Waldnaturschutz und Biodiversität

Bayerns Wälder werden seit Jahrhunderten bewirtschaftet. Trotzdem sind sie – dank eines umfassenden Nachhaltigkeitsansatzes unserer bayerischen Forstwirtschaft – wertvoller Lebensraum und natürlicher Rückzugsort für Tiere und Pflanzen geblieben. All diese Arten sind Teil des Ökosystems Wald und eng mit den vielfältigen Strukturen verbunden. Der Schutz dieses Ökosystems ist ein wichtiger Bestandteil der nachhaltigen Forstwirtschaft in Bayern.

Eisvogel (© Rudolf Vornehm) Rudolf Vornehm

Aktuelles

Ein Weg auf Holzplanken führt durch ein Moorgebiet Dr. Manfred Klemisch, LWG

Nordbayerns wertvollstes Moor gemeinsam schützen: Erste Maßnahmen im Schwarzen Moor starten noch heuer

Das Bayerische Umweltministerium und das Bayerische Forstministerium setzen sich gemeinsam dafür ein, dass das Schwarze Moor in der Rhön ein intaktes Moor bleibt. Bei einem Ortstermin mit allen regionalen Akteuren wurden jetzt die nächsten Schritte zu seiner Stabilisierung festgelegt. Erste wirksame Maßnahmen an vorhandenen Grabenstrukturen beginnen noch heuer.

Zur Pressemitteilung

Ausgewählte Beiträge

EU-Biodiversitätsstrategie 2030

Försterin und zwei Waldbesitzenden bei einem Biotopbaum zur Beratung Tobias Hase/StMELF
Konsequenzen der "EU-Biodiversitätsstrategie 2030" für Wald und Forstwirtschaft in Deutschland

Im Auftrag der Forstchefkonferenz hat eine Ad hoc-Arbeitsgruppe unter Leitung des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus eine Folgenabschätzung der EU-Biodiversitätsstrategie mit möglichen Auswirkungen von der Rohholzbereitstellung über die Holzverwendung bis hin zum Steueraufkommen vorgelegt.

Zum Abschlussbericht (LWF) externer Link