Wald in guten Händen
Die Bayerische Forstverwaltung

Die Bayerische Forstverwaltung ist zuständig für die Belange des Waldes und der Forstwirtschaft in Bayern. Auf der Grundlage des Waldgesetzes für Bayern stellt sie sicher, dass die Wälder ordnungsgemäß und nachhaltig bewirtschaftet werden und unterstützt die Weiterentwicklung des Sektors Forst und Holz.

Im Dialog mit Waldbesitzern, Bürgern und gesellschaftlichen Interessensgruppen vermittelt sie im Spannungsfeld der Interessen und erarbeitet sachgerechte Lösungen.

Die Bayerische Forstverwaltung unterstützt die Anstrengungen, die Wälder fit für den Klimawandel zu machen und gewährleistet so deren Leistungen zur Daseinsvorsorge und für die Rohstoff- und Energieversorgung. Dabei bekennt sie sich ausdrücklich zur Entscheidungsfreiheit und Eigenverantwortlichkeit der Waldbesitzer und stärkt deren Selbsthilfeorganisationen.

 Text vorlesen lassen

Schwerpunkte

Aktuelles

Dem Wald in Bayern "auf den Grund gehen"
Dritte Bodenzustandserhebung gestartet

Forstministerin Michaela Kaniber und Wolfgang Falk, Landesinventurleiter der LWF bei einer Aufnahme zur dritten Bodenzustandserhebung.

Wie entwickeln sich die Böden in Bayerns Wäldern? Das untersuchen staatlichen Stellen ab April im Rahmen der dritten Bodenzustandserhebung. An bayernweit rund 370 Inventurpunkten wird der Zustand und die Veränderung der Waldböden analysiert. Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber gab den offiziellen Startschuss für die Untersuchungen. Durchgeführt wird die Bodenzustandserhebung von Expertinnen und Experten der Bayerischen Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft (LWF). Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Bodeninventur und Bodendauerbeobachtung (LWF) Externer Link

Neues aus dem Wald
6.000 Kundenkontakte pro Jahr mit wenig Aufwand

Försterin und Waldbesitzer begutachten zusammen ein Stück vom Borkenkäfer befallene Baumrinde (© Tobias Hase)

Wie bleibt man als Forstmensch mit den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern und der am Wald interessierten Bevölkerung im Gespräch? Mit der Jägerschaft? Naturschützerinnen und Naturschützern? Erholungssuchenden? Eine Mammutaufgabe, die mit all den anderen vielfältigen Aufgaben unter einen Hut zu bringen ist. Um den Kontakt mit den unterschiedlichen Zielgruppen in ihrem Revier zu pflegen, begann Försterin Lisa Schubert 2017 mit dem regelmäßigen Versand eines Newsletters. Die Themen sind so vielfältig wie ihr Revieralltag.  Mehr

Aus anderen Rubriken

Forstpolitik
Wald und Klimawandel

Die Forstwirtschaft steht in den nächsten Jahrzehnten vor großen Herausforderungen. Eine der wichtigsten davon ist der Klimawandel. Nach dem einhelligen Schluss der Experten wird sich der Klimawandel vor allem auf den Wald gravierend auswirken. Mehr

Wussten Sie schon, was der Wald alles kann?
Funktionen des Waldes

Der Wald in Bayern produziert denkbar umweltfreundlich und einfach zugleich den Rohstoff Holz. Daneben schützt der Wald unsere Lebensgrundlagen und bietet Mensch, Tier und Pflanze eine Heimat. Der Wald prägt unsere bayerische Landschaft und ist zugleich unverzichtbarer Bestandteil eines gesunden Lebensraumes. Mehr