Sprungmarken:

Eine Anwendung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft

Deckungsbeiträge - Übersicht

Kooperationsprojekt Bayern - Baden Württemberg

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL)

Dieses Verfahren wurde erstellt in Zusammenarbeit zwischen der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und der Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL).

Zum Internetangebot der LEL: http://www.lel-bw.de

Die Federführung bei diesem Verfahren hat die LfL.

 

LfL-Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten - Direktvermarktung Gemüse

Navigation

Aktionen

Mehr Info Weniger Info Hinweise zur Bedienung Komplette Details anzeigen alle Detail-Infos einblenden Keine Details anzeigen alle ausblenden
  • Mit Hilfe der Schaltflächen Mehr Info und Weniger Info können Sie zum jeweiligen Thema weitere Info ein- bzw. ausblenden.
  • Die Eingabefelder sind mit bayerischen Durchschnittswerten vorbelegt. Diese Werte können Sie mit betriebseigenen Daten überschreiben.
  • Unten stehende Zahlenwerte können zur besseren Vergleichbarkeit verschiedener Verfahren oder unterschiedlicher Szenarien eines Verfahrens auf eine gemeinsame Vergleichsseite übertragen werden. Diese Daten stehen Ihnen bis zum Verlassen der Anwendung "Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten" zur Verfügung. Bitte beachten Sie aber: Bei Arbeitspausen über einer Stunde gehen die bisher gespeicherten Daten verloren!
  • Detailinformationen zu den jeweiligen Punkten erhalten Sie, wenn Sie mit der Maus über das Fragezeichen-Symbol Hilfe An diesen Stellen können Sie sich weitere Erläuterungen anzeigen lassen. fahren.
Mehr Info Weniger Info Grundlegende Angaben zum Produktionsverfahren

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die vorbelegten Zahlen Schätzwerte aus Praxisbeispielen sind, die auf die einzelbetriebliche Situation angepasst werden müssen.

Folgende Produkte werden angeboten:

Gemüse        

Die Direktvermarktung umfasst folgende Vertriebswege:

Lieferservice         Ab-Hof-Verkauf        

Betrachtungszeitraum Hilfe

Für eine längerfristige Betriebsplanung sollte auf möglichst langjährige Durchschnitte zurückgegriffen werden.

Kommentar Hilfe Sie können für diese Berechnung einen Kommentar vergeben, wie z. B. "Deckungsbeitrag optimistisch". Dies erleichtert Ihnen den Überblick, wenn Sie später mehrere Berechnungen einander gegenüberstellen.
Anzeige der Leistung-/Kostenpositionen
inkl. MwSt. = Einstellung für pauschalierende Betriebe
ohne MwSt. = Einstellung für optierende Betriebe

Hinweis: Die Regelungen zur Umsatzsteuer im Bereich der Direktvermarktung sind komplex und können im Berechnungsschema nicht bis ins letzte Detail abgebildet werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihren Steuerberater.

Ein Wechsel zwischen Brutto- und Nettowerten wirkt sich grundsätzlich auf alle Leistungs- und Kostenpositionen aus.

Unabhängig vom Betrachtungszeitraum wird mit aktuellen Mehrwertsteuersätzen gerechnet.

Verkaufsprodukte Produktionskosten Vertriebswege Vermarktungskosten Gesamtverfahren Direktvermarktung

Deckungsbeitragsberechnung

Leistungen
Mehr Info Weniger Info Verkaufserlöse (inkl. MwSt.)

Summe der Erlöse aller verkauften Produkte über alle Vetriebswege.

Verkaufserlöse je Vertriebsweg
  Verkaufserlöse
(inkl. MwSt.)
€/Betrieb u. Jahr
Lieferservice 39690.0
Ab-Hof-Verkauf 26460.0
Gesamt 66150.0

€/Betrieb u. Jahr
66150.0
Mehr Info Weniger Info Sonstige marktfähige Leistungen (inkl. 19.0 % MwSt.)

Sollten im Einzelfall noch nicht erfasste Leistungen anfallen, können diese hier angegeben werden.

€/Betrieb u. Jahr
Mehr Info Weniger Info Summe Leistungen (inkl. MwSt.)

Die Summe der Leistungen wird folgendermaßen berechnet:

  Verkaufserlöse
+ Sonstige marktfähige Leistungen
= Summe der Leistungen
€/Betrieb u. Jahr
66150.0

Variable Kosten
Mehr Info Weniger Info Wareneinstandskosten eigenerzeugte Produkte / Zukaufsprodukte (inkl. MwSt.)

Summe aller Wareneinstandskosten.

€/Betrieb u. Jahr
1635.7
Mehr Info Weniger Info Kosten Betriebs- und Hilfsstoffe, Ge- und Verbrauchsgegenstände (inkl. MwSt.)

Summe aller Kosten Betriebs- und Hilfsstoffe, Ge- und Verbrauchsgegenstände.

€/Betrieb u. Jahr
1490.0
Mehr Info Weniger Info Variable Maschinenkosten (inkl. MwSt.)

Summe aller variablen Maschinenkosten.

€/Betrieb u. Jahr
1940.0
Mehr Info Weniger Info Lohnkosten für Aushilfs-Arbeitskräfte

Summe aller Lohnkosten für Aushilfs-Arbeitskräfte.

€/Betrieb u. Jahr
5220.0
Mehr Info Weniger Info Sonstige variable Kosten (inkl. MwSt.)

Summe aller sonstigen variablen Kosten.

€/Betrieb u. Jahr
200.0
Mehr Info Weniger Info Summe variable Kosten (inkl. MwSt.)

Die Summe der variablen Kosten wird folgendermaßen berechnet:

   Wareneinstandskosten
+ Kosten Betriebs- und Hilfsstoffe, Ge- und Verbrauchsgegenstände
+ Variable Maschinenkosten
+ Lohnkosten für Aushilfs-Arbeitskräfte
+ Sonstige variable Kosten

=Summe der variablen Kosten

€/Betrieb u. Jahr
10485.7

Mehr Info Weniger Info Deckungsbeitrag (inkl. MwSt.)

  Summe Leistungen
- Summe der variablen Kosten
= Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ist der Beitrag einzelner Produktionsverfahren zur Abdeckung der Fest- und Gemeinkosten des Betriebes, sowie der Finanzierungs- und Pachtkosten des Unternehmens.

Er ist der ökonomische Maßstab für die Produktionsqualität des laufenden Betriebes und ist in seiner Veränderung voll gewinnwirksam.

€/Betrieb u. Jahr
55664.3

Weitere Kennzahlen des Verfahrens
Mehr Info Weniger Info Arbeitszeitaufwand je Betrieb u. Jahr
Der gesamte AKh-Bedarf des Verfahrens.
AKh/Betrieb u. Jahr
1645.0
Mehr Info Weniger Info Faktoransprüche (Arbeit, Umlaufkapital)

Arbeit: 1645.0 AKh/Betrieb u. Jahr Hilfe Der gesamte AKh-Bedarf des Verfahrens.

Umlaufkapital Hilfe Als Umlaufkapital werden alle Güter eines Verfahrens bezeichnet, die innerhalb eines Produktionszyklus zum Verkauf (z.B. Bestandsergänzungstiere, Pflanzgut, Wareneinstand) oder Verbrauch (z.B. Dünge-, Futter-, Reinigungsmittel, Energie, Wasser) bestimmt sind. Deshalb muss das Umlaufkapital nicht abgeschrieben, jedoch für die Länge der Produktionsperiode verzinst werden (siehe Modul "Kalkulatorische Faktorkosten"). : 10485.7 € für 30 Tage Hilfe In der Vorbelegung wird näherungsweise angenommen, dass das durchschnittlich gebundene Umlaufkapital den gesamten variablen Kosten entspricht und dass dieses Kapital durchschnittlich 30 Tage gebunden ist.

Mehr Info Weniger Info Vollkostenrechnung
Basis der weiteren Berechnungen ist der Deckungsbeitrag je Betrieb u. Jahr

Mehr Info Weniger Info Gebäude und bauliche Anlagen, Maschinen, Geräte, Sonstige Investitionsgüter (inkl. MwSt.)

Summe der Kosten Gebäude und bauliche Anlagen, Maschinen, Geräte, Sonstige Investitionsgüter der Produktion und der Vermarktung.

€/Betrieb u. Jahr
5212.5
Mehr Info Weniger Info Miete/Pacht für Gebäude, Geräte und Maschinen (inkl. MwSt.)

Summe der Miet- und Pachtkosten aus Produktion und Vermarktung.

€/Betrieb u. Jahr
0.0
Mehr Info Weniger Info Personalkosten festangestellte AK

Summe der Lohnkosten aus Produktion und Vermarktung.

€/Betrieb u. Jahr
0.0
Mehr Info Weniger Info Sonstige Festkosten (inkl. MwSt.)

Sonstige Festkosten aus Produktion und Vermarktung.

€/Betrieb u. Jahr
0.0
Mehr Info Weniger Info Gewinnbeitrag des Verfahrens (inkl. MwSt.)
  Deckungsbeitrag
- Kosten Gebäude und bauliche Anlagen, Maschinen, Geräte, Sonstige Investitionsgüter
- Miete/Pacht für Gebäude, Geräte und Maschinen
- Personalkosten festangestellte AK
- Sonstige Festkosten
= Gewinnbeitrag des Verfahrens
€/Betrieb u. Jahr
50451.8
Mehr Info Weniger Info Kalkulatorische Faktorkosten (inkl. MwSt.)

Summe der kalkulatorischen Faktorkosten aus Produktion und Vermarktung.

€/Betrieb u. Jahr
22281.1
Mehr Info Weniger Info Unternehmergewinn je Betrieb u. Jahr (inkl. MwSt.)

Unternehmergewinn = Gewinnbeitrag des Verfahrens - kalkulatorische Faktorkosten

€/Betrieb u. Jahr
28170.7
Mehr Info Weniger Info Vollkosten je Betrieb u. Jahr (inkl. MwSt.)

Summe aller Kosten

€/Betrieb u. Jahr
37979.3





Anja Hensel-Lieberth, Jürgen Frank
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Tel.: 089 17800-111 • Fax: 089 17800-113