StMELF - Pressemitteilungen 2024

Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus

Aktualisiert am: 18.04.2024
Teilen Drucken

Bayerische Gemeinschaftsgastronomie als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit: Ernährungsministerin Kaniber zeichnet die Gewinner des Wettbewerbs "gut.gekocht.gewinnt" aus

(18. April 2024) München – Nachhaltige Speisen auf den Tellern der bayerischen Gemeinschaftsgastronomie: Wie das geht, zeigen die sieben Gewinner des Wettbewerbs "gut.gekocht.gewinnt". Für dieses Engagement zeichnete Ernährungsministerin Michaela Kaniber sieben herausragende Einrichtungen aus. Die Preise sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert. Kaniber erklärte anlässlich der Auszeichnung: "Das Thema Nachhaltigkeit betrifft uns in allen Lebensbereichen. Die Gemeinschaftsgastronomie kann hier einen sehr großen Beitrag leisten. Wie das geht, zeigen uns die sieben Gewinner des Wettbewerbs auf einmalige Weise. Sie sind Vorbilder und Ideengeber für die gesamte Gemeinschaftsgastronomie in Bayern und darüber hinaus."

Mehr

Agrarministerin Michaela Kaniber: "Bayern steht zu seinen Bäuerinnen und Bauern und zum ländlichen Raum"

(18. April 2024) München – Bayern stellt in den Jahren 2024 und 2025 jeweils mehr als 1,9 Milliarden Euro in seinen Agrarhaushalt ein. "Herausfordernde Zeiten brauchen klare finanzielle Antworten. In einem ersten kraftvollen Aufschlag stellen wir zusätzliche Mittel und Stellen für den Zukunftsvertrag Landwirtschaft bereit. Der Freistaat steht im Vergleich zur Bundesregierung für Verlässlichkeit und gibt mit dem Zukunftsvertrag ein klares Bekenntnis zur heimischen Landwirtschaft ab. Wo der Bund planlos den Rotstift ansetzt, halten wir mit zusätzlichen Landesmitteln entschlossen dagegen. Bayern setzt ein kraftvolles Signal an seine Bäuerinnen und Bauern und den ganzen ländlichen Raum. In Zeiten knapper Haushalte ist das keine Selbstverständlichkeit. Ich danke dem Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags für die heutige Zustimmung", sagte Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber im Nachgang an die heutige Sitzung des Haushaltsausschusses.

Mehr

Bekenntnis zum Forstlichen Gutachten – Staatsregierung und Verbände für eine Stärkung der Revierweisen Aussagen

(17. April 2024) München – Die Bayerische Staatsregierung und die Eigentümerverbände sehen im "Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung" ein unverzichtbares Monitoring- und Steuerungsinstrument für ein ausgewogenes Wald-Wild-Verhältnis. Das haben Forstministerin Michaela Kaniber, Jagdminister Hubert Aiwanger und die Spitzen des Bayerischen Waldbesitzerverbands und des Bayerischen Bauernverbands bei einem Treffen im Landwirtschaftsministerium bekräftigt, zu dem Kaniber eingeladen hatte.

Mehr

"Frühling.Erlebnis.Bauernhof": Aktiv-Wochen an den Start gegangen

(17. April 2024) München - Die Aktiv-Wochen "Frühling.Erlebnis.Bauernhof" im Programm "Erlebnis Bauernhof" sind für dieses Jahr gestartet und gehen noch bis zum 17. Mai. Zu den zentralen Bildungsaufgaben der Schulen gehört auch die Begegnung mit der praktischen Welt und der Natur. Der außerschulische Lernort Bauernhof hat dabei einiges zu bieten und fördert die Alltagskompetenzen. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber misst dem Programm einen hohen Stellenwert zu: "Ein respektvolles Miteinander ist mir ein großes Anliegen. Dazu müssen wir Wissen vermitteln und aufklären. ,Erlebnis Bauernhof‘ leistet hier einen wertvollen Beitrag".

Mehr

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zum neuen Positionspapier des BN zum Wolfsmanagement: "Es ist überfällig, den Schutzstatus des Wolfes abzusenken."

16. April 2024) München – Zum heute im Rahmen einer Pressekonferenz vom Bund Naturschutz in Bayern vorgestellten Positionspapier zum Wolfsmanagement erklärt die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Es ist ein Fortschritt, wenn sich der Bund Naturschutz den Herausforderungen für unsere Weidetierhalter auf den Almen und Alpen, die die starke Ausbreitung des Wolfes mit sich bringt, stellen will. Eines ist für mich dabei unabdingbar: Sowohl die Anforderungen an den Herdenschutz als auch die Entnahme von Wölfen müssen realistisch, praktikabel umsetzbar und nachvollziehbar sein. Die heute vom Bund Naturschutz präsentierten Ansätze sind das nicht."

Mehr

Helmut Melchner wird neuer Behördenleiter in Regensburg-Schwandorf

(15. April 2024) München / Regensburg / Schwandorf - Neuer Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg-Schwandorf wird Ltd. Landwirtschaftsdirektor Helmut Melchner. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Der 62-jährige Melchner tritt die Nachfolge von Ltd. Landwirtschaftsdirektor Georg Mayer an, der Ende Juli in den Ruhestand treten wird.

Mehr

Reinhold Witt wird neuer Behördenleiter in Tirschenreuth-Weiden i.d.OPf.

(15. April 2024) München / Tirschenreuth / Weiden i.d.OPf - Neuer Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth-Weiden i.d.OPf. wird Ltd. Landwirtschaftsdirektor Reinhold Witt. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Der 62-jährige Witt tritt die Nachfolge von Ltd. Landwirtschaftsdirektor Wolfgang Wenisch an, der Ende Oktober in den Ruhestand treten wird.

Mehr

Bayern sucht weitere "Genussorte" – Ministerin Michaela Kaniber startet neuen Wettbewerb

(12. April 2023) München – Bayern ist ein Genussland. Hier lässt es sich überall genießen, hier gibt es landauf landab ganz besondere regionale Spezialitäten. Wie viele bekannte und auch nicht so bekannte kulinarische Spezialitäten es in Bayern gibt, konnte man schon beim ersten Wettbewerb im Jahr 2018 erahnen. Zum 100-jährigen Jubiläum des Freistaats wurden erfolgreich 100 Genussorte in Bayern gesucht und gefunden. Nun hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber dazu einen neuen landesweiten Wettbewerb gestartet.

Mehr

Bayerns Tourismusministerin Michaela Kaniber verleiht Sterne an das bayerische Gastgewerbe

(11. April 2024) München – Neue Sterne leuchten am bayerischen Tourismushimmel. Tourismusministerin Michaela Kaniber und die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, Angela Inselkammer, haben heute in München die begehrten Sterne-Klassifizierungen verliehen. "Tourismus in Bayern bedeutet Vielfalt. Das gilt ganz besonders auch für unser Angebot an Hotels und Gasthöfen. Bayern bietet für jeden Geldbeutel das passende Angebot. Wer bei uns im Freistaat ein Zimmer bucht, kann sich auf die hohe Qualität verlassen. Unsere starke Position als Reiseziel verdanken wir auch der Leistungsfähigkeit und Klasse unserer Hotels und Gasthöfe", so Ministerin Kaniber.

Mehr

"EU-Umweltpolitik gefährdet die Zukunft der Wälder" - Staatsregierung und Verbände fordern Kurswechsel

(11. April 2024) München – Forstministerin Michaela Kaniber und die Verbände der Waldbesitzer sehen durch EU-Umweltpolitik die Zukunft von Bayerns Wäldern in Gefahr. Mit der „Charta für eine selbstbestimmte Waldbewirtschaftung in Bayern“ fordern sie die EU zu einem sofortigen Kurswechsel in der Umweltpolitik auf. Denn diese sei darauf ausgerichtet, Wälder sich selbst zu überlassen und Waldbewirtschaftung und Holznutzung in Europa zu behindern.

Mehr

Endlich wieder Spargel aus Bayern – Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Agrarministerin Michaela Kaniber eröffnen die Saison offiziell

(10. April 2024) München – Der Münchner Viktualienmarkt gilt als Garant für Frische und Geschmack. Nicht zuletzt aus diesem Grund war er heuer wieder Schauplatz für die traditionelle Eröffnung der Bayerischen Spargelsaison 2024: Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber haben dort gemeinsam mit der amtierenden Schrobenhausener Spargelkönigin Natalie I. symbolisch den ersten Spargel aus Bayern gestochen. Damit ist der offizielle Startschuss für die Saison gefallen, die von vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern als kulinarischer Höhepunkt des Frühlings herbeigesehnt wird.

Mehr

Borkenkäfersaison steht bevor: Wälder jetzt kontrollieren

(05. April 2024) München – Fichtenwälder vor Borkenkäferausbreitung schützen. Durch das anhaltend warme Frühlingswetter steht in den nächsten Wochen der erste Schwärmflug des Borkenkäfers an. Bayerns Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sollten nun dringend alle befallenen Fichten aus dem letzten Herbst sowie Schneebruch- oder Sturmschäden beseitigen.

Mehr

Umfrage: Rund die Hälfte setzt auf bayerische Lebensmittel - Ernährungsministerin Kaniber stellt Studie zum Einkaufsverhalten vor – Großes Vertrauen in bayerische Siegel

(2. April 2024) München – Bayerns Verbraucherinnen und Verbraucher legen auch nach der Corona-Pandemie und trotz gestiegener Inflation weiter Wert auf Lebensmittel aus der Region. Dabei achten sie auch auf die bayerischen Qualitäts- und Herkunftssiegel. Und auch Fleisch ist in Bayern weiterhin fester Bestandteil der Ernährung. Das hat eine aktuelle Studie der Technischen Universität München im Auftrag des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums zum Verbraucherverhalten ergeben. Agrarministerin Michaela Kaniber hatte die Studie beauftragt, um aktuelle Trends rund um regionale und biologische Nahrungsmittel aus Bayern, aber auch zum Konsum tierischer und pflanzenbasierter Lebensmittel zu bekommen.

Mehr

Staatsministerin Michaela Kaniber: Mehr Qualität der Fortbildung in den Landwirtschaftsschulen

(26. März 2024) München – Die Herausforderungen für die Landwirtschaft in Bayern sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Sei es der Klimawandel, Erwartungen aus der Gesellschaft, der Wettbewerb oder Vorgaben aus Wirtschaft und Gesetzgebung. Das Landwirtschaftsministerium will die zukünftigen Betriebsleiter in den Fachschulen auch weiterhin bestmöglich auf die Betriebsübernahme vorbereiten.

Mehr

Bis 15. Mai den Mehrfachantrag stellen 101.000 Betriebe erhalten in diesen Tagen Anschreiben

(25. März 2024) München – Die rund 101.000 landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern können ab sofort bis zum 15. Mai ihren Mehrfachantrag für das Jahr 2024 stellen. Darauf hat das Landwirtschaftsministerium in München hingewiesen. Die Antragstellung erfolgt über das Portal iBALIS. Neben den Direktzahlungen können unter anderem die Ausgleichszulage in benachteiligten Gebieten, Auszahlungen für Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen, die Weideprämie für Rinder, die Mehrgefahrenversicherung, die Ausgleichszahlung für Gewässerrandstreifen sowie in bestimmten Gebieten der Erschwernisausgleich Pflanzenschutz beantragt werden.

Mehr

Bayerischer Tierwohlpreis 2024: Mit innovativen, praxisgerechten und umsetzbaren Lösungen bewerben!

(25. März 2024) München – Die Nutztierhaltung ist und bleibt das Rückgrat der bayerischen Landwirtschaft. Gleichzeitig wird kaum ein Thema derzeit so emotional diskutiert, wie das Tierwohl. Deshalb ist es auch selbstverständlich, dass der praktikable Umbau der Nutztierhaltung ganz oben auf unserer Agenda steht. Um in Bayerns Ställen die Haltungsbedingungen weiter zu verbessern und dabei praxisnahe und pfiffige Lösungen der tierhaltenden Betriebe einfließen zu lassen, lobt Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber auch in diesem Jahr den "Bayerischen Tierwohlpreis für landwirtschaftliche Nutztierhalter" aus.

Mehr

Lisa Lehritter ist die neue Fränkische Weinkönigin - Bayerns Landwirtschaftsministerin Kaniber gratuliert zur Wahl

(22.03.2024) München – Anlässlich der heutigen Wahl gratulierte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber der neuen Fränkischen Weinkönigin Lisa Lehritter sehr herzlich zu diesem großen Erfolg. "Als Botschafterin den Frankenwein im In- und Ausland zu repräsentieren und für die Spitzenprodukte unserer Winzerinnen und Winzer zu werben, ist eine schöne, aber auch anspruchsvolle Aufgabe. Dieses Engagement verdient große Hochachtung. In jedem Schluck fränkischen Weins schmeckt man die Liebe und Leidenschaft der Winzer, die seit Generationen ihr Herzblut in die Reben stecken. Und Lisa Lehritter darf diesen Genuss repräsentieren", sagte Kaniber.

Mehr

Ministerin Kaniber zur Entscheidung des Bundesrats zum Agrardiesel: "Machterhalt vor Wohl des Agrarstandorts"

(22. März 2024) München – Zur heutigen Entscheidung im Bundesrat erklärt Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Dass die Ampel in Berlin den eigenen Machterhalt vor das Wohl des Agrarstandorts Deutschland stellt, ist sehr ernüchternd. Die jetzt endgültig beschlossene Steuererhöhung für alle landwirtschaftlichen Betriebe ist eine Niederlage für Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir. Er hat diese auch für falsch gehalten und konnte sich nicht durchsetzen. Dass er heute von einer ‚Stärkung der Betriebe‘ spricht, ist fernab jeder Realität."

Mehr

Staatsmedaille für Abteilungsleiter Friedrich Mayer: Agrarministerin Michaela Kaniber verabschiedet Spitzenbeamten – Zwei Abteilungen mit neuer Leitung

(22. März 2024) München – Mehrere Stabwechsel im Landwirtschaftsministerium: Mit der Staatsmedaille in Silber hat Staatsministerin Michaela Kaniber den langjährigen Leiter der Abteilung "Landwirtschaftliche Erzeugung", Ministerialdirigent Friedrich Mayer, in den Ruhestand verabschiedet. Die Abteilung wird ab April der 59-jährige Ministerialdirigent Ludwig Wanner leiten, der bisher die Abteilung "Ernährung und Markt" verantwortete. Diese Abteilung wird künftig von der 45-jährigen Ministerialdirigentin Alexandra Schenk geleitet, die zuvor den Leitungsstab der Ministerin führte. Michaela Kaniber würdigte bei der Verabschiedung Friedrich Mayers die Verdienste des 64-Jährigen um die Landwirtschaft in Bayern.

Mehr

Welthauswirtschaftstag: "Hauswirtschaft ist die Basis für Gesundheit, Lebensqualität und Nachhaltigkeit"

(21. März 2024) München – "Update für das Betriebssystem Hauswirtschaft" – so lautet das diesjährige Motto des Welttags der Hauswirtschaft. Jedes Jahr macht dieser Tag darauf aufmerksam, was Fachkräfte der Hauswirtschaft für eine funktionierende zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Ganz gleich, ob in einer Senioreneinrichtung, einem Krankenhaus, in der Jugendherberge oder auf einem landwirtschaftlichen Betrieb – in ihrem Arbeitsalltag gestalten Fachkräfte der Hauswirtschaft nicht nur "Räume"“ zum Wohlfühlen.

Mehr

"Tag des Waldes" am Donnerstag, 21. März: Klimaschutz in Bayerns Wäldern läuft auf Hochtouren – 2023 pflanzten Waldbesitzer 11,5 Millionen Zukunftsbäume

(20. März 2024) München – Allein im Jahr 2023 haben Bayerns Waldbesitzer dank Unterstützung durch die Bayerische Forstverwaltung rund 11,5 Millionen Zukunftsbäume gepflanzt. Das hat die Bayerische Forstministerin Michaela Kaniber anlässlich des "Tag des Waldes" (Donnerstag) bekannt gegeben. "Das ist eine großartige Leistung, denn der Klimawandel diktiert uns seinen engen Zeitplan. Wir in Bayern handeln – und wir handeln gemeinsam, weil die Mammutaufgabe Waldumbau nur im Schulterschluss mit allen Beteiligten zu meistern ist." betonte Kaniber.

Mehr

"Fördern – Fordern – Voranbringen": Staatsministerin Michaela Kaniber zeichnet Betriebe mit Staatsehrenpreis für vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau aus

(20. März 2024) München – Zum Beispiel ein Azubi-eAuto, ein Zuschuss zum Führerschein, Kooperationen mit anderen Ausbildungsbetrieben im In- und europäischen Ausland, Exkursionen zu Messen oder Maschineherstellern, gemeinsame Kanufahrten, ein Volleyballfeld auf dem Firmendach – derartige Angebote unterscheiden ausbildende Betriebe. Für ihr vorbildliches Engagement in der Ausbildung hat Agrarministerin Michaela Kaniber nun 33 bayerische Garten- und Landschaftsbaubetriebe mit dem Staatsehrenpreis ausgezeichnet. Die Ministerin selbst war bei der Veranstaltung verhindert.

Mehr

Agrarministerin Kaniber: Wachstumschancen-Gesetz spaltet die Wirtschaft – Steuererhöhung beim Agrardiesel streichen

(17. März 2024) München – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber appelliert noch einmal an die Bundesregierung, die Steuererhöhung beim Agrardiesel für alle deutschen Landwirtschaftsbetriebe zurückzunehmen. Mit Blick auf die Abstimmung am kommenden Freitag im Bundesrat zum Wachstumschancengesetz mahnte sie die Ampel in Berlin, "den Hilfeschrei der Bäuerinnen und Bauern nicht in den Wind zu schlagen."

Mehr

Michaela Kaniber: "Die Kommission erkennt die Zeichen der Zeit und beendet endlich Zwangsstilllegung"

(15. März 2024) Erfurt / Brüssel – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat den heute von der EU-Kommission veröffentlichten Vorschlag, die vorgesehene, verbindliche Stilllegung ganz auszusetzen, ausdrücklich begrüßt: "Endlich hat die EU-Kommission die Zeichen der Zeit erkannt und das Prinzip Freiwilligkeit vor Zwang für die EU-Landwirtschaftspolitik aufgegriffen. Zwangsstillegungen sind ein überholtes Instrument, es gibt bessere Wege."

Mehr

"Tierwohl braucht mehr Tempo und verlässliche Finanzierung" – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zum Abschluss der Agrarministerkonferenz in Erfurt

(13. März 2024) München/Erfurt – Was der Bund in Sachen Tierwohl vorgestellt hat, ist enttäuschend. Zu dieser Bewertung kommt Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zum Abschluss des Frühjahrstreffens der Agrarministerinnen und Agrarminister in Erfurt. "Wenn die Bundesregierung den Umbau der Tierhaltung in diesem langsamen Tempo und ohne Planungssicherheit angeht, werden viele Stalltüren in der Zwischenzeit zugehen", so Kaniber in einer Erklärung nach der Agrarministerkonferenz.

Mehr

Hoffluencer Treffen geht am 19. März in die zweite Runde - Einladung an alle Landwirtinnen und Landwirte, die in den sozialen Medien für die bayerische Landwirtschaft aktiv sind

(14. März 2024) München – Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, lädt das Bayerische Landwirtschaftsministerium am 19. März erneut zum "Hoffluencer-Treffen". Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Es ist so wichtig, dass Landwirte und Landwirtinnen offen über ihre Arbeit reden. Mit ihren Berichten in den sozialen Medien tragen sie dazu bei, die Landwirtschaft wieder in die Mitte der Gesellschaft zu bringen. So werden die enorm wichtigen Leistungen unserer Bäuerinnen und Bauern für die gesamte Gesellschaft sichtbar. Es ist wichtig, dass die Erzeugung von Nahrungsmitteln oder die Projekte für den Umwelt- und Artenschutz gesehen und wertgeschätzt werden."

Mehr

Landwirtschaftsministerin Kaniber vor Agrarministerkonferenz: "Landwirte brauchen noch in diesem Jahr spürbare Entlastungen"

(13. März 2024) München/Erfurt – Das Frühjahrstreffen der Agrarministerinnen und -minister diese Woche in Erfurt muss konkrete Fortschritte beim Bürokratieabbau in der Landwirtschaft bringen. Das fordert Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im Vorfeld des Treffens. "Unsere Landwirte brauchen endlich spürbare Entlastungen. Seit Mitte Februar liegen allein von den Ländern rund 200 Vorschläge in Berlin auf dem Tisch", so die Ministerin.

Mehr

Damit Essen gesund ist und schmeckt: Kitas und Schulen können sich ab sofort für Verpflegungs-Coaching 2024/2025 bewerben

(13. März 2024) München - Essen im Kindergarten oder in der Schulmensa soll gesund und appetitanregend sein, außerdem soll es Freude machen. Um das zu gewährleisten, bieten die Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung bayernweit Schulungen und Beratung an. Für die neue Coaching-Runde im Schuljahr 2024/25 können sich Kindertageseinrichtungen und Schulen ab sofort bewerben, damit ihr Essen für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler zu genussvollen Mahlzeiten wird.

Mehr

"Unser Wald braucht einen Kurswechsel in Brüssel" - Österreich und Bayern unterzeichnen gemeinsame Charta

(8. März 2024) Salzburg – Österreich und Bayern sehen in der derzeitigen EU-Umweltpolitik eine Gefahr für den Erhalt zukunftsfähiger Wälder und einer lebenswerten Heimat. Mit der "Salzburger Erklärung" appellieren der österreichische Forstwirtschaftsminister Nobert Totschnig und Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber an die EU, einen sofortigen Kurswechsel zu vollziehen: "Wir fordern eine europäische Politik, die an den Erfordernissen der Wälder und an den Nöten der Menschen, die sie pflegen, ausgerichtet ist.“

Mehr

Bayern in all seinen Facetten auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin: Aussteller präsentieren Vielfalt, Qualität und Tradition

(6. Februar 2024) Berlin – „Define the world of travel. Together.“ - so lautet das Motto der Internationalen Tourismusbörse (ITB) 2024. Zu den rund 5.500 Ausstellern aus mehr als 165 Ländern, die sich heuer auf dem Messegelände in Berlin präsentieren, gehört auch der Freistaat Bayern: mit dem Bayern-Stand der Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) in der modernen Mehrzweckhalle Hub 27. Bei einem Rundgang über den 500 Quadratmeter großen Stand informierte sich die bayerische Tourismusministerin Michaela Kaniber über das Angebot der rund 40 bayerischen Aussteller.

Mehr

Überwältigende Teilnahme an Online-Umfrage zur Entbürokratisierung – Landwirte machen zahlreiche Vorschläge

(7. März 2024) München – Die Belastung der Landwirte durch die Bürokratie hat inzwischen auch den politischen Alltag in Brüssel und Berlin erreicht. Zahlreiche Initiativen wurden hierfür in den letzten Tagen angekündigt. In Bayern wird längst nicht mehr nur darüber gesprochen, sondern schon konkret mit Hochdruck an Maßnahmen zur Entbürokratisierung gearbeitet. Bereits im Dezember 2023 hatte die Bayerische Agrarministerin Michaela Kaniber die Initiative "Gemeinsam für schlankere Bürokratie" gestartet. Ein erster Schritt endete nun am vergangenen Sonntag. Von den 100.000 angeschriebenen landwirtschaftlichen Betrieben beteiligten sich rund 20.000 an der Online-Umfrage.

Mehr

"Der Bund redet über Tierwohl, Bayern handelt" – Agrarministerin Michaela Kaniber zum Start der Initiative "Gesunde Kälber Bayern"

(7. März 2024) München – Die neue Initiative "Gesunde Kälber Bayern" unter der Federführung des Tiergesundheitsdienstes Bayern ist ein weiterer Schritt, um das Tierwohl in den bayerischen Ställen zu verbessern. "Das Tierwohl ist uns in Bayern ein wichtiges Anliegen. Das zeigt auch das ganze Bündel an Maßnahmen, die wir dazu schon auf den Weg gebracht haben, allen voran unser erfolgreiches Programm BayProTier. Die neue Initiative zur Kälbergesundheit ist ein weiterer Mosaikstein, um die Tiergesundheit und das Tierwohl weiter zu verbessern. Denn während der Bund über Tierwohl redet, handelt Bayern", erklärte Agrarministerin Michaela Kaniber anlässlich des Starts der Initiative.

Mehr

Neuer „Preis der bayerischen Tourismusbranche“ – Ministerin Michaela Kaniber verleiht Auszeichnung erstmals

(6. März 2024) Berlin – TouBy – so heißt der neue Preis der bayerischen Tourismusbranche. Er würdigt herausragende Persönlichkeiten im Bayerntourismus. Tourismusministerin Michaela Kaniber hat nun im Rahmen eines Staatsempfangs den Preis in Berlin anlässlich der Internationalen Tourismusbörse erstmals verliehen. Ministerin Kaniber: "Der Tourismus lebt wie kaum eine andere Branche vom Engagement und der Leidenschaft der Menschen, die dort beschäftigt sind. Alle, die im Tourismusbereich arbeiten, die ihr Herzblut und ihre Leidenschaft investieren, machen Urlaub in Bayern zu etwas ganz Besonderem."

Mehr

Holzbau in Bayern auf Erfolgskurs: Forstministerin Michaela Kaniber und Runder Tisch "Klimaschutz durch Bauen mit Holz" ziehen positive Zwischenbilanz

(29. Februar 2024) München – Forstministerin Michaela Kaniber und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden ziehen eine positive Zwischenbilanz der Bayerischen Holzbauinitiative. Seit dem ersten Treffen des Runden Tisches vor vier Jahren haben die Beteiligten bedeutende Fortschritte erzielt. „Wir haben ein bundesweit einzigartiges Förderprogramm gestartet, die kostenlose Fachberatung Holzbau in Leben gerufen und wir haben über 1,5 Millionen Euro in zukunftsweisende Holzforschung investiert. Wir machen den Holzbau in Bayern zum Standard“, resümiert die Ministerin.

Mehr

Verbesserte Förderung für die Verarbeiter heimischer und ökologischer Lebensmittel: Agrarministerin Michaela Kaniber startet neu überarbeitetes Marktstruktur-Programm

(28. Februar 2024) München – Investitionen in die Verarbeitung und Vermarktung heimischer und ökologischer Lebensmittel werden ab sofort noch gezielter unterstützt. Wie Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München mitteilte, wurde das Förderprogramm zur Marktstrukturverbesserung jetzt überarbeitet und neu ausgerichtet. Die Anträge dazu können ab jetzt gestellt werden. "Wir wollen die heimischen Lebensmittelhersteller in dem derzeit schwierigen Marktumfeld mit verbesserten Förderkonditionen unter die Arme greifen. Dazu fördern wir nun ganz gezielt auch im Rahmen der Investitionsförderung Vorhaben, die die Erzeugung regionaler und biologischer Lebensmittel weiter voranbringen", sagte die Ministerin zum Start des neuen Programms.

Mehr

Agrarministerin Kaniber: Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs schafft Klarheit bei "roten Gebieten"

(22. Februar 2024) München – Agrarministerin Michaela Kaniber zu den heutigen Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs in den Musterverfahren zur Überprüfung der Ausweisung der mit Nitrat belasteten Gebiete: "Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat Klarheit geschaffen. Die Urteile bestätigen unser Vorgehen in Bayern bei der Ausweisung im Jahr 2022. Unsere Ausweisungsverordnung ist grundsätzlich rechtmäßig."

Mehr

"Bayerischer Bäcker-Oscar": Staatsehrenpreis für die 20 besten Handwerksbäckereien im Freistaat

(20. Februar 2024) München – Backen ist ein Handwerk, das neben Wissen und Kompetenz auch Herz und Gespür erfordert. Die 20 bayerischen Bäckereien, die im wahrsten Sinne des Wortes Meister ihres Faches sind, hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber nun mit dem Staatsehrenpreis des Bäckerhandwerks 2023 ausgezeichnet. Gemeinsam mit Landesinnungsmeister Heinrich Traublinger überreichte die Ministerin im Max-Joseph-Saal der Residenz an die Preisträger Medaillen und Urkunden. "Dieser Preis ist eine besondere Auszeichnung, sozusagen der Bayerische Oscar der Bäcker. Wir ehren damit die Besten der Besten unter den bayerischen Handwerksbäckereien. Wir sind stolz auf Sie und freuen uns mit Ihnen", sagte Kaniber im Rahmen der Feierlichkeiten.

Mehr

Michael Kaiser wird neuer Behördenleiter in Traunstein

(16. Februar 2024) München / Traunstein – Neuer Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein wird Ministerialrat Michael Kaiser. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden. Der 60-jährige Kaiser tritt damit die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Alfons Leitenbacher an, der Ende Mai in den Ruhestand gehen wird.

Mehr

Natur erleben, Bio entdecken – Ministerin Kaniber prämiert beste Bio-Erlebnistage 2023

(15. Februar 2024) Nürnberg / München – Seit über 30 Jahren ist sie die führende Messe für Bio-Lebensmittel und Naturprodukte. Die BIOFACH Nürnberg bringt auch dieses Jahr wieder über 3.000 Aussteller aus mehr als 90 Ländern in die mittelfränkische Metropole. Bayern präsentiert sich den Messebesuchern erneut mit einem großen Gemeinschaftsstand mit 28 Ausstellern als Bioland Nummer eins in Deutschland. Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber nutzte ihren Besuch, um ein Zeichen für den Ökolandbau zu setzen. Dazu prämierte sie die Gewinner der Preise für den "Schönsten Bio-Erlebnistag 2023".

Mehr

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse - Tourismusministerin Kaniber eröffnet Messe f.re.e 2024

(14. Februar 2024) München – Mit 150.000 Besuchern und 900 Ausstellern aus über 50 Ländern ist die "f.re.e" Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse und eine der besucherstärksten Verbrauchermessen Süddeutschlands. Heute wurde sie traditionell durch das Durchschneiden des Bandes von Tourismusministerin Michaela Kaniber in München eröffnet.

Mehr

Michaela Kaniber: "Die Vernunft hat gesiegt" Bayerns Agrarministerin begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, praxisgerechte Alternativen für die Stilllegungen zu erlauben

(13. Februar 2024) München / Brüssel – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber begrüßt die heute im Amtsblatt der EU-Kommission veröffentlichten Mitteilung, zur verbindliche Stilllegung von Ackerflächen unter bestimmten Voraussetzungen auszusetzen. Nach der Mitteilung der Kommission kann die aktuelle Stilllegungsverpflichtung von vier Prozent der Ackerfläche ausgesetzt werden, falls vier Prozent der Ackerflächen mit Leguminosen oder Zwischenfrüchten bestellt werden. Die einbezogenen landwirtschaftlichen Flächen würden für die Produktion zur Verfügung stehen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Boden-, Gewässer- und Klimaschutz sowie zur Steigerung der Biodiversität liefern.

Mehr

Bayerischer Biomarkt kommt aus der Wachstumsdelle – Ökofläche in Bayern weiter gewachsen

(12. Februar 2023) München – Der Ökolandbau in Bayern befindet sich weiterhin auf einem verhaltenen Wachstumskurs. Wie Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im Vorfeld der internationalen Leitmesse BioFach mitteilte, ist nach vorläufigen Zahlen die Ökofläche in Bayern im vergangenen Jahr um mehr als 4.000 Hektar gewachsen. "Die weltweiten Krisen, die Inflation und die allgemeine Verunsicherung der Bevölkerung sind nicht spurlos am Ökolandbau vorbeigegangen. Doch allen Unkenrufen zum Trotz wächst der Ökomarkt in Bayern wieder," sagte Kaniber.

Mehr

Agrarministerin Michaela Kaniber: "Wir haben geliefert!" – Fünf Jahre nach dem Bienen-Volksbegehren sind die Aufgaben des Agrarressorts abgearbeitet

(9. Februar 2024) München – Fünf Jahre nach dem Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“ hat Agrarministerin Michaela Kaniber eine positive Bilanz für ihr Ressort gezogen und die Kritik des Trägerkreises zurückgewiesen: "Die alljährliche vorgetragene Kritik des Trägerkreises geht ins Leere. Auch wenn man diese mantraartig wiederholt, wird sie nicht wahrer. Aber selbst dort kommt langsam an, was alles geleistet wurde, was mich freut. Für den Bereich des Landwirtschafts- und Forstministeriums kann ich festhalten: Wir haben geliefert!"

Mehr

Valentins-Blumengrüße für Agrarministerin Kaniber: Delegation der Gartenbauverbände zum Austausch im Ministerium

(8. Februar 2024) München – Die bayerischen Gartenbauverbände haben Agrarministerin Michaela Kaniber einen blumigen Gruß überreicht. Traditionell nutzen die Vertreter der Verbände die Zeit vor dem Valentinstag, um mit der Ministerin aktuelle Herausforderungen ihrer Branche zu besprechen.

Mehr

Anna Bruckmeier wird neue Amtschefin in Rosenheim

(7. Februar 2024) München / Rosenheim – Hauswirtschaftsdirektorin Anna Bruckmeier wird neue Leiterin des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München entschieden. Die 63-Jährige tritt die Nachfolge des Leitenden Forstdirektors Dr. Georg Kasberger an, der Ende Juni in den Ruhestand tritt. Stellvertretender Behördenchef wird der Leiter des Forstbereichs, Forstdirektor Marius Benner.

Mehr

Ministerin Kaniber ermuntert 30 bayerische Top-Absolventen der Grünen Berufe: "Ihre Arbeit ist Grundlage für unser aller Leben"

(8. Februar 2024) München – Klimawandel, Erhalt der Biodiversität und das Sichern der Ernährungssouveränität – das sind nur ein paar der Herausforderungen, die die Agrar-, Forst- und Gartenbaubranche tagtäglich bewältigen muss. Nicht zuletzt aus diesem Grund sorgt der Freistaat für eine profunde Aus- und Fortbildung im Agrarbereich, die an aktuellen Anforderungen ausgerichtet ist. Nachdem der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft auch eine Schlüsselrolle zukommt, ist Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die gesellschaftliche Wertschätzung der Branche ein Herzensanliegen. Deswegen nahm sie sich auch in diesem Jahr Zeit für ein Gespräch mit den 30 besten bayerischen Absolventinnen und Absolventen "Grüner Berufe" in München.

Mehr

Tourismus in Bayern boomt – Rekord im Binnentourismus Ministerin Michaela Kaniber zieht positive Bilanz über das Tourismusjahr 2023

(8. Februar 2024) München – Das vergangene Jahr war für den Tourismus in Bayern äußerst erfolgreich. Tourismusministerin Michaela Kaniber zieht eine positive Bilanz: "2023 war ein Erfolgsjahr für den Bayern-Tourismus. Wir haben das Niveau von 2022 übertroffen und liegen nur ganz knapp unter den Werten des Rekordjahres 2019. Zum zweiten Mal überhaupt haben wir im vergangenen Jahr die magische Grenze von 100 Millionen Gästeübernachtungen überschritten."

Mehr

Mit intelligenter Lenkung Tourismus-Hotspots entlasten Ministerin Michaela Kaniber startet neues Projekt in der besonders beliebten Region Tegernsee Schliersee

(5. Februar 2024) Schliersee, Lkr. Miesbach – An touristischen Hot-Spots und in beliebten Tourismusregionen in Bayern kommt es immer wieder zu einem hohen Aufkommen an Gästen und Besuchern und zu örtlichen Überlastungen. So besuchen die Alpenregion Tegernsee Schliersee jährlich rund acht Millionen Tagesgäste, an Spitzentagen sind es bis zu 70.000. Die intelligente Information und Lenkung von Besuchern soll zu Spitzenzeiten Abhilfe schaffen. Tourismusministerin Michaela Kaniber läutete am Montag in Schliersee die Anwendungsphase des Projekts Smarte Tourismus Region (STR) ein.

Mehr

Auszeichnung für scheidenden Bauernverbands-Generalsekretär Wimmer - Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte zum Abschied die Staatsmedaille in Silber

(2. Februar 2024) München – Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den scheidenden Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbands (BBV), Georg Wimmer, ausgezeichnet. Die Ministerin würdigte damit bei der offiziellen Verabschiedung am Donnerstagabend in Herrsching die jahrzehntelangen Verdienste des 65-jährigen Niederbayern um die Landwirtschaft und ihren Berufsstand in Bayern.

Mehr

Rainer Hoffmann wird neuer Behördenleiter in Kempten

(2. Februar 2024) München / Kempten – Landwirtschaftsdirektor Rainer Hoffmann wird neuer Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München entschieden. Der 62-jährige Hoffmann tritt die Nachfolge des langjährigen Kemptener Amtschefs Dr. Alois Kling an.

Mehr

Junge Bäume im Fokus der Vegetationsgutachten – Forstministerin Michaela Kaniber startet bayernweite Erhebung der Verbiss-Spuren im Wald

(1. Februar 2024) Hohenbrunn, Lkr. München – In den kommenden Wochen untersuchen Försterinnen und Förster wieder die Wälder in Bayern auf Verbiss-Spuren von Rehen, Hirschen und Gämsen. Ausgerüstet mit Computer und Messlatte erheben sie an rund 22.000 Aufnahmepunkten den Zustand von Trieben und Knospen. Forstministerin Michaela Kaniber hat am Donnerstag die alle drei Jahre stattfindende Aktion bei Hohenbrunn im Landkreis München gestartet. Auf Basis der gesammelten Daten erstellen die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dann wieder die sogenannten "Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung".

Mehr

"Flächenstilllegungen sind ein Instrument von gestern" – Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber begrüßt die Ankündigung der EU-Kommission, unter bestimmten Voraussetzungen auf Stilllegungen zu verzichten

(31. Januar 2024) München / Brüssel – Zur heutigen Ankündigung der EU-Kommission, die verbindliche Stilllegung von vier Prozent der Ackerfläche unter bestimmten Voraussetzungen auszusetzen, erklärte Bayerns Landwirtschaftsministerien Michaela Kaniber in München: "Die Einsicht kommt für die Landwirte leider sehr spät. Aber besser spät als gar nicht. Endlich ist sie auch bei der EU-Kommission angekommen: Stilllegungen sind ein Instrument von gestern. Aus Bayern heraus kämpfe ich seit Langem gegen pauschale Stilllegungsverpflichtungen und werbe für produktionsintegrierte Maßnahmen nach bayerischem Vorbild ..."

Mehr

Mindestens 60 Prozent regionale und bioregionale Zutaten auf den Tellern im Ernährungsministerium: "Inspirierendes Vorbild für Behörden, Hochschulen und Unternehmen"

(31. Januar 2024) München – Vom Schnitzel über Kaspressknödel bis hin zu innovativen Bowls – dieses abwechslungsreiche Speisenangebot kommt im wiedereröffneten Kasino des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus auf die Teller. Das Besondere daran: der hohe Anteil an Zutaten aus regionalem und bioregionalem Anbau, der schrittweise gesteigert und im Jahr 2026 mindestens 60 Prozent betragen wird. Damit ist das Kasino des Landwirtschaftsministeriums Vorbild für andere staatliche Kantinen und übertrifft die Ziele der Bayerischen Staatsregierung.

Mehr

Agrarministerin Michaela Kaniber startet Praktikerrat zur künftigen EU-Agrarpolitik und für schlankere Bürokratie

(30. Januar 2024) München – Bei der Behandlung von wichtigen Zukunftsfragen der Agrarpolitik wird ein Praktikerrat eingebunden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat am Dienstag im Ministerium den offiziellen Startschuss für das Gremium gegeben, das unter der Leitung von Staatsminister a.D. Dr. Marcel Huber tagen wird. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen zwei Themen: die Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) ab 2028 und der Bürokratieabbau.

Mehr

"Einkommen der Landwirte nicht erneut beschneiden" – Bayerns Ministerin Michaela Kaniber zum Ergebnis der Sonder-Agrarministerkonferenz zur Gemeinsamen Agrarpolitik

(26. Januar 2024) München – Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat das Ergebnis der Sonder-Agrarministerkonferenz zur Weiterentwicklung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) begrüßt. Bei der Video-Konferenz ging es auch um die Frage, ob es ab 2025 neue Ökoregelungen geben sollte. Die Länder waren sich einig, über diese weitreichende Entscheidung erst wieder nach der Mehrfachantragstellung im Mai 2024 zu beraten.

Mehr

Regionalbudget durch Sparmaßnahmen des Bundes gefährdet – Bayern kämpft seit Jahren für dauerhafte Fortführung des Erfolgsmodells

(21. Januar 2024) München – Das Regionalbudget zur Förderung von Kleinprojekten im ländlichen Raum ist ein Erfolgsmodell, das nun auch in Zukunft dauerhaft fortgeführt werden kann. Die für die Ländliche Entwicklung in Bayern zuständige Agrarministerin Michaela Kaniber hat die Entscheidung des Planungsausschusses für Agrarstruktur und Küstenschutz (PLANAK) begrüßt, das Regionalbudget künftig nicht mehr zu befristen.

Mehr

Berliner genießen Dampfbier auf der Grünen Woche

(19. Januar 2024) Berlin – Mit einem erstklassigen weiß-blauen Auftritt präsentiert sich der Freistaat Bayern in diesem Jahr wieder auf der Grünen Woche in Berlin als Land der Genüsse. Die fast schon legendäre Bayernhalle ist auch dieses Jahr der Besuchermagnet schlechthin. In der größten Länderhalle zeigen über 80 Aussteller den Besucherinnen und Besuchern die Vielfältigkeit Bayerns als Urlaubsdestination und bieten typisch bayerische Schmankerl wie auch traditionsreiche Biere an. Bei ihrem Rundgang durch die Bayernhalle hat Landwirtschafts- und Tourismusministerin Michaela Kaniber auch am Stand der 1. Dampfbierbrauerei vorbeigeschaut und das Zwieseler Dampfbier genossen.

Mehr

Almen und Alpen in Berlin – Ministerin Michaela Kaniber eröffnet die Bayernhalle auf der Grünen Woche

(19. Januar 2024) Berlin – Während in anderen Hallen noch hektisch gekehrt, gebohrt und gebaut wurde, hat Bayerns Landwirtschaft- und Tourismusministerin Michaela Kaniber bereits die Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt verbreiteten zahlreiche Musik- und Trachtengruppen das weiß-blaue Lebensgefühl in der größten Länderhalle der Messe. Der Auftritt Bayerns steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Almwirtschaft. Auf der Sonderfläche "Almen und Alpen – Milcherzeugung auf Bayerisch" erfahren die Messebesucherinnen und -besucher alles über die traditionelle Alm- und Alpwirtschaft und können auch feinste Käsesorten und Milchprodukte verkosten.

Mehr

Bayern präsentiert sich auf der Grünen Woche in Berlin als Genussland und Top-Urlaubsregion – Sonderthema Almen und Alpen

(17. Januar 2024) München / Berlin – Mit einem erstklassigen weiß-blauen Auftritt präsentiert sich Bayern dieses Jahr auf der Grünen Woche in Halle 22b wieder als facettenreiche Genuss- und Urlaubsdestination, aber vor allem als starker Landwirtschaftsstandort. Zudem dreht sich in der Bayernhalle neben typisch bayerischen Spezialitäten und touristischen Angeboten alles ums Thema "Almen und Alpen – Milcherzeugung auf Bayerisch".

Mehr

Jetzt Schneeschäden im Wald aufarbeiten: Forstministerin Michaela Kaniber öffnet Förderprogramm für stark betroffene Waldbesitzer

(17. Januar 2024) München – Die bayerischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können ab sofort für die Aufarbeitung von Schneeschäden Zuschüsse beantragen. Darauf hat Forstministerin Michaela Kaniber in München hingewiesen. Mit dieser finanziellen Hilfe will sie die Ausbreitung des Borkenkäfers in Waldbeständen eindämmen, die von den Schneemassen der vergangenen Wochen stark geschädigt worden sind.

Mehr

Wichtige Fristen für Halter von Kälbern und Zuchtsauen

(16. Januar 2024) München – Für alle Halter von Kälbern und Zuchtsauen läuft am 9. Februar eine wichtige Frist aus. Darauf hat das Landwirtschaftsministerium in München hingewiesen. Diese betrifft die Anforderungen aus der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, die sowohl für die Haltung von Kälbern als auch von Sauen in Deckzentren relevante Änderungen vorsehen.

Mehr

Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber: "Gespräch mit den Bauern darf nicht zur Beruhigungspille ohne Lösungen werden"

Zu den anstehenden Gesprächen der Ampel-Fraktionschefs mit den Bauernverbänden erklärt die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Ich kann den Ampel-Vertretern nur dringend raten, den Landwirten endlich zuzuhören und ihre Anliegen ernst zu nehmen. Und zwar im gesamtgesellschaftlichen Interesse. Wenn das Gespräch nur ein substanzloses Zusammentreffen wird, in der Hoffnung, die Proteste der Bauern eindämmen zu können, dann haben die Ampel-Vertreter den Ernst der Lage nicht erkannt. Wir brauchen jetzt keine Beruhigungspillen, sondern echte Lösungen."

Mehr

Ministerin Michaela Kaniber lobt neuen Tourismuspreis aus: Verdiente Persönlichkeiten der Branche werden mit dem Preis ausgezeichnet – Bewerbung bis 11. Februar möglich

(12. Januar 2024) München – Um herausragenden Leistungen im Tourismus mehr Sichtbarkeit zu geben, verdiente Persönlichkeiten aus dem bayerischen Tourismus auszuzeichnen und damit den Stellenwert der Branche für den Freistaat zu unterstreichen, hat die neue Tourismusministerin Michaela Kaniber den Preis der bayerischen Tourismusbranche, kurz "TouBy", ins Leben gerufen.

Mehr

Staatsmedaille für scheidenden Amtsleiter Josef Holzmann – Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern bekommt neuen Chef

(11. Januar 2024) München – Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung Oberbayern, Leitenden Baudirektor Josef Holzmann, ausgezeichnet. Die Ministerin würdigte damit die herausragenden Verdienste des 63-jährigen scheidenden Behördenleiters in seiner 38-jährigen Dienstzeit für den ländlichen Raum. Kaniber überreichte die Auszeichnung am Donnerstag bei der feierlichen Verabschiedung von Josef Holzmann im Schloss Nymphenburg in München.

Mehr

Rund 1,24 Milliarden Euro Agrar-Fördermittel rechtzeitig an die Landwirte in Bayern ausgereicht

(10. Januar 2024) München – Pünktlich bis zum Jahresende 2023 haben die etwa 101.000 landwirtschaftlichen Betriebe im Freistaat Flächenzahlungen von rund 1,24 Milliarden Euro erhalten. Dazu Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: "Wir haben zuverlässig ausgezahlt, trotz komplexer Regelungen in der neuen GAP-Periode, die den Berufsstand wie auch die Verwaltung vor sehr große Herausforderungen gestellt hatten. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es für die Betriebe immens wichtig, dass die Fördermittel verlässlich und pünktlich fließen. Darin liegt ein Baustein zum Erhalt betrieblicher Liquidität."

Mehr

"Unmoralischer fauler Kompromiss muss vom Tisch": Ministerin Kaniber fordert auch Nachbesserungen zu streichen

(05. Januar 2024) München - Die von der Ampelregierung in Berlin beschlossene teilweise Rücknahme der ursprünglichen Streichungsvorschläge der Agrardieselrückerstattung und der Kfz-Steuerbefreiung hält Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber für inakzeptabel.

Mehr

"Keine faulen Kompromisse": Landwirtschaftsministerin Kaniber bewertet Nachbesserung der Ampelregierung als unmoralisch und inakzeptabel

(4. Januar 2024) München - Die Ampel-Koalition will geplante Kürzungen von Subventionen für Landwirte teilweise zurücknehmen. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hält diese angekündigten Nachbesserungen beim Agrardiesel und der Kfz-Steuer jedoch für völlig unzureichend

Mehr