LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2022 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 126 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung.

 Text vorlesen lassen

Aktuell

Neue Ausgabe Magazin "Blickpunkt LEADER in Bayern"

Titelbild Blickpunkt Leader 2022

Frisch gedruckt und informativ; die neue Ausgabe des Magazins "Blickpunkt LEADER stellt wieder eine Reihe von erfolgreichen LEADER-Projekten vor, die in der aktuellen Förderperiode 2015 – 2022 verwirklicht wurden. Dabei werden dieses Mal 17 erfolgreiche Projekte aus dem Bereich Jugend und Soziales vorgestellt, die beispielhaft zeigen, wie Bürgerinnen und Bürger ihre Region beleben und weiterentwickeln. Es geht um partnerschaftliche Zusammenarbeit verschiedener Akteure, um Vernetzung, um gemeinsame Nutzung von Chancen und Stärken der Region, aber auch um Kooperation über Landkreisgrenzen hinweg. LEADER bringt Menschen und Dinge zusammen, die sonst nicht in diesem Maße zusammenfinden würden. 

Das Magazin Blickpunkt ist über das Broschüren Portal ab sofort erhältlich Externer Link

Förderprojekte im Fokus

Simultankirchen-Radwege in der nördlichen Oberpfalz
Mit dem Fahrrad außergewöhnliche Kirchengeschichte entdecken

Drei Radfahrer fahren von einer Kapelle weg

© Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V.

Ein einmaliges Projekt konnte im Frühjahr 2022 in der nördlichen Oberpfalz eröffnet werden. Der „Simultankirchen-Radweg“ verbindet 50 Kirchen und historische Orte, die zum Teil bis heute simultan, also von evangelischen und katholischen Christen gemeinsam verwaltet und genutzt werden. Auf rund 400 Kilometern können die wunderschönen Landschaften des Bayerischen Jura und des Oberpfälzer Waldes mit dem Fahrrad erkundet werden. Dabei sind auf den 10 Simultankirchen-Radwegen Strecken von 25 bis maximal 47 Kilometern zu bewältigen.   Mehr

Schutz- und Infohütten im Naturpark Spessart
Wanderspaß im Spessart bei jedem Wetter

Gruppenbild vor der neuen Hütte am Zollberg mit den Projektpartnern

© Jennifer Weidle/Naturpark Spessart e.V.)

Neue Schutzhütten im Naturpark Spessart laden zu einer gemütlichen Rast ein, bieten Schutz vor Gewitter und Regen und geben auf den neu installierten Infotafeln Hinweise rundum den Naturpark Spessart. Mit Hilfe einer Förderung von 257.269 Euro aus dem EU-Programm LEADER ließen sich nicht nur die bisherigen Hütten wieder auf neuesten Stand bringen, sondern auch zusätzlich neue Schutzhütten an wichtigen Orten fertigstellen.   Mehr

Rikscha-Fahrten für Seniorinnen und Senioren
Unterwegs mit der E-Radl-Rikscha in und um Garmisch-Partenkirchen

Eine junge Frau fährt zwei Seniorinnen in einer Rikscha

Wer im Alter nicht mehr selbst Fahrrad oder Auto fahren kann, kommt ohne Hilfe nicht mehr sehr viel herum. Aber auch im hohen Alter kann das Leben noch voller Freude und Zufriedenheit sein. Dies zeigt ein LEADER-Projekt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, das es älteren Menschen ermöglicht, einfach wieder einmal einen Ausflug in die nähere Umgebung der Heimat zu unternehmen.  Mehr

LEADER – Zentrale Elemente und Aktivitäten

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll

Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.