Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
Dieterskirchen verbessert gemeindliches Straßen- und Wegenetz

(29. Oktober 2019) Dieterskirchen – Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz beteiligt sich mit rund 71.000 Euro an den Kosten

Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz leitet das Wegebauprojekt „Köpplhof“ ein und gibt für die geplanten Infrastrukturverbesserungen 71.000 Euro Fördermittel frei. Die Gesamtkosten sind mit rund 94.000 Euro veranschlagt.
Die Gemeinde Dieterskirchen beabsichtigt im Rahmen des Wegebauprojekts den Verbindungsweg von der Staatsstraße
St 2398 in Richtung Volkssternwarte auf einer Länge von 180 m bis zur Hofstellenzufahrt Köppl auszubauen und zu asphaltieren. Die künftige Fahrbahnbreite beträgt 3,50 m. Um den Oberflächenwasserabfluss zu verlangsamen, erfolgt die Entwässerung des Weges über Bankette und Sickermulden mit eingebauten Gumpen und Schotterdämmen. An der Einmündung in die Staatsstraße wird ein Sickerbecken angelegt.

Durch den Ausbau und die geregelte Entwässerung des Weges werden dessen Tragfähigkeit und Befahrbarkeit nachhaltig verbessert. Dies ist für den Fortbestand des Landwirtschaftsbetriebes Köppl sowie für die langfristig gesicherte Erschließung der an den Weg angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen von wesentlicher Bedeutung. Zugleich wird damit bewirkt, dass die Volkssternwarte künftig von ihren Besuchern problemfrei angefahren werden kann. Die Umsetzung des Wegebauprojekts entspricht insbesondere auch den Zielsetzungen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts „Schwarzach-Regen“.