Erfolgreich am Holzmarkt teilnehmen
Der Holzmarkt – von regional bis global

Der Holzmarkt in Deutschland ist sehr liberal. Er unterliegt keiner Marktordnung oder sonstigen Beschränkungen. Jeder Waldeigentümer kann unabhängig von seiner Waldfläche den Holzmarkt bedienen. Mit der richtigen Strategie können auch Sie von der positiven Marktlage profitieren und gute Preise für Ihr Holz erzielen.

Zu mehreren Stapeln zusammengefasste und entrindete Holzstämme (Foto: G. Brehm)

Ein Großteil des Marktes wird auch in der Holzbranche von großen und teilweise international operierenden Unternehmen dominiert. Besonders die Massensegmente werden von großen Sägewerken und Papiermühlen gekauft und weiterverarbeitet. Viele kleinere Firmen nutzen oftmals Nischensortimente oder kleinere Mengen und beleben den regionalen Holzmarkt.

Teilnahme am Holzmarkt

Der Zugang zum Holzmarkt kann für Waldbesitzer/innen auf vielen Wegen erfolgen und wird durch die Größe des Waldeigentums beeinflusst.

Sammelvermarktungen über forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse

Förster mit Laptop berät einen Waldbesitzer vor einem HolzpolterZoombild vorhanden

(Foto: C. Hopf)

Viele kleinere Waldbesitzer nutzen die Möglichkeiten ihr Holz durch Sammelvermarktungen zu einem höheren Preis und bei einer zuverlässigeren Abfuhr zu verkaufen. Als Waldbesitzer sparen Sie viel Zeit ein, da Sie sich nicht mehr selbst um die Vermarktung kümmern müssen.

Sammelvermarktungen gehören zu einem gesetzlichen Aufgabenfeld der Selbsthilfeeinrichtungen von Waldbesitzern. Es gibt aber auch private Anbieter, über die Sie Ihr Holz vermarkten können.

Selbstvermarktung

Holzpolter und Holzstämme an einer Forststraße im WinterZoombild vorhanden

(Foto: J. Böhm)

Wer selbst vermarktet, sollte die Preise verschiedener Anbieter vergleichen. Durch die unterschiedlichen Anforderungen der Käufer an Qualität und Sortiment ist dies aber für unerfahrene Marktteilnehmer nicht immer leicht.

Bei unterschiedlichen Sortimenten innerhalb eines Angebotes sollten ausgewogene Preise für alle Sortimente entscheiden und nicht der Preis für das teuerste Sortiment. Beachten Sie ebenfalls, ob die Mehrwertsteuer (bei Holzverkäufen 5,5 Prozent) bereits im Preis enthalten ist oder nicht.

Den richtigen Zeitpunkt finden

Holz wird in unterschiedliche Sortimente eingeteilt. Die Einteilung richtet sich nach Qualität, Stärke und Verwendungszweck und bestimmt den Preis für Ihr Holz. Um den optimalen Erlös zu erzielen, muss man den richtigen Zeitpunkt finden, um das Holz einzuschlagen und zu verkaufen.

Schlägt man zu früh ein, ist das Holz noch nicht dick genug und erzielt einen niedrigeren Preis. Wartet man ein paar Jahre zu lang können Schäden durch Insekten, Pilze oder andere Störungen eintreten und das Holz qualitativ entwerten. Gleichzeitig schwanken auch die Holzpreise je Sortimente von Jahr zu Jahr. Ebenso gibt es Trends, welche Holzart gerade „In“ ist.

Holzmarktlage und Holzpreis

Gestapeltes Holz am WegesrandZoombild vorhanden

Wieder gerfragt: Der Rohstoff Holz.
(Foto: J. Böhm)

Auch der Holzmarkt wird von den internationalen Märkten und der allgemeinen Wirtschaftslage beeinflusst. Dennoch zeigte sich die Marktlage in letzter Zeit recht stabil und die Preise für Holz sind auf einem konstant hohen Niveau.

Nadelhölzer sind vor allem in der stofflichen Verwertung, wie zum Beispiel Säge- oder Papierholz, gefragt. Im Energiesektor konzentriert sich die steigende Nachfrage vor allem auf Laubhölzer.

Für Waldbesitzer lohnt es sich, die Holzpreise zu beobachten und bei günstigen Absatzchancen aktiv zu werden.
Weitere Informationen über die aktuelle Lage am regionalen Holzmarkt erhalten Sie ebenfalls über die Selbsthilfeeinrichtungen der Waldbesitzer, forstliche Unternehmer, dem Bayerischen Waldbesitzerverband, in der Fachpresse oder im Internet.

Weitere Informationen

Zeichnung eines bayerischen Forstbeamten (Grafik: N. Maushake)
Unser Tipp:

Fragen kostet nichts! Unsere Beratungsförster helfen bei Fragen zum Holzmarkt gerne weiter. Mit unserem praktischen Försterfinder können auch Sie schnell Ihren zuständigen Förster finden.  

Ihr Förster vor Ort

Weiter zu:
Holz verkaufen