Wald und Forstwirtschaft

Nachhaltige Forstwirtschaft ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt des Lebensraums Wald und die künftige Leistungsfähigkeit der vielseitigen "Produktionsstätte Wald".

Bayerische Waldbesitzer und Forstbetriebe leisten einen wichtigen Beitrag zu einer ressourcenschonenden Urproduktion. Gleichzeitig erbringen sie vielfältige "kostenlose" Leistungen für die Gesellschaft.
Finanzielle Förderung und Beratung der Waldbesitzer sowie begleitende forstliche Forschung und Entwicklung tragen ihren Teil dazu bei, die Risiken des zu erwartenden Klimawandels für unsere Wälder abzumildern und so einen Beitrag zum vorbeugenden Klimaschutz zu leisten. Darüber hinaus spielt die Wertschöpfungskette Holz des Wirtschaftszweigs Forst und Holz eine tragende wirtschafts-, gesellschafts- und umweltpolitische Rolle im ländlichen Raum.

 Text vorlesen lassen

Aktuelles

Weiterbildung für Forstwirtinnen und Forstwirte
Forsttechnikerlehrgang 2022/2024

Menschengruppe vor Holzpolter im Wald (Foto: Karlheinz Stürmer, Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft)

Die Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft bietet von September 2022 bis Juli 2024 wieder eine zweijährige Vollzeit-Weiterqualifikation zum "Staatlich geprüften Forsttechniker" an. Aufnahmeanträge sind bis zum 1. April 2022 möglich. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Appell an Erholungssuchende
Respektvoller Umgang mit Wildtieren im Winter

Ein Schneehase im Schnee

© PantherMedia/peterwey

Der Winter ist in Bayern noch lange nicht vorbei. Ob mit oder ohne Neuschnee – es zieht die Menschen hinaus in die Natur, auf die Pisten, Loipen und Wanderwege. Deshalb hat Forstministerin Michaela Kaniber nun alle Erholungssuchenden und Freizeitsportler aufgerufen, Respekt und Rücksichtnahme gegenüber Wildtieren walten zu lassen. "Gerade während der kalten Jahreszeit braucht unser heimisches Wild dringend Ruhe. Bleiben Sie deshalb bitte bei ihren Freizeitaktivitäten auf den Wegen, Routen und Pisten und vermeiden Sie so überflüssigen Stress für die Tiere", sagte die Ministerin. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Arbeitsplatz Wald
Bewerbungszeitraum für Referendariat beginnt

Ein junger Förster und einen junge Försterin mit Klemmbrett im Wald. (Foto: StMELF)

Bis zum 11. Februar 2022 können sich Absolventinnen und Absolventen eines forstlichen Bachelor- und Masterstudiums online für den forstlichen Vorbereitungsdienst für die vierte Qualifkationsebene bewerben. Den Link zum Bewerbungsportal sowie alle wichtigen Informationen zu Bewerbungsverfahren, Vorbereitungsdienst und Qualifikationsprüfung finden Sie hier. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion

Bewerbung Forstdienst - vierte Qualifikationsebene

Schwerpunkte

Themenportale und externe Angebote

Aus anderen Rubriken

Agrar- und Forstpolitik
Klimaschutz und Anpassung

Der Klimawandel beeinflusst ganz erheblich die Natur sowie die Lebens- und Produktionsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft. Mit unserer Agrar- und Forstpolitik tragen wir aktiv zur Anpassung an den Klimawandel bei. Mehr

Berufsbildung
Berufe im Agrarbereich

Sie sind an einer Aus- oder Fortbildung in der Forstwirtschaft interessiert?
Hier finden Sie ausführliche Informationen. Mehr