Erlebnis Bauernhof

"Erlebnis Bauernhof" ermöglicht Schülerinnen und Schülern in Bayern, an einem kostenfreien Lernprogramm auf einem Bauernhof teilzunehmen. Seit dem Start 2012 besuchten rund 470.800 Schülerinnen und Schüler einen Bauernhof im Rahmen des Programms. Der Bauernhof ist ideal, um mit allen Sinnen zu lernen und aktiv zu sein. Schülerinnen und Schüler erleben die Produktion unserer Lebensmittel und können Landwirtschaft, Natur und Umwelt begreifen.

Aktualisiert am: 12.02.2024
Teilen Drucken
Drei Kinder im Stall beim Füttern von Rindern. Angelika Warmuth/StMELF

Lehrkräfte aufgepasst! Aktiv-Wochen 2024 bereits im Frühling

Dieses Jahr finden die beliebten Aktiv-Wochen auf Wunsch zum ersten Mal im Frühling vom 15. April bis 17. Mai statt. Ein Erlebnistag auf dem Bauernhof ist ein Highlight für alle Sinne! In authentischer Umgebung erhalten die Schülerinnen und Schüler auf dem außerschulischen Lernort Bauernhof erlebnisreiche Einblicke in landwirtschaftliche Betriebe. Attraktive Sonderaktionen während der Aktiv-Wochen bereichern das bayerische Programm. Lehrerinnen und Lehrer wenden sich für die Terminvereinbarung direkt an einen der teilnehmenden Betriebe im Programm oder bei sonstigen Fragen zum Beispiel zu den Sonderaktionen an das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Erlebnis-Bauernhof-Suche nach Postleitzahl und Stichwort externer Link
Deckblatt Programm Erlebnis Bauernhof mit Eingabefelder für Name und Klasse StMELF

"Hosentaschenbüchlein" selber gestalten – für Schulkinder der Primarstufe

Schulkinder gestalten eine Erinnerung an ihren Bauernhofbesuch. Sie tragen u.a. in das Büchlein ein, was ihnen beim Besuch auf dem Hof am besten gefallen hat und was ihr Lieblingstier ist. So können sich die Schulkinder nach dem Besuch noch einmal alles in Erinnerung rufen und immer wieder anschauen. Und so gehts: Die Datei des DIN A4-Bogens herunterladen und den Bogen ausdrucken. Anschließend falten und schneiden die Kinder ihren Bogen wie auf der Rückseite beschrieben. Dann kann es auch schon losgehen! Viel Freude auf dem Bauernhof und mit dem Büchlein!

Hosentaschenbüchlein Downloadlink
Kinder halten verschiedene Gräser Bittl/StMELF

"Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben" und Erlebnis Bauernhof

Das Kultusministerium hat das Konzept "Alltagskompetenz – Schule fürs Leben" mit den verpflichtenden Projektwochen eingeführt. Das Programm "Erlebnis Bauernhof" ist ein anerkannter Partner der Projektwochen. Ein Bauernhofbesuch mit einem Lernprogramm wird als Projekttag gewertet. Der Bauernhofbesuch ist für die Schulklasse kostenfrei, sofern die Klasse das Programm noch nicht in Anspruch genommen hat. Es gelten die für das Programm üblichen Voraussetzungen und Regelungen. Lehrkräfte können die Erlebnis-Bauernhof-Betriebe über die Suchfunktion auswählen.

So finden Sie den Erlebnis-Bauernhof in Ihrem Umkreis

Die Anbieter von Erlebnis-Bauernhöfen sind mit ihren Lernprogrammen, Betriebsschwerpunkten und Kontaktdaten aufgelistet.

Die Anbieter der Lernprogramme sind Bauernhöfe, die sich dafür qualifiziert haben, die im LehrplanPLUS geforderten Kompetenzen bei Schulkindern zu stärken.

Kostenfrei teilnehmen können einmal während der Schulzeit:
  • Grundschulkinder der 2. bis 4. Jahrgangsstufe, 
  • Förderschulkinder aller Jahrgangsstufen, 
  • Kinder in Deutschklassen sowie 
  • Schulkinder der 5. bis 10. Klasse an Mittelschulen, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien in Bayern.
  • Brückenklassen (bis Ende SJ 2023/24)

Voraussetzung

Wer seinen Bauernhof zum qualifizierten Lernort macht, braucht neben einem durchdachten Konzept ein überzeugendes pädagogisches Programm und den Wunsch gemeinsam aktiv zu sein. Jeder Erlebnisbauernhof muss eine Qualifizierung nachweisen oder diese zeitnah absolvieren.

Bauernhöfe, die das Programm "Erlebnis Bauernhof" führen:
  • geben Einblick in aktiv betriebene Landwirtschaft
  • führen altersgerechte Lernprogramme auf Basis der Erlebnispädagogik durch
  • erlauben und  fördern die  aktive Mitarbeit der Kinder
  • bieten ein Erleben mit allen Sinnen

Zwei Qualifizierungen

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten führen zwei Qualifizierungen durch, die zum Anbieten des Programms "Erlebnis Bauernhof" berechtigen:

1. Qualifizierung Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer

Diese Qualifizierung dient dem Aufbau einer Einkommenskombination im Bereich "Lern- und Erlebniswelt Bauernhof". Sie ist auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet. Sie ermöglicht es, auf dem eigenen Betrieb zugeschnittene Programme mit individueller Preisgestaltung anzubieten.

Qualifizierungsangebot Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer
2. Eintägige Qualifizierungsveranstaltung

Die eintägige Veranstaltung "Fit für das Programm Erlebnis Bauernhof" ist ein maßgeschneidertes Angebot, um das Programm Erlebnis Bauernhof anbieten zu können. Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten oder melden Sie sich direkt über den Link an.

Aufbauseminar für die Arbeit mit Förderschulklassen

Erlebnisorientiertes Arbeiten mit Förderschulklassen im Programm "Erlebnis Bauernhof"

Dieses Seminar bereitet Betriebe darauf vor, die Voraussetzungen für eine erfolgversprechende Arbeit mit Förderschulklassen zu schaffen, um diese Zielgruppe in das eigene Angebotsprogramm aufzunehmen. Die Anforderungen an die Zielgruppe werden bewusst und Berührungsängste werden abgebaut.

Weitere Fachseminare

Akademie Diversifizierung