Erlebnisorientierte Angebote
Sich als Erlebnisbäuerin / Erlebnisbauer qualifizieren

Ziele der Qualifizierung

Die Qualifizierung Erlebnisbäuerin und Erlebnisbauer befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich eine Erwerbskombination im Bereich "Lern- und Erlebniswelt Bauernhof" für unterschiedliche Zielgruppen professionell aufzubauen.

Die Teilnehmer sind in der Lage, ein betriebsspezifisches Angebotskonzept zu erstellen, das auf die Anregungen einer Beraterkommission hin optimiert werden kann.

Qualifizierungsmodule

Modul 1 – Angebotsentwicklung und Rahmenbedingungen und Lehrfahrt

Angebotsentwicklung und Rahmenbedingungen (2 Tage)

  • Inhalte
    • Seminarablauf, Vorstellung der Teilnehmer
    • Gestaltung zielgruppenorientierter Angebote
    • Mit einer Leistungsanalyse zum professionellen Erlebnisbauernhof
    • Grundbausteine für ein erfolgreiches Betriebszweigkonzept
    • Lernort Bauernhof - Erwerb von Alltagskompetenzen
    • Sicherheitskonzept auf dem Erlebnisbauernhof

Lehrfahrt (2 Tage)

  • Besichtigung von beispielhaften Schul- und Erlebnisbauernhöfen in Bayern

Modul 2 – Betriebsentwicklung und Erlebnispädagogische Grundlagen

Betriebszweigentwicklung und Erlebnispädagogische Grundlagen (4 x 2 Tage)

  • Inhalte
    • Methodisch-didaktische Grundlagen der Erlebnispädagogik
    • Praktische Übungen: Hofvorstellungen; Drehbuch erstellen; Lernstationen aufbauen
    • Grundsätze der Rhetorik; Besonderheiten der Verkaufsrhetorik
    • Praktische Übung: Gesprächsführungen (Rollenspiele)
    • Element „Ruhe“ bei der Umsetzung erlebnisorientierter Angebote
    • Einsatz von Tieren bei erlebnisorientierten Angeboten
    • Grundlagen der Wirtschaftlichkeit und Preisfindung
    • Praktische Übung: Mit betriebswirtschaftlichen Kalkulationen die Arbeitsentlohnung ermitteln
    • Programm „Erlebnis Bauernhof“ – Inhalte und Abwicklung, Anknüpfungspunkte LOB zum LehrplanPLUS
    • Praktische Umsetzung der Lebensmittelhygiene
    • Evaluierung erlebnisorientierter Angebote
    • Erfahrungsberichte aus der Beratungspraxis

Modul 3 – Projekttag - Betreuung in der Umsetzungsphase

Projekttag mit Berater-Feedback

  • Termin: nach Vereinbarung
  • Ort: Landwirtschaftlicher Betrieb nach eigener Wahl
  • Inhalt: Praktische Umsetzung eines Lernprogrammes (min. 180 min)

Modul 4 – Vertriebspolitik und Vernetzung

Vertriebspolitik und Vernetzung (3 Tage)

  • Inhalte:
    • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit; Einsatz sozialer Medien
    • Praktische Übung: Evaluierung von Internetauftritten und Flyern
    • Erlebnismarketing
    • Bauvorhaben: Raumprogramme und Ausstattung; Bayerisches Baurecht
    • Gästerunde mit Vertretern verschiedener Zielgruppen

Anmeldung

Anmeldung zum Infotag am 4. Oktober 2021
Anmeldeschluss: 1. Oktober | Eine Anmeldung zum Seminar ist erst nach dem Infotag möglich.

Ansprechpartnerinnen

AELF Fürstenfeldbruck
Margit Maier
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 08141 3223-0
E-Mail: poststelle@aelf-ff.bayern.de
Internet: www.aelf-ff.bayern.de Externer Link

AELF Krumbach-Mindelheim
Agnes Meichelböck
Jahnstr. 4
86381 Krumbach
Tel.: 08282 9007-0
E-Mail: poststelle@aelf-km.bayern.de
Internet: www.aelf-km.bayern.de Externer Link

AELF Fürth-Uffenheim
Silke Städtler
Rothenburger Straße 34
97215 Uffenheim
Tel.: 09842 208-0
E-Mail: poststelle@aelf-uf.bayern.de
Internet: www.aelf-uf.bayern.de Externer Link