Panoramablick vom Jochberg (StMELF)

LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung. 

Aktuell

9. August 2019
Budget für Aktionsgruppen im Alpenraum erhöht

Ministerin Kaniber

Lokale Aktionsgruppen im Alpenraum, die sich im Rahmen des LEADER-Projekts um die Weiterentwicklung ihrer Heimat kümmern, bekommen auch 2019 mehr Geld. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat mitgeteilt, dass zehn LAGs im Rahmen der bayerischen Alpenstrategie ab sofort weitere Fördermittel in Höhe von jeweils 20.000 Euro erhalten. "Damit wollen wir den erfolgreichen Einstieg von LEADER zur Unterstützung der bayerischen Alpenstrategie aus dem letzten Jahr weiter fortführen", so die Ministerin. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

12. Juli 2019
LEADER-Konferenz 2019: Zukunft Land - Was Regionen erfolgreich macht

Ministerin Michaela Kaniber sprach auf der LEADER-Konferenz in Miesbach zum Thema "LEADER im Blickfeld von Alpenstrategie und neuer Förderperiode" und diskutierte mit Kommunalpolitikern über die Bedeutung des Förderprogramms für die Regionen. Rund 300 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, die von den elf Lokalen Aktionsgruppen (LAG) im südlichen Oberbayern und den zuständigen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim und Kempten durchgeführt wurde. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion

12 LEADER-Projekte - gefördert aus Mitteln der bayerischen Alpenstrategie

Mehr zur LEADER-Konferenz
Zukunftsforscher Andreas Reiter aus Wien zeigte neue Wege zur erfolgreichen Entwicklung von Regionen auf und LAG-Manager Martin Kriner stellte das Kleinprojekte-Erfolgsmodell "Unterstützung Bürgerengagement" vor. Eine Präsentation von Vorzeigeprojekten vermittelte die Vielfalt und den Mehrwert von LEADER. Am Nachmittag führten Exkursionen zu interessanten LEADER-Projekten und ermöglichten den direkten Kontakt zu den Projektverantwortlichen.
Dokumentenservice für Teilnehmer/-innen
Die Vorträge und Präsentationen stehen für die Tagungsteilnehmer bis 15. August zum Nachlesen zur Verfügung, soweit sie uns von den Referenten überlassen wurden. Die Urheberrechte an den Unterlagen sind zu beachten; sie liegen in der Regel bei den Autoren.

Gartenschau vom 24. Mai bis 8. September
LEADER auf der Gartenschau 2019 in Wassertrüdingen

Gruppenbild mit LEADER-Fahne auf der Gartenschau

Alle mittelfränkischen Lokalen Aktionsgruppen waren unter dem LEADER-Motto "Bürger gestalten ihre Heimat" vom 14. bis 20. Juni 2019 auf der Gartenschau "Natur in Wassertrüdingen 2019" vertreten und stellten sich den Fragen der zahlreichen Besucher: "Was ist LEADER?", "Lebe ich in einer LEADER-Region?", "Gibt es bei mir eine Lokale Aktionsgruppe?", "Welche Projekte können gefördert werden?". Auf großes Interesse stieß auch das Projekt "Unterstützung Bürgerengagement", das Kleinprojekte regionaler Akteure fördert. Noch bis zum 8. September bietet die Gartenschau ein abwechslungsreiches Programm. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion

Ausstellungsbeiträge "Kostbares aus Garten, Feld und Wald" der Land- und Forstwirtschaftsverwaltung

Gartenschau "Natur in Wassertrüdingen 2019" von 24. Mai bis 8. September Externer Link

Förderprojekte im Fokus

Schul- und Umweltbildungsprojekt
LEADER und die KlimaMacher

Gruppenfoto

Was genau ist eigentlich der Klimawandel? Wie können wir in der Schule und im Alltag klimafreundlich leben? Was bedeutet Klimagerechtigkeit und Klimaflucht? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich das neue Schul- und Umweltbildungsprojekt "KlimaMacher: Klima wandeln - Lokal Handeln" des Vereins Energievision Frankenwald e.V., das in Kooperation von vier oberfränkischen Lokalen Aktionsgruppen umgesetzt wurde.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Badehaus Waldram-Föhrenwald
Ort der Erinnerung, der Begegnung und des Lernens

Gebäude mit Menschenkette darum

Das alte Gebäude im Zentrum des Wolfratshauser Stadtteils Waldram hat viel zu erzählen. Ende der 1930er Jahre erbaut ist es eines der letzten Zeugnisse des wohl dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte. Vor gut zehn Jahren sollte das ehemalige Badehaus einem Neubaukomplex weichen und abgerissen werden. Durch den unermüdlichen Einsatz einer Bürgerinitiative wurde das Anwesen gerettet und wiederhergestellt. Darüber hinaus konnte hier eine einmalige Erinnerungsstätte geschaffen werden.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

3D-Bienenkino im Bienenmuseum Illertissen
Die faszinierende Welt der Honigbiene im 3D-Format

Pressefoto Bayerisches Bienenmuseum Illertissen

Wenn das Bienenvolk des Bayerischen Bienenmuseums Illertissen aus seinem Winterquartier ins Museum zurückkehrt, herrscht Hochbetrieb im gläsernen Schaubienenstock: Von Frühjahr bis Herbst können Besucher hier den Bienen bei der Arbeit zusehen und im dichten Gewimmel die Königin suchen. Wer noch tiefer in die Welt der Bienen eintauchen will, besucht das neue 3D-Bienenkino. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER in Bayern

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll
Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER

  • Logo LEADER

Förderwegweiser

Vorlesefunktion

  • Logo Readspeaker Vorlesefunktion