Seminarreihe
"Modelle für Wohnen und Betreuung älterer Menschen auf dem Land"

Eine Seniorin und ein Senior auf einer hochgewachsenen Wiese mit zwei Schafen

Sie interessieren sich dafür, selbst ein Wohn- oder Betreuungsangebot zu schaffen? Mit unserer Veranstaltung wollen wir eine Reihe von Aspekten beleuchten, Fachbeiträge und Berichte aus der Praxis hören und gemeinsam ins Gespräch kommen, denn bei vielen baulichen, finanziellen und rechtlichen Fragestellungen gibt es großen Informations- und Austauschbedarf. Die Seminare finden fünf Mal online statt - immer mittwochs - ab dem 28. September von 13:30 bis 16:00 Uhr.

Für landwirtschaftliche Betriebe stellt diese Entwicklung eine interessante Chance dar, aktiv zu werden und ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften. Die Möglichkeiten sich in diesem Bereich zu engagieren sind vielfältig. Sie reichen beispielsweise von einer einfachen Vermietung von Wohnraum, einem Wohn-Pflege-Angebot auf dem Bauernhof, dem Angebot tagesstrukturierender Maßnahmen bis hin zu einer Kooperation mit Wohlfahrtsverbänden oder Hilfeorganisationen. Darüber hinaus ist die Um- oder Nachnutzung vorhandener, leerstehender Gebäude sinnvoll und kann dazu beitragen, ortsbildprägende Bausubstanz zu erhalten und in Wert zu setzen.

Details zur Veranstaltungsreihe

Die Online-Veranstaltungen haben folgende Themenschwerpunkte:

  • 28.09.2022: Neue Wohnformen für Senioren auf dem Land
  • 05.10.2022: Seniorenwohnen auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • 19.10.2022: Wohnen in (ambulant betreuten) ländlichen Senioren-WGs (Pflege-WG) & Wohnen im betreuten Wohnen und Tagespflege
  • 02.11.2022: Fördermöglichkeiten und Finanzierung von Seniorenprojekten
  • 16.11.2022: Ambulante Betreuungsmodelle für Senioren auf landwirtschaftlichen Betrieben

Anmeldung zum Seminar

Weiterführende Informationen finden Sie im Faltblatt auf der Website der Agrarsozialen Gesellschaft e.V.

Agrarsozialen Gesellschaft e.V Externer Link

Die Seminarreihe wird von der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. Göttingen in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg-Kulmbach durchgeführt. Sie wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

Ansprechpartnerin


Cora Eder
AELF Coburg-Kulmbach
Goethestraße 6
Tel.: 09561-769-1130
E-Mail: poststelle@aelf-ck.bayern.de