Marionettentheater in Neuburg an der Donau
Vorhang auf und viel Spaß mit den Fadenspielern

Die FadenspielerZoombild vorhanden

© Neuburger Marionettentheater e.V.

Das Neuburger Marionettentheater blickt auf über 30 Jahre erfolgreiche Theatergeschichte zurück und ist ein fester Bestandteil des Neuburger Kulturlebens. Im Mai 2019 mussten die Fadenspieler ihren seit 2004 bestehenden Standort aufgeben, da die Stadt Neuburg die Räume für eine andere Nutzung benötigte. Nach längerer Suche wurde eine neue Räumlichkeit im Gebäude der Amalienschule mitten in der Neuburger Altstadt gefunden. In der neuen Heimat bot sich die Chance, mit einem neuen Einrichtungs- und Technikkonzept einen modernen, kindgerechten Theaterbetrieb zu ermöglichen, damit Kasperl und seine Freunde die Kinderaugen wieder zum Leuchten bringen können.

Eine neue Heimat für die Fadenspieler dank LEADER
Mit Hilfe einer LEADER-Förderung von über 11.200 Euro konnte der neue Aufführungsraum mit moderner Bühne und Bühnentechnik, Beleuchtung und einer neuen Einrichtung des Zuschauerraums ausgestattet werden. Damit konnten die Grundlagen für einen modernen, erweiterten Spielbetrieb mit jährlichem Spielplan geschaffen werden.

Zum Spielen von Marionetten ist eine besondere Bühne notwendig. Den auf Fäden aufgehängten Gliederpuppen wird von den Spielern von einem erhöhten Bereich aus, der für den Besucher nicht einsichtig ist, Leben eingehaucht. Die Puppenspieler geben den Puppen jeweils eine oder mehrere Stimmen und werden beim Spiel durch eine entsprechenden Licht- und Tontechnik unterstützt. Auch ein schneller Wechsel der Bühnenbilder muss möglich sein. Dadurch sind Aufführungen an wechselnden Auftrittsorten nur eingeschränkt möglich. Zur Vorbereitung der Stücke, zum Basteln der Puppen, zum Proben und als Lager ist zusätzlicher Raumbedarf gegeben. Mit dem Umbau können auch die strengen Brandschutzvorgaben gewährleistet werden.
Alte Theaterstücke mit selbst gefertigten Puppen, Kleidern und Kulissen auf neuer und moderner Bühne
Der Verein Die Fadenspieler wurde bereits 1991 gegründet. Und seitdem lassen die engagierten Puppenspieler Kinderherzen höherschlagen. Von Anfang an wurden Marionettenstücke für Kinder aber auch für Erwachsene angeboten. Das Repertoire der meist selbst geschriebenen Stücke umfasst klassische Märchen, zeitgenössische Kinderstücke und historische Stücke der Neuburger Stadtgeschichte. Im Verein wird alles selbst gemacht, denn auch die eigentlichen Helden, die Marionetten, werden in liebevoller Handarbeit selbst gebaut und eingekleidet. Auch die Kulissen und die Requisiten werden eigenhändig angefertigt.
Dies machen die Fadenspieler alles ehrenamtlich und ohne Bezahlung in ihrer Freizeit. Die große Freude der Kinder ist für die engagierte Theatertruppe Bezahlung genug. Die Eintrittsgelder sind bewusst niedrig angesetzt, um für alle Bevölkerungsschichten offen zu sein und dienen hauptsächlich für die Finanzierung des Spielbetriebes. Der komplette und dauerhafte Zugriff auf die Räumlichkeiten im eigenen Theater ermöglicht es dem Verein einen jährlichen Spielplan anzubieten.
Tauchen Sie ein in die Welt des Theaters. Die Fadenspieler sind mit Herzblut dabei, wenn es heißt "Vorhang auf!“

Zurück zu: