YouTube

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

Facebook

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mit Alessio Mammi, Minister für Landwirtschaft der Region Emilia Romagna, vor einem Haus in Italien
    Zum Facebook-Eintrag
    30.06.2022

    Italiener lieben bayerische Spezialitäten 🇮🇹😀
    Damit sie noch mehr Lust auf hochwertige Produkte bekommen, war Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mit heimischen Firmen in Bologna. Darum ging's: die Beziehungen mit dem wichtigsten bayerischen Exportland vertiefen - sowohl mit dem Handel als auch mit der Politik. Ein voller Erfolg 😀

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    v. l.: Herr Anton Dippold, Geschäftsführer BaySG, Herr Prof. Dr. Matthias Drösler (Projektverantwortlicher an der HSWT), Ministerin Michaela Kaniber, Herr Stefan Sedlmayer (Präsident der LfL) sowie Frau Dr. Annette Freibauer (LfL)
    Zum Facebook-Eintrag
    23.06.2022

    #Torfabbau bremsen und so aktiven #Klimaschutz durch #Moorbodenschutz betreiben - das hat sich Bayern zum Ziel gesetzt. Um praxistaugliche Lösungen für landwirtschaftliche Betriebe zu erarbeiten, wird der Betrieb am Versuchsgut Karolinenfeld Stück für Stück auf eine klima- und moorbodenschonende Nutzung umgestellt. 😀🌱

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Saisonkalender für den Monat Juni
    Zum Facebook-Eintrag
    03.06.2022

    Wenn es wärmer wird, gibt's auch wieder mehr regionales Gemüse. 🌞
    Ganz besonders aber freuen wir uns über das frische Obst. 🤩🍓🍒 Mit etwas Glück könnt ihr bald Kirschen und Johannisbeeren ernten.
    #Spargel und #Rhabarber werden bis zum 24. Juni geerntet. Äpfel, Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Zwiebeln gibt's teilweise noch als Lagerware.

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Zwei Personen auf dem Feld - Bayerns beste Bio-Produkte 2022
    Zum Facebook-Eintrag
    30.05.2022

    Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger des Wettbewerbs Bayerns beste Bio-Produkte 🍾🤩
    Regionaler geht's nicht! Sämtliche Zutaten für das Lechtaler Spezial Hof-Müsli kommen aus der Rehlinger Flur im Landkreis Aichach-Friedberg, wo der Betrieb Lechtaler #Kürbiskerne der Familie Strobl liegt.

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Tipps für deinen Urban Garden - Blick aus der Vogelperspektive auf den Urban Garden des Ministeriums.
    Zum Facebook-Eintrag
    26.05.2022

    Urban Gardening Tipps für Zuhause 💡
    🧑‍🌾 Du willst deinen eigenen Urban Garden anlegen, aber stehst noch vor ein paar ungeklärten Fragen? 🌱 Wann muss gegossen werden und welche Pflanze darf eigentlich neben welcher stehen? 🤔In unserem Video bekommst du wissenswerte Tipps und Tricks.

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Biene in Nahaufnahme
    Zum Facebook-Eintrag
    22.05.2022

    #InternationalerTagderBiodiversität🐝🌷
    Um 500 Gramm Honig zu produzieren, fliegen Bienen mehrere Millionen Blüten im Umkreis von ca. 50 km² an. Insgesamt legen sie dabei über 100.000 Flugkilometer zurück. 🐝💨
    Bienen sind wahre Alleskönner und in unserer Natur nicht wegzudenken.

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Srennshot, Land, gemeinsam, gestalten
    Zum Facebook-Eintrag
    18.05.2022

    Mehr biologische Vielfalt auf unseren Wiesen und Feldern - dieses Ziel hat sich die Gemeinde Walsdorf zur Herzenssache gemacht. Aus vielen kleinen Teilflächen wurde eine große Fläche für den #Naturschutz geschaffen. Die Gemeinde hat es geschafft, seltene Tier- und Pflanzenarten wieder anzusiedeln 😊🐝🌱

  • StMELF Post Land.Schafft.Bayern
    Wildblumen neben einem Feld
    Zum Facebook-Eintrag
    16.05.2022

    𝙒𝙖𝙨 𝙩𝙪𝙣 𝙪𝙣𝙨𝙚𝙧𝙚 𝙗𝙖𝙮𝙚𝙧𝙞𝙨𝙘𝙝𝙚𝙣 𝙇𝙖𝙣𝙙𝙬𝙞𝙧𝙩𝙚 𝙛𝙪̈𝙧 𝘽𝙞𝙚𝙣𝙚𝙣 𝙪𝙣𝙙 𝘼𝙧𝙩𝙚𝙣𝙨𝙘𝙝𝙪𝙩𝙯❓🦋
    Viele Landwirte legen beispielsweise Blühwiesen für Insekten an. Das bedeutet aber, dass sie weniger Flächen – etwa für den Getreideanbau – haben und damit auch weniger ernten können. Da kommt das bayerische Kulturlandschaftsprogramm #KULAP ins Spiel.

Zurück
Weiter

Aktuelles

Im Fokus