StMELF - Pressemitteilungen 2024

Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus

Aktualisiert am: 21.02.2024
Teilen Drucken

Agrarministerin Kaniber: Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs schafft Klarheit bei "roten Gebieten"

Agrarministerin Michaela Kaniber zu den heutigen Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs in den Musterverfahren zur Überprüfung der Ausweisung der mit Nitrat belasteten Gebiete: "Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat Klarheit geschaffen. Die Urteile bestätigen unser Vorgehen in Bayern bei der Ausweisung im Jahr 2022. Unsere Ausweisungsverordnung ist grundsätzlich rechtmäßig."

Mehr

"Bayerischer Bäcker-Oscar": Staatsehrenpreis für die 20 besten Handwerksbäckereien im Freistaat

(20. Februar 2024) München – Backen ist ein Handwerk, das neben Wissen und Kompetenz auch Herz und Gespür erfordert. Die 20 bayerischen Bäckereien, die im wahrsten Sinne des Wortes Meister ihres Faches sind, hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber nun mit dem Staatsehrenpreis des Bäckerhandwerks 2023 ausgezeichnet. Gemeinsam mit Landesinnungsmeister Heinrich Traublinger überreichte die Ministerin im Max-Joseph-Saal der Residenz an die Preisträger Medaillen und Urkunden. "Dieser Preis ist eine besondere Auszeichnung, sozusagen der Bayerische Oscar der Bäcker. Wir ehren damit die Besten der Besten unter den bayerischen Handwerksbäckereien. Wir sind stolz auf Sie und freuen uns mit Ihnen", sagte Kaniber im Rahmen der Feierlichkeiten.

Mehr

Michael Kaiser wird neuer Behördenleiter in Traunstein

(16. Februar 2024) München / Traunstein – Neuer Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein wird Ministerialrat Michael Kaiser. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Der 60-jährige Kaiser tritt damit die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Alfons Leitenbacher an, der Ende Mai in den Ruhestand gehen wird.

Mehr

Natur erleben, Bio entdecken – Ministerin Kaniber prämiert beste Bio-Erlebnistage 2023

(15. Februar 2024) Nürnberg / München – Seit über 30 Jahren ist sie die führende Messe für Bio-Lebensmittel und Naturprodukte. Die BIOFACH Nürnberg bringt auch dieses Jahr wieder über 3.000 Aussteller aus mehr als 90 Ländern in die mittelfränkische Metropole. Bayern präsentiert sich den Messebesuchern erneut mit einem großen Gemeinschaftsstand mit 28 Ausstellern als Bioland Nummer eins in Deutschland. Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber nutzte ihren Besuch, um ein Zeichen für den Ökolandbau zu setzen. Dazu prämierte sie die Gewinner der Preise für den "Schönsten Bio-Erlebnistag 2023".

Mehr

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse - Tourismusministerin Kaniber eröffnet Messe f.re.e 2024

(14. Februar 2024) München – Mit 150.000 Besuchern und 900 Ausstellern aus über 50 Ländern ist die "f.re.e" Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse und eine der besucherstärksten Verbrauchermessen Süddeutschlands. Heute wurde sie traditionell durch das Durchschneiden des Bandes von Tourismusministerin Michaela Kaniber in München eröffnet.

Mehr

Michaela Kaniber: "Die Vernunft hat gesiegt" Bayerns Agrarministerin begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, praxisgerechte Alternativen für die Stilllegungen zu erlauben

(13. Februar 2024) München / Brüssel – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber begrüßt die heute im Amtsblatt der EU-Kommission veröffentlichten Mitteilung, zur verbindliche Stilllegung von Ackerflächen unter bestimmten Voraussetzungen auszusetzen. Nach der Mitteilung der Kommission kann die aktuelle Stilllegungsverpflichtung von vier Prozent der Ackerfläche ausgesetzt werden, falls vier Prozent der Ackerflächen mit Leguminosen oder Zwischenfrüchten bestellt werden. Die einbezogenen landwirtschaftlichen Flächen würden für die Produktion zur Verfügung stehen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Boden-, Gewässer- und Klimaschutz sowie zur Steigerung der Biodiversität liefern.

Mehr

Bayerischer Biomarkt kommt aus der Wachstumsdelle – Ökofläche in Bayern weiter gewachsen

(12. Februar 2023) München – Der Ökolandbau in Bayern befindet sich weiterhin auf einem verhaltenen Wachstumskurs. Wie Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im Vorfeld der internationalen Leitmesse BioFach mitteilte, ist nach vorläufigen Zahlen die Ökofläche in Bayern im vergangenen Jahr um mehr als 4.000 Hektar gewachsen. "Die weltweiten Krisen, die Inflation und die allgemeine Verunsicherung der Bevölkerung sind nicht spurlos am Ökolandbau vorbeigegangen. Doch allen Unkenrufen zum Trotz wächst der Ökomarkt in Bayern wieder," sagte Kaniber.

Mehr

Agrarministerin Michaela Kaniber: "Wir haben geliefert!" – Fünf Jahre nach dem Bienen-Volksbegehren sind die Aufgaben des Agrarressorts abgearbeitet

(9. Februar 2024) München – Fünf Jahre nach dem Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“ hat Agrarministerin Michaela Kaniber eine positive Bilanz für ihr Ressort gezogen und die Kritik des Trägerkreises zurückgewiesen: "Die alljährliche vorgetragene Kritik des Trägerkreises geht ins Leere. Auch wenn man diese mantraartig wiederholt, wird sie nicht wahrer. Aber selbst dort kommt langsam an, was alles geleistet wurde, was mich freut. Für den Bereich des Landwirtschafts- und Forstministeriums kann ich festhalten: Wir haben geliefert!"

Mehr

Valentins-Blumengrüße für Agrarministerin Kaniber: Delegation der Gartenbauverbände zum Austausch im Ministerium

(8. Februar 2024) München – Die bayerischen Gartenbauverbände haben Agrarministerin Michaela Kaniber einen blumigen Gruß überreicht. Traditionell nutzen die Vertreter der Verbände die Zeit vor dem Valentinstag, um mit der Ministerin aktuelle Herausforderungen ihrer Branche zu besprechen.

Mehr

Anna Bruckmeier wird neue Amtschefin in Rosenheim

(7. Februar 2024) München / Rosenheim – Hauswirtschaftsdirektorin Anna Bruckmeier wird neue Leiterin des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München entschieden. Die 63-Jährige tritt die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Dr. Georg Kasberger an, der Ende Juni in den Ruhestand tritt. Stellvertretender Behördenchef wird der Leiter des Forstbereichs, Forstdirektor Marius Benner.

Mehr

Ministerin Kaniber ermuntert 30 bayerische Top-Absolventen der Grünen Berufe: "Ihre Arbeit ist Grundlage für unser aller Leben"

(8. Februar 2024) München – Klimawandel, Erhalt der Biodiversität und das Sichern der Ernährungssouveränität – das sind nur ein paar der Herausforderungen, die die Agrar-, Forst- und Gartenbaubranche tagtäglich bewältigen muss. Nicht zuletzt aus diesem Grund sorgt der Freistaat für eine profunde Aus- und Fortbildung im Agrarbereich, die an aktuellen Anforderungen ausgerichtet ist. Nachdem der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft auch eine Schlüsselrolle zukommt, ist Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die gesellschaftliche Wertschätzung der Branche ein Herzensanliegen. Deswegen nahm sie sich auch in diesem Jahr Zeit für ein Gespräch mit den 30 besten bayerischen Absolventinnen und Absolventen "Grüner Berufe" in München.

Mehr

Tourismus in Bayern boomt – Rekord im Binnentourismus Ministerin Michaela Kaniber zieht positive Bilanz über das Tourismusjahr 2023

(8. Februar 2024) München – Das vergangene Jahr war für den Tourismus in Bayern äußerst erfolgreich. Tourismusministerin Michaela Kaniber zieht eine positive Bilanz: "2023 war ein Erfolgsjahr für den Bayern-Tourismus. Wir haben das Niveau von 2022 übertroffen und liegen nur ganz knapp unter den Werten des Rekordjahres 2019. Zum zweiten Mal überhaupt haben wir im vergangenen Jahr die magische Grenze von 100 Millionen Gästeübernachtungen überschritten."

Mehr

Mit intelligenter Lenkung Tourismus-Hotspots entlasten Ministerin Michaela Kaniber startet neues Projekt in der besonders beliebten Region Tegernsee Schliersee

(5. Februar 2024) Schliersee, Lkr. Miesbach – An touristischen Hot-Spots und in beliebten Tourismusregionen in Bayern kommt es immer wieder zu einem hohen Aufkommen an Gästen und Besuchern und zu örtlichen Überlastungen. So besuchen die Alpenregion Tegernsee Schliersee jährlich rund acht Millionen Tagesgäste, an Spitzentagen sind es bis zu 70.000. Die intelligente Information und Lenkung von Besuchern soll zu Spitzenzeiten Abhilfe schaffen. Tourismusministerin Michaela Kaniber läutete am Montag in Schliersee die Anwendungsphase des Projekts Smarte Tourismus Region (STR) ein.

Mehr

Auszeichnung für scheidenden Bauernverbands-Generalsekretär Wimmer - Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte zum Abschied die Staatsmedaille in Silber

(2. Februar 2024) München – Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den scheidenden Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbands (BBV), Georg Wimmer, ausgezeichnet. Die Ministerin würdigte damit bei der offiziellen Verabschiedung am Donnerstagabend in Herrsching die jahrzehntelangen Verdienste des 65-jährigen Niederbayern um die Landwirtschaft und ihren Berufsstand in Bayern.

Mehr

Rainer Hoffmann wird neuer Behördenleiter in Kempten

(2. Februar 2024) München / Kempten – Landwirtschaftsdirektor Rainer Hoffmann wird neuer Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München entschieden. Der 62-jährige Hoffmann tritt die Nachfolge des langjährigen Kemptener Amtschefs Dr. Alois Kling an.

Mehr

Junge Bäume im Fokus der Vegetationsgutachten – Forstministerin Michaela Kaniber startet bayernweite Erhebung der Verbiss-Spuren im Wald

(1. Februar 2024) Hohenbrunn, Lkr. München – In den kommenden Wochen untersuchen Försterinnen und Förster wieder die Wälder in Bayern auf Verbiss-Spuren von Rehen, Hirschen und Gämsen. Ausgerüstet mit Computer und Messlatte erheben sie an rund 22.000 Aufnahmepunkten den Zustand von Trieben und Knospen. Forstministerin Michaela Kaniber hat am Donnerstag die alle drei Jahre stattfindende Aktion bei Hohenbrunn im Landkreis München gestartet. Auf Basis der gesammelten Daten erstellen die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dann wieder die sogenannten "Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung".

Mehr

"Flächenstilllegungen sind ein Instrument von gestern" – Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber begrüßt die Ankündigung der EU-Kommission, unter bestimmten Voraussetzungen auf Stilllegungen zu verzichten

(31. Januar 2024) München / Brüssel – Zur heutigen Ankündigung der EU-Kommission, die verbindliche Stilllegung von vier Prozent der Ackerfläche unter bestimmten Voraussetzungen auszusetzen, erklärte Bayerns Landwirtschaftsministerien Michaela Kaniber in München: "Die Einsicht kommt für die Landwirte leider sehr spät. Aber besser spät als gar nicht. Endlich ist sie auch bei der EU-Kommission angekommen: Stilllegungen sind ein Instrument von gestern. Aus Bayern heraus kämpfe ich seit Langem gegen pauschale Stilllegungsverpflichtungen und werbe für produktionsintegrierte Maßnahmen nach bayerischem Vorbild ..."

Mehr

Mindestens 60 Prozent regionale und bioregionale Zutaten auf den Tellern im Ernährungsministerium: "Inspirierendes Vorbild für Behörden, Hochschulen und Unternehmen"

(31. Januar 2024) München – Vom Schnitzel über Kaspressknödel bis hin zu innovativen Bowls – dieses abwechslungsreiche Speisenangebot kommt im wiedereröffneten Kasino des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus auf die Teller. Das Besondere daran: der hohe Anteil an Zutaten aus regionalem und bioregionalem Anbau, der schrittweise gesteigert und im Jahr 2026 mindestens 60 Prozent betragen wird. Damit ist das Kasino des Landwirtschaftsministeriums Vorbild für andere staatliche Kantinen und übertrifft die Ziele der Bayerischen Staatsregierung.

Mehr

Agrarministerin Michaela Kaniber startet Praktikerrat zur künftigen EU-Agrarpolitik und für schlankere Bürokratie

(30. Januar 2024) München – Bei der Behandlung von wichtigen Zukunftsfragen der Agrarpolitik wird ein Praktikerrat eingebunden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat am Dienstag im Ministerium den offiziellen Startschuss für das Gremium gegeben, das unter der Leitung von Staatsminister a.D. Dr. Marcel Huber tagen wird. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen zwei Themen: die Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) ab 2028 und der Bürokratieabbau.

Mehr

"Einkommen der Landwirte nicht erneut beschneiden" – Bayerns Ministerin Michaela Kaniber zum Ergebnis der Sonder-Agrarministerkonferenz zur Gemeinsamen Agrarpolitik

(26. Januar 2024) München – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat das Ergebnis der Sonder-Agrarministerkonferenz zur Weiterentwicklung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) begrüßt. Bei der Video-Konferenz ging es auch um die Frage, ob es ab 2025 neue Ökoregelungen geben sollte. Die Länder waren sich einig, über diese weitreichende Entscheidung erst wieder nach der Mehrfachantragstellung im Mai 2024 zu beraten.

Mehr

Regionalbudget durch Sparmaßnahmen des Bundes gefährdet – Bayern kämpft seit Jahren für dauerhafte Fortführung des Erfolgsmodells

(21. Januar 2024) München – Das Regionalbudget zur Förderung von Kleinprojekten im ländlichen Raum ist ein Erfolgsmodell, das nun auch in Zukunft dauerhaft fortgeführt werden kann. Die für die Ländliche Entwicklung in Bayern zuständige Agrarministerin Michaela Kaniber hat die Entscheidung des Planungsausschusses für Agrarstruktur und Küstenschutz (PLANAK) begrüßt, das Regionalbudget künftig nicht mehr zu befristen.

Mehr

Berliner genießen Dampfbier auf der Grünen Woche

(19. Januar 2024) Berlin – Mit einem erstklassigen weiß-blauen Auftritt präsentiert sich der Freistaat Bayern in diesem Jahr wieder auf der Grünen Woche in Berlin als Land der Genüsse. Die fast schon legendäre Bayernhalle ist auch dieses Jahr der Besuchermagnet schlechthin. In der größten Länderhalle zeigen über 80 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern die Vielfältigkeit Bayerns als Urlaubsdestination und bieten typisch bayerische Schmankerl wie auch traditionsreiche Biere an. Bei ihrem Rundgang durch die Bayernhalle hat Landwirtschafts- und Tourismusministerin Michaela Kaniber auch am Stand der 1. Dampfbierbrauerei vorbeigeschaut und das Zwieseler Dampfbier genossen.

Mehr

Almen und Alpen in Berlin – Ministerin Michaela Kaniber eröffnet die Bayernhalle auf der Grünen Woche

(19. Januar 2024) Berlin – Während in anderen Hallen noch hektisch gekehrt, gebohrt und gebaut wurde, hat Bayerns Landwirtschaft- und Tourismusministerin Michaela Kaniber bereits die Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt verbreiteten zahlreiche Musik- und Trachtengruppen das weiß-blaue Lebensgefühl in der größten Länderhalle der Messe. Der Auftritt Bayerns steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Almwirtschaft. Auf der Sonderfläche "Almen und Alpen – Milcherzeugung auf Bayerisch" erfahren die Messebesucherinnen und -besucher alles über die traditionelle Alm- und Alpwirtschaft und können auch feinste Käsesorten und Milchprodukte verkosten.

Mehr

Bayern präsentiert sich auf der Grünen Woche in Berlin als Genussland und Top-Urlaubsregion – Sonderthema Almen und Alpen

(17. Januar 2024) München / Berlin – Mit einem erstklassigen weiß-blauen Auftritt präsentiert sich Bayern dieses Jahr auf der Grünen Woche in Halle 22b wieder als facettenreiche Genuss- und Urlaubsdestination, aber vor allem als starker Landwirtschaftsstandort. Zudem dreht sich in der Bayernhalle neben typisch bayerischen Spezialitäten und touristischen Angeboten alles ums Thema "Almen und Alpen – Milcherzeugung auf Bayerisch".

Mehr

Jetzt Schneeschäden im Wald aufarbeiten: Forstministerin Michaela Kaniber öffnet Förderprogramm für stark betroffene Waldbesitzer

(17. Januar 2024) München – Die bayerischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können ab sofort für die Aufarbeitung von Schneeschäden Zuschüsse beantragen. Darauf hat Forstministerin Michaela Kaniber in München hingewiesen. Mit dieser finanziellen Hilfe will sie die Ausbreitung des Borkenkäfers in Waldbeständen eindämmen, die von den Schneemassen der vergangenen Wochen stark geschädigt worden sind.

Mehr

Wichtige Fristen für Halter von Kälbern und Zuchtsauen

(16. Januar 2024) München – Für alle Halter von Kälbern und Zuchtsauen läuft am 9. Februar eine wichtige Frist aus. Darauf hat das Landwirtschaftsministerium in München hingewiesen. Diese betrifft die Anforderungen aus der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, die sowohl für die Haltung von Kälbern als auch von Sauen in Deckzentren relevante Änderungen vorsehen.

Mehr

Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber: "Gespräch mit den Bauern darf nicht zur Beruhigungspille ohne Lösungen werden"

Zu den anstehenden Gesprächen der Ampel-Fraktionschefs mit den Bauernverbänden erklärt die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Ich kann den Ampel-Vertretern nur dringend raten, den Landwirten endlich zuzuhören und ihre Anliegen ernst zu nehmen. Und zwar im gesamtgesellschaftlichen Interesse. Wenn das Gespräch nur ein substanzloses Zusammentreffen wird, in der Hoffnung, die Proteste der Bauern eindämmen zu können, dann haben die Ampel-Vertreter den Ernst der Lage nicht erkannt. Wir brauchen jetzt keine Beruhigungspillen, sondern echte Lösungen."

Mehr

Ministerin Michaela Kaniber lobt neuen Tourismuspreis aus: Verdiente Persönlichkeiten der Branche werden mit dem Preis ausgezeichnet – Bewerbung bis 11. Februar möglich

(12. Januar 2024) München – Um herausragenden Leistungen im Tourismus mehr Sichtbarkeit zu geben, verdiente Persönlichkeiten aus dem bayerischen Tourismus auszuzeichnen und damit den Stellenwert der Branche für den Freistaat zu unterstreichen, hat die neue Tourismusministerin Michaela Kaniber den Preis der bayerischen Tourismusbranche, kurz "TouBy", ins Leben gerufen.

Mehr

Staatsmedaille für scheidenden Amtsleiter Josef Holzmann – Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern bekommt neuen Chef

(11. Januar 2024) München – Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung Oberbayern, Leitenden Baudirektor Josef Holzmann, ausgezeichnet. Die Ministerin würdigte damit die herausragenden Verdienste des 63-jährigen scheidenden Behördenleiters in seiner 38-jährigen Dienstzeit für den ländlichen Raum. Kaniber überreichte die Auszeichnung am Donnerstag bei der feierlichen Verabschiedung von Josef Holzmann im Schloss Nymphenburg in München.

Mehr

Rund 1,24 Milliarden Euro Agrar-Fördermittel rechtzeitig an die Landwirte in Bayern ausgereicht

(10. Januar 2024) München – Pünktlich bis zum Jahresende 2023 haben die etwa 101.000 landwirtschaftlichen Betriebe im Freistaat Flächenzahlungen von rund 1,24 Milliarden Euro erhalten. Dazu Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Wir haben zuverlässig ausgezahlt, trotz komplexer Regelungen in der neuen GAP-Periode, die den Berufsstand wie auch die Verwaltung vor sehr große Herausforderungen gestellt hatten. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es für die Betriebe immens wichtig, dass die Fördermittel verlässlich und pünktlich fließen. Darin liegt ein Baustein zum Erhalt betrieblicher Liquidität."

Mehr

"Unmoralischer fauler Kompromiss muss vom Tisch": Ministerin Kaniber fordert auch Nachbesserungen zu streichen

(05. Januar 2024) München - Die von der Ampelregierung in Berlin beschlossene teilweise Rücknahme der ursprünglichen Streichungsvorschläge der Agrardieselrückerstattung und der Kfz-Steuerbefreiung hält Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber für inakzeptabel.

Mehr

"Keine faulen Kompromisse": Landwirtschaftsministerin Kaniber bewertet Nachbesserung der Ampelregierung als unmoralisch und inakzeptabel

(4. Januar 2024) München - Die Ampel-Koalition will geplante Kürzungen von Subventionen für Landwirte teilweise zurücknehmen. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hält diese angekündigten Nachbesserungen beim Agrardiesel und der Kfz-Steuer jedoch für völlig unzureichend

Mehr