Warum du in die Hauswirtschaft kommen solltest!

Logo des Kompetenzzentrums Hauswirtschaft

Du bist ein Organisationstalent? Kochen und backen gehört zu deinen Leidenschaften? Du legst Wert auf Sauberkeit und Ordnung? Du möchtest einen zukunftssicheren, vielfältigen Beruf erlernen, der dir viele Wege eröffnet? Du willst fürs Leben lernen, immer wieder Neues entdecken und Karriere machen? Du wünschst dir einen aktiven und abwechslungsreichen Arbeitsalltag? Dann ist die Hauswirtschaft genau das Richtige für dich.

Hauswirtschaft begeistert uns. Wir lieben unseren Beruf und haben Freude daran! Du willst mehr erfahren? Lies nach, weshalb auch du zu uns in die Hauswirtschaft kommen solltest.

Jeden Tag was Neues

Botschafterin Johanna im Stall
Johanna, zukünftige Hauswirtschafterin
Ob in Privathaushalten, Pflegeeinrichtungen oder Gastronomie – die Hauswirtschaft gehört überall dazu. Egal für welchen Bereich du dich entscheidest, in deinem Berufsalltag stehst du immer wieder vor neuen Herausforderungen und genau das macht die Hauswirtschaft so spannend. In der beruflichen Schule kannst du zwischen verschiedenen Modulen wählen, die dich persönlich interessieren, z. B. landwirtschaftlicher Unternehmerhaushalt, gehobener Privathaushalt oder Gastronomie und Hotellerie.
Porträt des Botschafters Josef
Josef, zukünftiger Betriebswirt für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
Bäcker, Konditorin, Koch, Gärtnerin oder Gebäudereiniger – die Hauswirtschaft vereint viele Berufe. Auch der kaufmännische Bereich, zum Beispiel das Managen der monatlichen Finanzen, gehört dazu. Das macht die Hauswirtschaft so einmalig. Jeden Tag kann ich im privaten und beruflichen Alltag auf mein breitgefächertes Wissen zurückgreifen. Das hilft mir und ich beeindrucke andere Menschen durch die grenzenlose Vielfalt meines Berufes.
Selfie der Botschafterin Annika
Annika, zukünftige Betriebswirtin für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
In der Hauswirtschaft gibt es immer etwas zu tun und immer wieder neue Herausforderungen, die ich im Berufsalltag im Krankenhaus meistern muss. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, wie individuelle Essenswünsche von Patientinnen und Patienten. Manchmal muss die Hauswirtschaft aber auch grundlegende Entscheidungen treffen, wie die Auswahl von Lieferanten und Vertragspartnern. Ein aktuelles Thema ist neben der Nachhaltigkeit auch die Corona-Krise. Sauberkeit und Hygiene sowie ein sehr gutes Qualitäts- und Krisenmanagement sind gefragt.
Selfie der Botschafterin Judit
Judit, zukünftige Hauswirtschaftsmeisterin
Jeden Tag habe ich andere Aufgaben. Als Referentin für Hauswirtschaft und Ernährung gebe ich zum Beispiel regelmäßig Ernährungskurse und die Aufregung vor jeder Kurseinheit ist groß. Wer wird dieses Mal dabei sein? Und entsteht ein guter Kontakt zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern? In meinem Meister-Projekt habe ich mit Kindern im Alter von ca. 11 Jahren einen Kurs zum Thema Garten gemacht. Wir haben angesät, Pflanzen gepflegt, gedüngt und schließlich zusammen aus dem Gemüse leckere Gerichte gekocht. Das Engagement aller Teilnehmenden und ihre Freude an den Kursen motiviert mich. Und ich habe Spaß daran, mein Wissen weitergeben zu können.

Wirf einen Blick in unseren Berufsalltag