Henner Damke, mpanch/Fotolia.com

Förderung
Förderwegweiser

Der Förderwegweiser liefert einen Überblick sowie ausführliche Informationen für die Praxis zu allen Förderprogrammen und Ausgleichszahlungen in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft. Die Breite des Angebots verdeutlicht, dass die Staatsregierung bestrebt ist, unterschiedlichen regionalen und betrieblichen Gegebenheiten Rechnung zu tragen und auf eine höchstmögliche Effizienz hinzuwirken.

Aktuell

Coronavirus – Informationen und Fördermöglichkeiten

Symbolbild Coronavirus - © Thaut Images - stock.adobe.com

© Thaut Images - stock.adobe.com

Die Corona-Krise führt zu vielen offenen Fragen und Problemen für die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft. Alle Förderprogramme und Ausgleichszahlungen werden nach derzeitigem Stand unverändert fortgeführt. Grundsätzlich gilt für alle Anträge und Beratungsanfragen momentan die strikte Vermeidung persönlicher Kontakte und stattdessen die Kommunikation per Telefon und E-Mail.
Finanzielle Unterstützung für nichtlandwirtschaftliche Unternehmenszweige wie Urlaub auf dem Bauernhof oder Angebote zur Gemeinschaftsverpflegung ist über das bayerische Corona-Soforthilfeprogramm möglich. In ihrer Existenz bedrohte Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und weiterer Branchen der Urproduktion können die "Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige" des Bundes beantragen. 

Corona-Soforthilfe - Antragstellung beim bayerischen Wirtschaftsministerium (StMWi) Externer Link

Fragen/Antworten - Infos des Landwirtschaftsministeriums (www.stmelf.bayern.de/coronavirus)

Mehrfachantrag 2020 online stellen - Ministerium empfiehlt Fragen telefonisch zu klären!

Serviceportal iBALIS

Die Mehrfachantragstellung ist wieder möglich. Der Antragszeitraum endet am 15. Mai 2020. Alle Neuerungen enthält das Merkblatt zum Mehrfachantrag. Für die Antragstellung sind die Möglichkeiten des Online-Verfahrens über das Serviceportal iBALIS (www.ibalis.bayern.de) zu nutzen. Fragen können über die Online-Hilfen oder telefonisch über die mitgeteilte Hotline-Nummer beziehungsweise mit den zuständigen Sachbearbeitern am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten abgeklärt werden.  Mehr

Serviceportal iBALIS Externer Link

Merkblatt zum Mehrfachantrag 2020 pdf 577 KB

Zum schnellen Überblick: Mehrfachantrag (Merkblätter und Formulare) sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Broschüre "Cross Compliance 2020"

Grafik zur Titelseite der Broschüre Cross Compliance

Die Gewährung von Agrarzahlungen ist auch an die Einhaltung von Vorschriften in den Bereichen Umweltschutz, Klimawandel, guter landwirtschaftlicher Zustand der Flächen, Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze sowie Tierschutz geknüpft. Über diese als "Cross Compliance" bezeichnete Verknüpfung und die damit verbundenen Regelungen informiert eine Broschüre.

Die aktuelle Druck-Ausgabe liegt von März bis Mitte Mai im Zeitraum der Mehrfachantragstellung am zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten kostenlos bereit. Als PDF ist sie zum Herunterladen vorhanden. 

Broschüre "Cross Compliance 2020"

Einzelbetriebliche Investitionsförderung wieder gestartet

Die Antragstellung für die beiden Programme der Einzelbetrieblichen Investitionsförderung, das Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) und die Diversifizierungsförderung (DIV) ist wieder möglich. Im Jahr 2020 wird es zwei Antragsrunden geben: Die erste endet am 3. April, die zweite am 15. Oktober 2020.   Mehr

Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP)

Diversifizierungsförderung (DIV)

Allgemeine Informationen

Übersicht Förderprogramme

Die Informationen zu den einzelnen Förderprogrammen und die Möglichkeit, Merkblätter und Formulare abzurufen, können im Einzelfall das Beratungsgespräch nicht ersetzen.

Europäische Innovationspartnerschaft – EIP-Agri

EIP-Agri ist ein neues Programm der EU, um den Informations- und Wissenstransfer zwischen Praxis und Wissenschaft zu stärken.

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP-Agri)

Wald und Forstwirtschaft

Bayerische Forstverwaltung (Waldbesitzer-Portal)

Aus- und Weiterbildung, Beratung

Das Staatsministerium hält für Bildungsinteressenten in den Agrarberufen und der Hauswirtschaft ein umfassendes Bildungssystem vor. Dieses reicht von der beruflichen Aus- und Fortbildung über ein breit gefächertes Fachschulwesen bis zum systematisierten Qualifizierungskonzept zur Weiterbildung.

Weitere Informationen