LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2022 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 126 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung.

 Text vorlesen lassen

Aktuell

Die Zukunft der Heimat aktiv mitgestalten
Interesse am EU-Programm LEADER ab 2023 jetzt bekunden

Ministerin - Portraitfoto vor einem Fenster

Die Erfolgsgeschichte des EU-Förderprogramms für den Ländlichen Raum LEADER in Bayern wird fortgesetzt. Ministerin Michaela Kaniber hat die bestehenden und die potenziellen Lokalen Aktionsgruppen (LAG) aufgerufen, ihr Interesse für die kommende Förderperiode ab 2023 zu bekunden. "Wir wollen dieses seit einem Vierteljahrhundert erfolgreiche Instrument auch in Zukunft dazu nutzen, die ländlichen Regionen unseres Landes attraktiv zu gestalten. Die Teilnehmer unterstützen wir dabei, ihre Heimat mit ihren kreativen Ideen und Projekten weiterzuentwickeln", appellierte die Ministerin an die Teilnehmer des 5. Bayerischen LEADER-Forums. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aufruf zur Interessensbekundung – Termin: 21. Mai 2021

Förderprojekte im Fokus

Acht attraktive Museen bilden Knotenpunkte im Museums-Netz
7.000 Jahre Geschichte von Mensch und Natur in den Tälern von Isar, Vils und Laaber

Fotocollage zu "Drei Täler 7.000 Jahre"

Der Landkreis Landshut ist eine der am längsten besiedelten Regionen Mitteleuropas. Mehr als 2.000 bekannte archäologische Fundstellen sind Zeuge einer dauerhaften Besiedlung durch alle Epochen. Die Funde und Ausgrabungen sind in acht unterschiedlichen Museen ausgestellt. Mit Hilfe des LEADER-Projektes "Interpretation Framework – Kulturvermittlungsrahmenwerk für den Landkreis Landshut" konnte die bislang stark zersplitterte archäologische Museumslandschaft strukturiert und miteinander vernetzt werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Gewässerschutz und innovativer Pflanzenschutz dank LEADER
Befüll- und Waschstation für Pflanzenschutzspritzen mit integriertem Phytobac-System

Traktor mit Pflanzenschutzspritze (Foto: Hans-H. Huss, H&S GbR)

Wasser ist die Lebensgrundlage für Mensch und Natur. Deshalb muss dem Schutz aller Oberflächengewässer und des Grundwassers ein besonders hoher Stellenwert in unserer Gesellschaft eingeräumt werden. Für die landwirtschaftliche Produktion ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln jedoch meist unverzichtbar. Eine stete Herausforderung ist dabei, Pflanzenschutz und Gewässerschutz optimal zu gestalten. In Oberding im Landkreis Erding hilft künftig ein neuartiges biologisches Abbausystem dabei, den Eintrag auch von kleinsten Restmengen aus Pflanzenschutzanwendungen, z. B. Reinigungsflüssigkeiten, in unsere Gewässer zu minimieren. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Wissenswertes zu Saline, Holz, Forst, Trift, Sölde und vielem mehr
Die Geschichte der Holzarbeit im Holzknechtmuseum Ruhpolding

Drei Männer vor Baumstammdurchbohrung

"Ja, de Holzknechtbuam müassn früah aufsteh, müassn d' Hack mitnehma und an Holzschlag geh ...", so besingt ein Volkslied das früher hoch geachtete Handwerk. Die Arbeit und Lebensweise der Holzknechte ist ein wesentlicher Teil der ländlichen bayerischen Kultur. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich nicht nur der Name des Berufsstandes geändert, auch die Arbeitsweise der heutigen Waldarbeiter oder Forstwirte ist komplett anders geworden. Das neu gestaltete Holzknechtmuseum in Ruhpolding gibt Einblicke in die Arbeit der Holzknechte bis in die heutige Zeit. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER in Bayern

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll

Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.