Ips Forschung Kopfbild

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Forschung und Innovation

Bayern will Innovation statt Stillstand. Bei der praxisorientierten Forschung und Entwicklung setzt das Staatsministerium gezielt Akzente und verstärkt den Wissenstransfer.

Die Forschungsprojekte befassen sich mit Themen rund um Tier und Pflanze, ökologischen Landbau, Garten und Landschaft, Wein, Nachwachsende Rohstoffe, Klima- und Ressourcenschutz, Ernährung sowie Wald und Forstwirtschaft. Sie werden überwiegend von den drei Landesanstalten, dem Technologie- und Förderzentrum, dem Kompetenzzentrum für Ernährung, dem Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht durchgeführt.

Aktuelles

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) Agri
Innovative Ideen für die Landwirtschaft - jetzt Antrag stellen

EIP Agri - Logo

Mit dem neuen Förderprogramm EIP-Agri sollen Innovationen in der Landwirtschaft zur Steigerung der Produktivität und Verbesserung der Nachhaltigkeit gefördert werden. Förderanträge können bis 31. Juli 2018 gestellt werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Ausgewählte Projekte

Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG)
Mechanische Beikrautregulierung in Ökobetrieben mit automatischen Steuerungssystemen

Ackerboden in Nahaufnahme mit Pflanzen

Die Beikrautregulierung in Ökobetrieben mit Gemüsekulturen ist häufig verbunden mit viel Handarbeit und maschinellem Arbeitsaufwand. In den letzten Jahren wurden in der Landtechnik Technologien wie GPS-RTK-, Kamera- oder Ultraschallsteuerung zur automatischen Führung von Landmaschinen entwickelt. Diese werden unter Praxisbedingungen getestet.
Projektlaufzeit: 02.2015 bis 01.2019 

Mechanische Beikrautregulierung mit automatischen Steuerungssystemen Externer Link

Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF)
Kiefern-Ausfälle in Mittelfranken

Kiefernbestand mit deutlich geschädigten Bäumen

Die Waldkiefer gilt als besonders robuste Baumart. Das gilt insbesondere für die Anpassung an warme und trockene Perioden. Meldungen aus Mittelfranken über deutliche Schäden an Kiefernbeständen mündeten im vorgestellten Forschungsprojekt.

Projektlaufzeit: 08.2016 bis 07.2017  

Kiefern-Ausfälle in Mittelfranken Externer Link

Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP)
Anbaueignung von Herkünften der Atlas-, Libanonzeder und Baumhasel

Atlaszedern vor blauem Himmel

Der Klimawandel stellt alle Akteure der Wald- und Forstwirtschaft vor große Herausforderungen. Ziel des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Projektes ist es, die Anbaueignung und Anbauwürdigkeit von Herkünften der Atlaszeder, Libanonzeder und Baumhasel als mögliche alternative Baumarten für Deutschland zu untersuchen und zu bewerten.
Projektlaufzeit: 10.2015 bis 12.2018 

Anbaueignung von Herkünften der Atlas-, Libanonzeder und Baumhasel Externer Link

Technologie- und Förderzentrum (TFZ)
Regionalspezifische Treibhausgas-Emissionen der Rapserzeugung

Zwei Traktoren auf einem blühendem Rapsfeld

Im Projekt Regionalspezifische Treibhausgas-Emissionen der Rapserzeugung in Bayern sollen Empfehlungen für eine flächendeckende Optimierung der Treibhausgasbilanz des Rapsanbaus in Bayern erarbeitet werden. Der Fokus liegt auf der regional- und betriebsspezifischen Analyse des Düngemanagements von 36 Betrieben in sechs Boden-Klima-Räumen.
Projektlaufzeit: 01.2017 bis 03.2018 

Regionalspezifische Treibhausgas-Emissionen der Rapserzeugung Externer Link

Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Braunvieh-Vision - Gesundheit und Robustheit verbessern

Logo_Braunvieh-Vision (LfL)

Das Projekt Braunvieh-Vision steht für die Etablierung neuer Gesundheitsmerkmale in der Rinderzucht durch den Aufbau einer weiblichen Lernstichprobe für die genomische Selektion beim Braunvieh. Unter anderem sollen Landwirte Gesundheitsbeobachtungen bei ihren Tieren direkt erfassen. Die Gesundheit und Robustheit der Tiere zu verbessern ist das Ziel des Projekts.

Projektlaufzeit: 10.2017 bis 10.2020 

Projektseite der LfL "Braunvieh-Vision" Externer Link

Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn)
Vermeidung von Lebensmittelverlusten anhand eines Food-Scanners

Food-Scanner vor einem Käsestück (Foto:©Consumer Physics)

Häufige Ursachen für Lebensmittelverschwendung sind ein Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums und die fehlende Möglichkeit, den aktuellen Qualitätszustand und die tatsächlich verbleibende Haltbarkeit schnell zu bewerten. Zu diesem Zweck soll ein ein mobiler und kostengünstiger Food-Scanner entwickelt werden. (Foto: Consumer Physics)

Projektlaufzeit: 04.2017 bis 03.2019 

Projektseite des KErn "Vermeidung von Lebensmittelverlusten - Food-Scanner" Externer Link

Unsere Forschungseinrichtungen

  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
  • Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn)
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
  • Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF)
  • Logo ASP
  • Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP)

  • EIP Agri - Logo

Bioökonomie-Symposium 2017

  • Forschungsland Bayern Forschung Und Innovation

Vorlesefunktion

  • Logo Readspeaker Vorlesefunktion