Le Header Juni 2017 Mohn Fotoclub Zeil

Holzkirchen
Viele engagierte Bürger sanieren denkmalgeschütztes Gasthausgebäude und nutzen es für die Dorfgemeinschaft

Mit der Sanierung des denkmalgeschützten alten Gasthauses holen sich Dorfgemeinschaft und Gemeinde einen wichtigen Teil der gesellschaftlichen und städtebaulichen Mitte zurück. Der „Untere Wirt“ hatte seit langem seine soziale Funktion für das Dorf und auch seine gestalterische Qualität verloren. Durch großes bürgerschaftliches Engagement erlangt das Gebäude als Dorfgemeinschaftshaus und temporäre Nahversorgungseinrichtung wieder eine zentrale Bedeutung für den Ort.

Der ehemalige „Untere Wirt“ ist – neben der Pfarrkirche und dem Pfarrheim – das letzte noch erhaltene Einzeldenkmal in Holzkirchen. Zum Zeitpunkt des Erwerbs durch die Gemeinde war das Gebäude nur noch städtebaulich durch seine große Kubatur von Bedeutung. Seine ehemals prächtige Gestalt war durch nicht denkmalgerechte Eingriffe nur noch zu erahnen.

In Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege und mit einem sehr hohen Anteil an Eigenleistung der Dorfbevölkerung konnte die ursprüngliche handwerkliche und gestalterische Qualität wieder hergestellt werden.

Neben der Restaurierung wurde auch auf zeitgemäße Bedürfnisse großer Wert gelegt. So sind Erd- und Obergeschoß barrierefrei zu erreichen. Ein alter Anbau wurde durch einen neuen ersetzt, der einen Aufzug und eine Fluchttreppe enthält und der bewusst als moderner Baukörper gestaltet wurde, der sich mit seiner Lärchenschalung vom historischen Putzbau absetzt.
Bauherr: Markt Ortenburg
Architekt: Arc Architekten Partner mbB, Bad Birnbach
Dorferneuerung Wolfachau, Lkr. Passau