Holz und Holzmarkt

In den Wäldern Bayerns wächst ständig und völlig lautlos ein wertvoller und vielseitiger Roh-, Bau- und Werkstoff nach: Das Holz. Über 40 heimische Baumarten liefern stetig Holz für die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten. So kommt dem Holz auch als Energieträger und Lebensraum eine wichtige Aufgabe zu.

Nadelholzpolter mit etwas Schnee auf den Stirnseiten der Stämme Robert Pehlke

Aktuelles

Gruppenfoto: (v. l.) Ministerialrat Stefan Pratsch, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl, Bayerische Waldkönigin Antonia Hegele, Bernhard Unger (Unger Möbelwerkstätte GmbH), Andreas Deinhart (Schreinerei Andreas Deinhart), Bernhard Fortner (Holz I Struktur I Fortner GmbH & Co. KG), Lene Knieß (Schreinerei Andreas Deinhart), Präsident des Bayerischen Schreinerhandwerks Bernhard Daxenberger, Eva Haselbeck (Möbelwerkstätte Michael Krembs), Hauptgeschäftsführer des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern Dr. Christian Wenzler, Michael Krembs (Möbelwerkstätte Michael Krembs), Gottfried Stettmer (Schreinerei Stettmer) Hauke Seyfarth/StMELF

"Flexible Möbel" ausgezeichnet

Nachhaltig, ästhetisch, praktisch – das zeichnet die Möbelstücke der dreizehn bayerischen Schreinerinnen und Schreiner aus, die die Endrunde des diesjährigen Wettbewerbs "Holz aus Bayern" erreicht haben. Die prämierten Möbel aus heimischen Hölzern zeigen eindrucksvoll, wie vielfältig die gestalterischen Möglichkeiten mit dem klimafreundlichen Rohstoff Holz sind. Mit dem Schreinerpreis werden die Siegerinnen und Sieger für Ihr handwerkliches Können, Ihre Kreativität und Leistungsfähigkeit ausgezeichnet.

Schreinerwettbewerb 2023
In einer an den Seiten offenen Hütte auf einer Wiese ist sauber bis unters Dach Brennholz aufgestapelt Klaus Schreiber

Geplantes Gebäudeenergiegesetz der Bundesregierung kritisiert

Immer neue Blüten treibt nach Aussage von Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber die eigentumsfeindliche Verbotspolitik der Berliner Ampelregierung: "Mit dem jetzt beschlossenen Gebäudeenergiegesetz bremst der Bund den Klimaschutz aus und behindert auch noch den im Klimawandel so notwendigen Umbau der deutschen Wälder", sagte Kaniber. Es sei völlig abwegig, in Neubauten künftig den Einsatz selbst modernster Holzheizungssysteme mit hervorragender Feinstaubbilanz zu verbieten.

Zur Pressemitteilung

Ausgewählte Beiträge

Weitere Informationen