Aleksandar Jocic/Fotolia.com

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Pressemitteilungen 2018

Februar

244 000 Euro für die jagdliche Aus- und Fortbildung

(21.02.2018) München - Für den laufenden Betrieb der Landesjagdschulen in Bayern hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner heuer rund 244.000 Euro aus der Jagdabgabe bereitgestellt. Den symbolischen Scheck überreichte der Minister am Dienstag dem Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands, Prof. Dr. Jürgen Vocke, bei einem Treffen in München. „Die Landesjagdschulen leisten einen unverzichtbaren Beitrag für eine fundierte Aus- und Fortbildung der bayerischen Jägerinnen und Jäger“, sagte Brunner.   Mehr

Besser essen in bayerischen Schulen und Kitas - Brunner startet neue Coaching-Runde

(20.02.2018) München - Um ihr Verpflegungsangebot zu verbessern, können sich Schulen und Kindertagesstätten in Bayern auch heuer wieder gebührenfrei von Ernährungsexperten beraten lassen. Ernährungsminister Helmut Brunner hat dazu jetzt das erfolgreiche Coaching-Projekt seines Hauses erneut verlängert. „Die anhaltend große Nachfrage und die vielen positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass wir mit unserem Angebot richtig liegen“, so Brunner.   Mehr

Klimawandel: Brunner will Forschung stärken

(19.02.2018) München - Landwirtschaftsminister Helmut Brunner will die Land- und Forstwirtschaft im Freistaat möglichst schnell für den fortschreitenden Klimawandel rüsten. Dazu soll vor allem die Forschung verstärkt werden, wie Brunner am Montag bei einem Symposium in München ankündigte. „Unsere Bauern, Waldbesitzer, Gärtner und Winzer sind die Hauptbetroffenen des Klimawandels“, so Brunner.   Mehr

Junge Bäume im Fokus - Brunner gibt Startschuss für landesweite Erhebung

(16.02.2018) Oberpframmern, Lkr. Ebersberg - In den kommenden Wochen untersuchen wieder Mitarbeiter der Forstverwaltung die Wälder in Bayern auf Verbiss-Spuren durch Rehe, Hirsche und Gämsen. Ausgerüstet mit Datenerfassungsgerät und Messlatte erheben sie an rund 22.000 Aufnahmepunkten den Zustand von Trieben und Knospen. Forstminister Helmut Brunner startete die alle drei Jahre stattfindende Aktion in einem Waldstück im Landkreis Ebersberg.   Mehr

Bayerisches Bio-Siegel: bekannt und beliebt

(15.02.2018) Nürnberg - Das erst vor gut zwei Jahren von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner eingeführte Bayerische Bio-Siegel wird immer beliebter und bekannter. Wie Brunner auf der BIOFACH in Nürnberg sagte, nutzen inzwischen 130 Unternehmen im Freistaat das weißblaue Siegel, um ihren Kunden damit auf mehr als 1.000 Produkten die garantierte Herkunft der Waren aus Bayern zu signalisieren. Und auch die Verbraucher kennen und schätzen das Siegel zunehmend als wertvolle Orientierung: Einer aktuellen Umfrage der Technischen Universität München zufolge ist rund der Hälfte der Verbraucher in Bayern das Bio-Siegel bereits ein fester Begriff.   Mehr

Brunner prämiert Bayerns beste Öko-Veranstaltungen

(15.02.2018) Nürnberg - Informativ, kreativ und mit Erlebnischarakter – die besten Veranstaltungen der Bayerischen Öko-Erlebnistage des vergangenen Herbsts hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der BIOFACH 2018 in Nürnberg ausgezeichnet. „Mit großem Engagement, viel Herzblut und tollen Einfällen haben Sie es geschafft, Ihre Besucher für die heimische Bio-Landwirtschaft und regionale Lebensmittel zu begeistern“, sagte der Minister zu den Preisträgern. Die Öko-Erlebnistage ziehen laut Brunner mit Bauernmärkten, Hoffesten oder Tagen der offenen Tür jedes Jahr bayernweit rund 300.000 Besucher an.   Mehr

Gesucht: Mein schönstes Bauernhoferlebnis - Brunner startet Fotowettbewerb zum Freistaat-Jubliläum

(15.02.2018) München - Auf einem bayerischen Bauernhof kann man viel erleben. Was das alles sein kann, das soll ein Fotowettbewerb vor Augen führen, den Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zum 100-jährigen Jubiläum des Freistaats startete. Die 100 besten Bilder von Bauernhoferlebnissen werden dabei prämiert.   Mehr

Agrarumweltprogramme: Jetzt schnell Anträge stellen

(12.02.2018) München - Landwirte, die am Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) und Vertragsnaturschutzprogramm (VNP) teilnehmen möchten, müssen sich beeilen. Wie das Landwirtschaftsministerium in München mitteilte, endet die Antragsfrist für das heuer besonders umfangreiche Angebot am 23. Februar.   Mehr

Anhaltender Bio-Boom in Bayern

(12.02.2018) München - Der Trend zum Ökolandbau ist in Bayern ungebrochen: Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Vorfeld der internationalen Fachmesse BIOFACH mitteilte, ist auch im vergangenen Jahr sowohl die Zahl der Biobauern wie auch der ökologisch bewirtschafteten Fläche im Freistaat weiter gewachsen. Damit bewirtschaften nun 9.200 Betriebe insgesamt mehr als 300.000 Hektar nach ökologischen Vorgaben. Das sind 800 bzw. zehn Prozent mehr Betriebe, der Zuwachs bei der Fläche liegt bei acht Prozent.   Mehr

1,2 Millionen Euro für Stärkung regionaler Lebensmittel

(09.02.2018) München - Wer in die Verarbeitung und Vermarktung regionaler Produkte investieren möchte, kann ab sofort wieder staatliche Fördermittel beantragen. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitteilte, stehen heuer für entsprechende Projekte rund 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem von Brunner 2012 initiierten Programm „VuVregio“ können Investitionen wie etwa Kühlräume, Verarbeitungsgeräte sowie begleitende Maßnahmen wie Werbeaktionen oder Tage der offenen Tür mit bis zu 20 Prozent der Kosten gefördert werden.   Mehr

Brunner: „Koalitionsvertrag mit bayerischer Handschrift“

(07.02.2018) München - Ausgesprochen zufrieden zeigt sich Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mit den Vereinbarungen des Koalitionsvertrags im Bereich Landwirtschaft und Verbraucherschutz. „Der Vertrag trägt in vielen Punkten bayerische Handschrift und wird den Anliegen von Landwirten und Verbrauchern gleichermaßen gerecht“, sagte der Minister, der die Ergebnisse als Mitglied der Arbeitsgruppe Landwirtschaft selbst mit ausgehandelt hatte.   Mehr

Ausgezeichnet: Ideen gegen Lebensmittelverschwendung

(01.02.2018) München - Die Gewinner des von Ernährungsminister Helmut Brunner ausgelobten Wettbewerbs um innovative Ideen zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten stehen fest: Es sind die drei Start-up-Unternehmen „unser täglich Brot“ und UXA Foodsharing (beide München) sowie FoPo (Bremen). „Die Gewinner haben mit kreativen Geschäftsideen gezeigt, wie sich Lebensmittel originell und erfolgreich vor der Tonne retten lassen“, sagte der Minister.   Mehr

Januar

Pressereferat