Wald und Forstwirtschaft

Nachhaltige Forstwirtschaft ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt des Lebensraums Wald und die künftige Leistungsfähigkeit der vielseitigen "Produktionsstätte Wald".

Bayerische Waldbesitzer und Forstbetriebe leisten einen wichtigen Beitrag zu einer ressourcenschonenden Urproduktion. Gleichzeitig erbringen sie vielfältige "kostenlose" Leistungen für die Gesellschaft.
Finanzielle Förderung und Beratung der Waldbesitzer sowie begleitende forstliche Forschung und Entwicklung tragen ihren Teil dazu bei, die Risiken des zu erwartenden Klimawandels für unsere Wälder abzumildern und so einen Beitrag zum vorbeugenden Klimaschutz zu leisten. Darüber hinaus spielt die Wertschöpfungskette Holz des Wirtschaftszweigs Forst und Holz eine tragende wirtschafts-, gesellschafts- und umweltpolitische Rolle im ländlichen Raum.

 Text vorlesen lassen

Aktuelles

Forstministerin Michaela Kaniber:
Massiver Schwärmflug: Warnung vor Borkenkäfer-Gefahr

Borkenkäfer mit braunen, kaffeepulver-ähnlichen Bohrmehl

© Tobias Hase

Aufgrund der hohen Temperaturen der vergangenen Tage schwärmen die Borkenkäfer in Bayerns Wälder jetzt massiv aus. Forstministerin Michaela Kaniber ruft die Waldbesitzer daher auf, ihre Wälder jetzt regelmäßig auf frischen Borkenkäferbefall zu kontrollieren. „Nur wenn die Waldbesitzer rasch und konsequent handeln, haben wir eine Chance, ein weiteres Katastrophenjahr in unseren Wäldern zu verhindern“, so die Ministerin. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Forstministerin Michaela Kaniber warnt
Achtung: Waldbrandgefahr!

Zigarette am Waldboden (© Jan Böhm)

© Jan Böhm

Die Hitzewelle und die geringen Niederschläge der letzten Tage haben die Waldbrandgefahr in ganz Bayern stark ansteigen lassen. Der fünfstufige Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes weist ab Donnerstag die zweithöchste Stufe aus. Forstministerin Michaela Kaniber appelliert deshalb an alle Waldbesucher, das bis Ende Oktober geltende Rauchverbot im Wald unbedingt einzuhalten und in Waldnähe auf Grillen oder offenes Feuer zu verzichten. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Waldbrandgefahrenindex (WBI) des Deutschen Wetterdienstes Externer Link

Ein imposanter Ureinwohner der Berge kehrt zurück
Bartgeier-Auswilderung im Nationalpark Berchtesgaden

Ministerin Kaniber bei der Freilassung von zwei Bartgeiern (© Judith Schmidhuber/StMELF)

Erstmals seit über 100 Jahren gibt es wieder Bartgeier in Bayern. Forstministerin Michaela Kaniber hat am Donnerstag gemeinsam mit Umweltminister Thorsten Glauber und dem Vorsitzenden des Landesbunds für Vogelschutz (LBV), Dr. Norbert Schäffer, im Nationalpark Berchtesgaden zwei junge Bartgeier ausgewildert. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Schwerpunkte

Themenportale und externe Angebote

Aus anderen Rubriken

Agrar- und Forstpolitik
Klimaschutz und Anpassung

Der Klimawandel beeinflusst ganz erheblich die Natur sowie die Lebens- und Produktionsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft. Mit unserer Agrar- und Forstpolitik tragen wir aktiv zur Anpassung an den Klimawandel bei. Mehr

Berufsbildung
Berufe im Agrarbereich

Sie sind an einer Aus- oder Fortbildung in der Forstwirtschaft interessiert?
Hier finden Sie ausführliche Informationen. Mehr