialen Gesundheit im späteren Jugendlichen- und jungen Erwachsenenalter.

Die Mithilfe bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten ...

  • fördert das Verantwortungsbewusstsein durch Übernahme altersgerechter Aufgaben im familiären Zusammenleben.
  • stärkt die Selbstwirksamkeit und das Selbstbewusstsein durch eigenständiges Durchführen von Arbeiten.
  • steigert die Selbstdisziplin und das Durchhaltevermögen beim Ausüben unbeliebter Aufgaben.

Hauswirtschaftliche Alltagskompetenzen bei Kindern in Kitas fördern

Das Aktionsprogramm ALLES IN ORDNUNG macht Hauswirtschaft in Kitas sichtbar und erlebbar. Das modular aufgebaute Aktionsprogramm richtet sich an Kindertageseinrichtungen mit Kindern ab drei Jahren bis zur Einschulung. Es vermittelt und fördert Kompetenzen in den Bereichen Hygiene, Tischkultur, Materialkunde, Reinigung, Wäschepflege, Nachhaltigkeit und Pflanzen. Jedes Modul besteht aus jeweils fünf Bausteinen, die mit hauswirtschaftlichen Hintergrundinformationen versehen sind und die pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte z. B. innerhalb einer Woche durchführen können. Die beiden Maskottchen "Flitzi" und "Wusel" und das ALLES-IN-ORDNUNG-Lied begleiten die Kinder durch die Module. Pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte können ALLES IN ORDNUNG – nach einer eintägigen Fortbildung – mit den Kindern durchführen. Zur Umsetzung des Programms erhält jede Kita eine Materialbox mit den ausgearbeiteten Modulen und unterstützenden Materialien.

Die Materialbox beinhaltet u. a.:

  • Individuelle Urkunden zu jedem Modul
  • Plakate, Ausmalbilder und Portfolioblätter
  • Fluoreszierende Creme mit Schwarzlichtlampe, Puzzle "Wäschekreislauf", Materialproben
  • Themenbezogene Büchlein

Fortbildungen zu ALLES IN ORDNUNG für Kita-Personal

Sie möchten ALLES IN ORDNUNG bei Ihnen in der Kita umsetzen? Dann nehmen Sie an einer der eintägigen Fortbildungen teil. Diese finden an unterschiedlichen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF) in ganz Bayern statt und werden von geschulten Kolleginnen und Kollegen vor Ort durchgeführt. In der Fortbildung erhalten Sie die Materialbox, die Maskottchen Wusel und Flitzi und den ALLES-IN-ORDNUNG-Ordner mit fachlich fundierten Hintergrundinformationen sowie ausgearbeiteten Modulen. Sie arbeiten sich intensiv in das Kita-Aktionsprogramm ein und können in Workshops Ihre eigenen hauswirtschaftlichen Alltagskompetenzen vertiefen. Nach der Fortbildung sind Sie für eine Umsetzung in der Kita startklar. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf den Internetseiten der ÄELF in Ihrer Region.

Regierungsbezirk Oberbayern

AELF Holzkirchen

Alles in Ordnung am AELF Holzkirchen Externer Link

Regierungsbezirk Niederbayern

AELF Landau a.d. Isar-Pfarrkirchen
AELF Regen

Alles in Ordnung am AELF Regen Externer Link

Regierungsbezirk Oberpfalz

AELF Regensburg-Schwandorf

Alles in Ordnung am AELF Regensburg-Schwandorf Externer Link

Regierungsbezirk Oberfranken

AELF Bamberg
AELF Coburg-Kulmbach

Alles in Ordnung am AELF Bamberg Externer Link

Regierungsbezirk Mittelfranken

AELF Ansbach
AELF Fürth-Uffenheim

Alles in Ordnung am AELF Ansbach Externer Link

Regierungsbezirk Unterfranken

AELF Schweinfurt

Alles in Ordnung am AELF Schweinfurt Externer Link

Regierungsbezirk Schwaben

AELF Kaufbeuren
AELF Nördlingen-Wertingen

Alles in Ordnung am AELF Nördlingen-Wertingen Externer Link

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Alles in Ordnung – Video zum Modul 5: Wäschepflege

Die Module im Überblick

Modul 1: Hygiene – Was wir nicht sehen!

KoHW_Hände waschen_3zu2

Die Kinder lernen Keime als unsichtbare Wesen mit großer Auswirkung kennen. Sie erkennen, wie wichtig die persönliche Hygiene für sie selbst und für ihr Umfeld ist, um gesund zu bleiben. Mit Schwarzlicht gehen die Kinder auf die Suche nach "Keimen" und lernen so, wie sie sich die Hände richtig waschen. Beim richtigen Händewaschen hilft der Händewasch-Reim.

Lied "Alles in Ordnung" – Strophe 1

Junge deckt Tisch
Modul 2: Tischkultur – Wir bitten zu Tisch!
In diesem Modul werden aus den Kindern gute Gastgeber. Mit Wusel und Flitzi lernen sie Tisch decken, Tisch abräumen, eine Spülmaschine füllen und einfache Tischregeln. Das macht Spaß und fördert z. B. die Grob- und Feinmotorik oder die Gedächtnisleistung.

Plakat "Tischmanieren" pdf 1,1 MB    ReadSpeaker Dokument vorlesen

Junge fühlt Baumwollpflanze
Modul 3: Materialkunde – Weil wir Profis sind!
In den Bausteinen dieses Moduls fördern Wusel und Flitzi alle Sinne. Die Kinder untersuchen verschiedene Materialien, wie Fußböden und Kleidungstextilien, hautnah. Sie entdecken z. B. Pflegehinweise in den Etiketten ihrer Kleidungsstücke.
Modul 4: Reinigung – Wie alles blitzt und strahlt!
Hier wird richtig mit angepackt! Beim Kehren, Wischen und Entstauben sammeln die Kinder Erfahrungen im Bereich Reinigung. Dank der richtigen Technik und fachlichem Know-How sorgen alle gemeinsam für eine saubere und gemütliche Kita. Das darf besungen werden!
Junge faltet seine Hose
Modul 5: Wäschepflege – Weil wir unsere Kleider lieben!
Bei der Wäsche gibt es viel zu entdecken. Wie funktioniert eine Waschmaschine? Warum wird die Wäsche sauber? Das sind Fragen, die Wusel und Flitzi mit den Kindern erkunden. Die Kinder begleiten den Wäschekreislauf und lernen am Ende die Wäsche zu legen.
Plastikmüll
Modul 6: Nachhaltigkeit – Wie wir der Umwelt helfen!
Hier geht es um den Abfall. Wie funktioniert Mülltrennung? Wie können wir Müll vermeiden und was passiert eigentlich, wenn der Müll nicht richtig entsorgt wird und in die Natur gelangt? Mit einfachen Experimenten erfahren die Kinder die Lösung.
Junge hält angesäte Pflanze in die Kamera
Modul 7: Pflanzen – Was wächst und blüht!
Pflanzen beim Wachsen zu helfen, steht im Blickpunkt des Moduls. Gemeinsam säen und pflanzen die Kinder. Wusel und Flitzi helfen den Kindern auch dabei, eine eigene Zimmerpflanze zu bekommen und zu pflegen.

Informationen für die Eltern

Bei der Information über das Kita-Aktionsprogramm an die Eltern können Kitas auch aufzeigen, wie Kinder zu Hause mithelfen können. Bei der Auswahl der Aufgaben sollten sich die Eltern am Alter und dem individuellen Entwicklungsstand des Kindes orientieren. So vermeidet man eine Überforderung und damit negative Erfahrungen. Während der Durchführung ist eine gute Anleitung des Kindes wichtig. Ebenso gilt: Lob statt Kritik – auch wenn das Ergebnis anders ausfällt als bei einem Erwachsenen oder es nicht den eigenen Ansprüchen entspricht. Weitere Informationen und Tipps dazu finden Sie beim Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN).

Familiäre Alltagsaufgaben: Kinder sinnvoll einbeziehen (ZEHN) Externer Link

Bonus für die Einstellung von Hauswirtschaftskräften in Kitas

Der sogenannte Leitungs- und Verwaltungsbonus für Kitas richtet sich an alle bayerischen Gemeinden und Träger von Kindertagesstätten. Er dient dazu, Einrichtungsleitungen unter anderem durch den Einsatz zusätzlichen Personals zu entlasten, damit diese sich auf ihre pädagogischen Kernaufgaben konzentrieren können und somit die Qualität wie auch die Attraktivität der Tätigkeit gesteigert werden kann.
Der Bonus kann von Trägern sowie Gemeinden im Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales beantragt und für die Finanzierung der Einstellung von Hauswirtschaftskräften in Kitas genutzt werden. Er stellt somit ein wichtiges Instrument dar, um die professionelle Hauswirtschaft in Kitas zu stärken und auszubauen.

Weitere Informationen zur Gewährung des Leitungs- und Verwaltungsbonus zur Stärkung von Kitas finden Sie unter dem folgenden Link.

Richtlinie zur Gewährung eines Leitungs- und Verwaltungsbonus zur Stärkung von Kindertageseinrichtungen (Bayerisches Ministerialblatt, PDF) Externer Link